Forum Romanumqe
http://board.flavii.de/

römischer Grabfund
http://board.flavii.de/viewtopic.php?f=10&t=3204
Seite 1 von 1

Autor:  Iulia [ Sonntag 22. Juni 2014, 07:37 ]
Betreff des Beitrags:  römischer Grabfund

Salvete omnes,

im Hancock-Museum (Newcastle, England) sind zwei Webkämme ausgestellt.
Dateianhang:
Webkamm1.jpg
Webkamm1.jpg [ 83.99 KiB | 5381-mal betrachtet ]

Dateianhang:
webkamm2.jpg
webkamm2.jpg [ 80.16 KiB | 5381-mal betrachtet ]


Von dieser Seite habe ich die Bilder:
The rigid heddle loom (also known as the tape loom, or bandgrind) dates back to at least 2 AD but is probably much older. Here is a link for you that shows a bone and metal rigid heddle that was found in a Roman grave. http://www.pinterest.com/pin/44071951350...

Bei Bild 1 fällt auf, dass der rechte äußere Stab zwei "Randlöcher" hat - mit einem Dreilochbrettchen wäre dann das Stabilisieren der Kante möglich.

Valete,
Iulia

Autor:  Alauda [ Montag 21. Juli 2014, 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: römischer Grabfund

Hallo Iulia ,

ich denke , deine These funktioniert nicht . Das sich die Kettfäden beim Brettchenweben sowohl vor wie auch hinter dem Brettchen verdrehen , könntest du nur wenige Schuß weben , bevor das Fach zu klein wird . Wenn man hier bei einem kammgewebten Band eine Randkante mit einem Brettchenstrang machen wollte, wäre es sinnvoller die Brettchenfäden außerhalb des Kammeinzuges zu beslassen oder durch den letzten Schlitz zu ziehen .

Aber die Kämme sind toll !
Könnte das ein Griff bei Kamm 2 sein ?

Autor:  Iulia [ Montag 21. Juli 2014, 19:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: römischer Grabfund

Salve Alauda,

ja - hast richtig geguckt und vermutet: oben dran war ein Griff, sehr beliebtes Motiv dafür waren zwei Vögel.
Es gibt im Internet auch Bilder, wo die Webkämme einen Griff an der rechten oder linken Seite haben - wobei ein Griff oben "handneutraler" ist. Man kann also mit der rechten oder mit der linken Hand den Kamm heben.

Wegen der oberen und unteren Zusatz-Löcher probiere ich gerade etwas herum. Wenn man ein leichtes Gewicht (bei mir 100g) in die unteren Löcher einhängt (einfach mit einer Schnur), zieht dieses den Webkamm von allein weit genug nach unten für das natürliche Fach.
Ziehe ich in die beiden oberen Zusatz-Löcher je eine längere Schnur und lenke diese zusammen mittels eines höher befindlichen Hakens an einen Fuß, kann ich mit dem Fuß den Webkamm anheben. Ich habe also beide Hände für Schuss und Anschlag frei.

Und wenn ich dann zwei oder drei Webkämme hintereinander einziehe, habe ich einen regelrechten Webstuhl ohne das Holz drum herum und kann sogar den "Rosengang" weben :lol:

Vale,
Iulia

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/