Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 14. Dezember 2007, 12:00 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 27. März 2006, 17:57
Beiträge: 1209
Wohnort: Colonia Claudia
simon scarrow verfilmt, wann denn? gibts schon daten?

_________________
Semper paratus!
et
quem di diligunt, adulescens moritur.

"Tu regere imperio populos, romane, memento
-hae tibi erunt artes- pacique imponere morem,
parcere subiectis et debellare superbos."
- Vergil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 14. Dezember 2007, 12:57 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 20. November 2007, 13:27
Beiträge: 246
Wohnort: F√ľrstenfeldbruck
Darstellung: Legio.1.Jhdt.n.Chr
genaue daten gibts noch net, das ist noch sehr in der planung...scheinbar soll aber jedes buch verfilmt werden, in einer serie ala rome :)

http://www.scarrow.co.uk/page18.html

http://www.undertheeagle.co.uk

_________________
"Oh weh, ich glaub ich werd zum Gott" - Vespasian kurz vor seinem Tod

FLAVIUS
SEMPRONIUS
VESPASIANUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Sonntag 27. Juli 2008, 16:14 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Im März erschien das Buch:
Rome Season One: History Makes Television in dem sich u.a. auch Berater der Serie zu Wort melden. Ich hatte leider noch nicht die Chance hinein zu sehen, aber vielleicht jemand anderes?

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Montag 15. Juni 2009, 21:17 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Ab 4. Juli gehts √ľbrigens weiter. Selber Platz, selbe Zeit.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Juni 2009, 13:28 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
Beiträge: 1411
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Huch, ich dachte es gäbe keine dritte Staffel mehr, wegen Geld und Quoten etc.......

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Juni 2009, 13:51 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
In DE lief bislang erst die I.
Nach der II. hat Iuppiter Optimus Maximus einen Blitz auf den Set geschmissen. das ist also nicht nur das, sondern auch die letzte.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Juni 2009, 14:41 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
Beiträge: 1411
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Achso, ja dann, jetzt ists angekommen!

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Juni 2009, 13:45 
Schreiber
Schreiber
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 11:56
Beiträge: 283
Wohnort: Besigheim
Ich hab die 2. Staffel seit einiger Zeit hier und bereits gesehen. Sie blieb hinter meinen Erwartungen zur√ľck. das ende kommt abrupt und pl√∂tzlich und irgendwie ist das ganze nicht rund gewesen.

trotzdem fand ichs gut ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Montag 29. Juni 2009, 18:58 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 4. Mai 2009, 13:28
Beiträge: 479
Wohnort: Emsdetten
Darstellung: civis
Salvete,

ich weiss nicht, ob die Rede von der 2. Staffel der Serie "Rom" auf RTLII ist, aber die beginnt auch am 4. Juli

Wenn die Info fl√ľssiger als fl√ľssig ist, dann MODs, bitte l√∂schen... ;-)

RTL-II hat geschrieben:
Rom+++ NEWS: RTL II zeigt die zweite Staffel des spektakulären Serien-Events "Rom"! +++

-Ausgezeichnet mit insgesamt sieben Emmys
-10 Folgen, Deutsche Free-TV-Premiere
-Start am Samstag, den 4. Juli 2009, 20:15 Uhr bei RTL II

Bildgewaltig, detailverliebt, actionreich und vor allem authentisch taucht die spektakuläre Event-Serie in das alte Rom zur Zeit Caesars ein. "Rom" erzählt die Geschichte von Caesars Aufstieg, dem Ende der Republik und den Aufstieg des Römischen Imperiums.

Rom" ist aber auch die Geschichte zweier Soldaten aus Caesars 13. Legion, die nach der Eroberung Galliens nach Rom zur√ľckkehren und deren Schicksale immer wieder mit dem von Julius Caesar verbunden sind. Gro√üe Schlachten, Intrigen, politische Winkelz√ľge: Die Serie ist kein weiterer Hochglanz-Sandalenschinken, sondern zeigt Rom und seine Bewohner wie man sie noch nie gesehen hat, mit all den widerspr√ľchlichen Moralvorstellungen dieser Zeit, schmutzig, fesselnd und direkt.

Die beiden Soldaten Lucius Vorenus und Titus Pullo kehren im Jahr 52 v. Chr. von der gallischen Front nach Rom zur√ľck. In der gr√∂√üten Stadt ihrer Zeit, der pulsierenden Metropole zwischen dekadentem Reichtum und kaum vorstellbarer Armut, sind Machtk√§mpfe, Betrug und Bestechung an der Tagesordnung. Caesars intrigante Nichte Atia ist die Meisterin der Manipulation. Geschickt zieht sie die F√§den, um sich und ihrer Familie Macht und Einfluss zu sichern.

W√§hrend das Volk die milit√§rischen Erfolge Caesars feiert, beschuldigt ihn der Senat der unrechtm√§√üigen Kriegsf√ľhrung und erkl√§rt ihn zum Verr√§ter. Caesar entschlie√üt sich, mit seiner Armee den Rubikon zu √ľberschreiten - und die Macht in Rom an sich zu rei√üen. Nachdem sich auch sein ehemaliger Freund und F√∂rderer Pompeius gegen ihn stellt, kommt es zu einem erbittert gef√ľhrten B√ľrgerkrieg. Doch die W√ľrfel sind gefallen: Machtk√§mpfe, Aufstand und Meuterei begleiten die letzten Tage der Republik und die Geburt des R√∂mischen Imperiums.

Regie: Mikael Salomon

Rolle:
Lucius Vorenus: Kevin McKidd
Titus Pullo: Ray Stevenson
Atia: Polly Walker
Julius Caesar: Ciar√É∆í√ā¬°n Hinds
Pompejus Magnus: Kenneth Cranham
Marc Anton: James Purefoy

_________________
Quare verbis parcam? Gratuita sunt!
Warum soll ich mit Worten sparen? Sie sind doch umsonst! (Seneca)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2009, 22:26 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 21:40
Beiträge: 20
Wohnort: Perleberg
Darstellung: Legion√É∆í√ā¬§r/Gladiator
also rom ist f√ľr mich bislang das beste was es zur zeit zusehen gibt.( hab beide staffeln)
egal ob autentisch oder nicht...auf jeden fall besser als manche hollywood filme...

aber duko mäßig kann ich euch die bbc reihe "rom und seine grossen herrscher" empfehlen, echt gut gemacht...

_________________
Mut heißt, Schmerzen und Tod zu verachten! - Tacitus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Juli 2009, 13:07 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
Beiträge: 85
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: Provinzialr√É∆í√ā¬∂merin
Wollte ja zusammen mit meinem Sohn die zweite Serie ansehen. Nachdem ich ihm alle zwei Sekunden etwas erklären musste und das ganze meiner Meinung nach eher ins Spätprogramm gehört, liess ich es dann sein.

Meine Favoriten laufen meist auf Arte oder History Channel. Nach wie vor find ich die Serie Imperium Romanum sowie der letzj√§hrige Ganztagthema √ľber Rom im TV (war glaub ich in Arte oder 3Sat) gut. Obwohl ich mich auch da oft Frage, wie authentisch sind die Kleidung der Frauen (die ja sooo sch√∂n sind).

Rome ist f√ľr mich nicht mal Unterhaltung, da halte ich mich lieber mit Eist√ľte und Popcorn an "Die letzte Legion"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2009, 16:22 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 22:28
Beiträge: 149
Wohnort: Bonn
Slania hat geschrieben:
Rome ist f√ľr mich nicht mal Unterhaltung, da halte ich mich lieber mit Eist√ľte und Popcorn an "Die letzte Legion"


Die Aussage ist.... naja... :shock:
Die letzte Legion ist f√ľr mich pers√∂nlich der allerletzte Witz, der langsam um die Ecke kreucht.
Ich hab damals das komplette Kino unterhalten mit meinen beißenden und zynischen Bemerkungen. Ein Wunder, dass sie mich nicht rausgeworfen haben.
Unterhaltung?
Bei soviel Unkenntnis, Quatsch und v√∂lligem Bl√∂dsinn (ne steinerne Burganlage beim Hadrianswall im 5. Jh.!!! *br√ľll vor Lachen*) kann ich mich pers√∂nlich nicht mehr unterhalten lassen.

Wahrscheinlich hättest du Rome ohne deinen Sohn zuerst mal ansehen sollen.
Ich mag Rome.
Erstaunlich viele historische Zusammenhänge stimmen, wenn sie auch arg extrem zusammengestaucht wurden.

Und der Anspruch ist ein anderer als bei einer Doku...

_________________
Wenn die Schlauen immer nachgeben, kommt es zur Tyrannei der Dummen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2009, 19:24 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
Beiträge: 1411
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Naja, es sind aber auch Sachen drin die man nicht unbedingt sehen muss (Pullo und die Zunge z.B.).
Also als Popcorn Streifen ziehe ich (bei R√∂mern) Gladiator vor, der ist zwar vielfach (ich wei√ü, das ist f√ľr einige Sachen untertrieben) auch nicht authentisch, aber man wird halt einigerma√üen gut unterhalten. Die letzte Legion kann ich nicht beurteilen, da mich da der Trailer schon nicht vom Hocker gerissen hat.
Also irgendwie w√ľrde ich Rome als Histotainment-Fast-Food bezeichnen, nicht wirklich Klasse, aber auch nicht soooo grottig (also etwa eine schwache 4).
Und Dokus, naja, wenn ich da so an einige Machwerke denke die √ľber die R√∂hre flimmern, ohje.....
Will sagen auch Dokus sind manchmal nicht das beste.

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2009, 19:43 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Naja, Rome liebt es mit Stereotypen zu spielen und Klischees hochzuw√ľrgen, diese mit einem Mix von Fakten & guter Rekonstruktion und dem genauen Gegenteil zu vermischen.
Dazu dann eine unnötige Dosis sex & crime...
Und da kommen wir eben wieder mal zu dem alten Merksatz "de gustibus non est desputandum", denn f√ľr mich ist dieser Mix unertr√§glich. Ich kann die Serie nicht sehen ohne wie auf Kohlen zu rutschen und mich √ľber die r√ľcksichtslose Darstellung Marc Antons zu √§rgern, die ver√§nderten und bis zur emp√∂renden verar**** verzerrten Verh√§ltnisse im Hause des jungen Augustus oder die Anwendung der manus-Ehe mit allen Konsequenzen in caesarischer Zeit mit einem Stirnrunzeln zu quittieren. Und wenn ich mir dann jene M√∂chtegerngladiatur ansehe, dann schalte ich lieber ab.
Dann in Pressemitteilungen und DVD Beilagen zu lesen, dass sich auch diese Serie mal wieder f√ľr das "authentische" Rom h√§lt und verkauft... das ist ein Grund zu meckern.
Und schaut man sich dann die Auswirkungen an, wirds noch gruseliger. Darsteller, die jenen so wunderbar martialisch wirkenden "Soldatengru√ü" √ľbernehmen und vorf√ľhren sind nur das offensichtlichste.

√Ąhnliches gilt f√ľr Die letzte Legion. Diesen Film habe ich nicht mal im normalen Tempo geschafft. Da wird gebogen und auf Teufel komm raus noch etwas hinzugef√ľgt. Aber so wenig ich diesen Film sehen kann, so sehr haben diese inahltlichen Schw√§chen auch das Publikum erreicht und bislang kam niemand auf den Gedanken die dort gezeigten Inhalte zu transportieren.

Gleiches gilt auch bei King Arthur, obwohl der im Vorfeld sogar dick behauptet, "nach neuesten archäologischen und historischen" usw.
Der Film ist aber so unfreiwillig komisch, dass ich bislang niemanden habe behaupten hören, dass ein Freund des Schwippschwager des Papstes eine private Folteranlage weit nördlich der "HA-Mauer" betrieben hätte.
Diesen Film kann ich auch nur deswegen alle Jubeljahre mal sehen, weil man sich eben spätestens bei der Hommage an "Helden in Strumpfhosen", wenn sich das mit Elefantendornen bewehrte Tor von selbst schließt unweigerlich vor Lachen auf den Boden legt.

Gladiator ist dagegen ein spannender Film, bei dem mich die vielen kleinen und großen Ungereimtheiten gar nicht mal so sehr stören, selbst die historischen Fehler nicht auf die Palme bringen. Und das obwohl der Film eine starke Überzeugungskraft hat (bis zu meinem Studiumswechsel zu den Altertumswissenschaften habe ich ihm auch eine Menge abgekauft)...
Das ist sicher inkonsequent von mir, gleichzeitig aber schlicht wieder eine Frage des Geschmacks in Sachen Unterhaltung.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2009, 20:17 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 00:06
Beiträge: 416
Wohnort: vicus bonnensis
Ist eben eine reine Geschmacksfrage. Bei mir ist es so, dass ich Gladiator nicht wirklich gut finde, da die Story völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Wobei ich auch anerkenne, dass er das Revival der "Sandalenfilme" eingeleitet hat und eine Geschichte sehr spannend erzählt.
Ich mag hingegen Rome als Seifenoper im antiken Gewand und bei genug Bier und wenig Nachdenken finde ich die Seifenopernhafte Geschichte ganz ok, die historischen Fehler halten sich in Grenzen und die Kulisse ist sehr gut gemacht (Auch wenn sich eine gute Freundin von mir √ľber die falsche Wandmalereichronologie unglaublich √§rgern w√ľrde) mE nach. Ohne die Schauspieler f√§nde ich es richtig klasse :D .
Im Ernst, Rome hat auch ne Menge zu bieten und kaum ein Film/eine Umsetzung zuvor hat es historisch so genau hinbekommen, auch wenn noch eine GANZE Menge zu verbessern ist und viele falsche Klischees gezeigt werden, die nicht sein m√ľssten.

_________________
"sed quot homines, tot sententiae; falli igitur possumus."

Cicero, De Finibus bonorum et malorum I, 5, 15

------------------------
Robinson
alias Lucius Rabirius Crito
alias Lykios Polystratou


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  N√§chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de