Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Juni 2013, 21:06 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 17:53
BeitrÀge: 8
Wohnort: Ffm
Darstellung: Evocatus
Gab es bei den Römern schon eine Art EPa ? - wenn ja, was war drinnen ?

Dank und Gruß

Iring


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Montag 3. Juni 2013, 13:22 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 09:56
BeitrÀge: 1128
Wohnort: Vindobona / AT
Glaube du bist im falschen Subforum gelandet...
poste es im Römerbereich damit die Kollegen das sehen/ lesen ; )

_________________
"Es is so kalt.. aber der Mantel is sooo schwer"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Montag 3. Juni 2013, 15:00 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4475
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Ich hab mir erlaubt den Beitrag zu Euch zu verschieben ;-)

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juli 2013, 13:34 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
BeitrÀge: 751
Salve Iring,

der Römer EPA bestand aus ca. 3kg Weizen oder 2kg Zwieback, etwas Speck und/oder KĂ€se etwas GemĂŒse -soweit verfĂŒgbar (z.B.Zweibel)-, etwas Salz und der Posca (Essigwasser). Man geht im algemeinen davon aus das die Ration die direkt am Mann getragen wurde fĂŒr 3 Tage ausreichen sollte.
(Was beim Wasser sicherlich unrealistisch ist)
Aus diesen Zutaten kann man dann entweder "panis militaris" backen oder "puls" kochen.
Die MĂŒhle dazu hat jedes contubernium dabei gehabt und die nötigen Kochtöpfe gehören zum MarschgepĂ€ck jedes Soldaten.

vale
Sermonius

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. August 2013, 13:20 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
BeitrÀge: 466
Wohnort: Emsdetten
Salvete omnes,

darf ich bissel genauer nachfragen?
Getreide höchstwahrscheinlich im LeinensĂ€ckchen verpackt, HartkĂ€se genauso - aber der Speck (vermutlich am Block mit Schwarte, frisch oder gerĂ€uchert, fett oder durchwachsen???), worin wird der verpackt? Stoffbeutel schließe ich aus, der wĂ€re innerhalb kĂŒrzester Zeit ein wirklicher "Schmierlappen"... :shock:

Valete,
Iulia

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Freitag 9. August 2013, 07:05 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
BeitrÀge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Spanschachteln? Odereinfach den Schmierlappen in Kauf nehmen und abends damit die RĂŒstung fetten.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Sonntag 18. August 2013, 18:45 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
BeitrÀge: 751
salvete,

ich kann mir zwei weitere Varianten vorstellen: 1. Delikatessen wie Speck wurden "zentral" transportiert, also in FĂ€ssern auf Bagage Wagen (also keine Eiserne Ration im engeren Sinne)
2. Lederbeutel - nach 1 Woche kann man den dann auch mitessen, da er dann durchgezogen sein sollte ... ;-)

valete
Sermonius

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Sonntag 1. September 2013, 11:32 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
BeitrÀge: 466
Wohnort: Emsdetten
Salvete,

Marcus Mentellius hat geschrieben:
2. Lederbeutel - nach 1 Woche kann man den dann auch mitessen, da er dann durchgezogen sein sollte ... ;-)


ha - endlich weiß ich, woher "Speckleder" kommt :idea:
Nix wird hier gegessen, aus dem Zeug macht man dann Taschen und Schuhe. Also brav beim Getreidebrei bleiben, auch wenn der Zahn tropft... :D

Valete,
Iulia

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2013, 19:31 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 17:53
BeitrÀge: 8
Wohnort: Ffm
Darstellung: Evocatus
Speck schmiert eigendlich nicht - also nicht der Römische, der kam nicht von Aldi und war auch vorher nicht in Plastik eingewickelt. Speck bzw. Dörrfleisch ist, nach alter VÀter Sitte hergestellt, ziemlich Trocken. Aber die hatten bestimmt auch Schinken dabei. Mann kann so ziemlich alles "Trocknen".

Mit Zwieback/KnÀckebrot, Peccorino und Speck kommt man ziemlich weit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Montag 4. November 2013, 21:29 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 17:20
BeitrÀge: 148
Wohnort: AQUAE GRANNI
Darstellung: Miles Cohors
Junkelmann beschreibt das sehr ausfĂŒhrlich in seinem Buch "Panis militaris".
Zur Feldverpferpflegung gehörten danach VorrĂ€te fĂŒr 3 Tage (cibaria). Da war Zwieback, Speck, (Hart)KĂ€se und Essigwasser (Posca) mit dabei.
Zusammengestellt unter Aspekten von Haltbarkeit und TransportfÀhigkeit. Sonst kam Abends aber alles was noch aufzutreiben war in den Topf- der Krieg ernÀhrt den Krieg.

_________________
"Bonus animus in mala re dimidium est mali!" (Plautus)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Juni 2014, 17:09 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 18:09
BeitrÀge: 7
Total faszinierend, wie Junkelmann das beschreibt. Diese Art von VorrĂ€te lĂ€sst einen schon sehr glĂŒcklich ĂŒber die heutigen Zeiten zurĂŒck, in der Koch-Technologie zu jedem Haushalt gehört. Ich selbst habe mir erst vor kurzem eine neue KĂŒche und damit auch viele neue KĂŒchengerĂ€te zugelegt. War immerhin meine erst neue KĂŒche, ein Mal im Leben kann man sich das schon gönnen, wie ich finde. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Als alles aufgebaut war, kam ich mir vor wie in einem Hollywoodfilm der die Zukunft darstellen soll. Die Entwicklung ist das einfach enorm und das merkt man schon binnen zwei, drei Jahren. Das dann wiederum im Vergleich mit den damaligen Bedingungen zu sehen, ist schier unfassbar. Umso beindruckender finde ich es wie man sich damals zu helfen wusste.
LG
bonifazius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiserne Ration
BeitragVerfasst: Montag 9. Juni 2014, 18:35 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
BeitrÀge: 751
salvete

der entscheidende Unterschied ist der KĂŒhlschrank! Alles andere hatten die Römer auch schon irgendwie im Griff, aber die Einhaltung der KĂŒhlkette fĂŒr verderbliche Lebensmittel, wie sie heute selbstverstĂ€ndlich ist, gab es einfach nicht. Entsprechend waren auch Erkrankungen durch verdorbene Lebensmittel sehr verbreitet, so kann man z.B. bei ca. einem FĂŒnftel der Toten aus dem Bootshaus von Herkulaneum KnochenverĂ€nderungen nachweisen, die auf Bakterieninfektionen durch verdorbene Milch hinweisen.
d.h. die Erkrankungen die sich noch nicht auf die Knochen ausgewirkt haben muss man noch dazurechnen. - Bei solchen Erkenntnisse bin ich immer froh das ich nach einem "Römerwochenende" wieder ins 21 Jhrd. darf.

salvete
Sermonius

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de