Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: römische Tunica
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2005, 21:03 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
Salve amici,

durch die Modenschau von Rete Amicorum haben wir gelernt das die
(stadtrömische) Männer-Tunica weit und aermellos war - dies kann man auch
leicht bei Statuen, Grabsteinen etc. verifizieren, ĂĽberall wo ein
Mann eine Toga trägt, hat er relativ eindeutig eine weite ärmellose
Tunica darunter an. Bei Abbildungen von Männern die keine Toga
tragen ist es meist nicht so einfach zu erkennen ob die Tunica Ă„rmel
hat oder nicht. - Kennt einer von euch eine antike Abbilung auf der
eindeutig eine Tunica mit kurzen Ă„rmeln zu erkennen ist, oder kennt
einer eine antike Textstelle wo gesagt wird das solche Tuniken von
Römern getragen wurden ?
Es wäre schön hier eine antike Quelle zu haben da heute fast alle mit
diesem Tunica-Typ herumlaufen.

valete
Marcus Mentellius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2005, 02:13 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Ich hab gemogelt und nachgeshclagen (sicher ist sicher) und nenne dir daher Beispiele aus "die römische Tunica" von Pausch:
Grabstelel des Quintus Statius Rufus, Zeit Hadrians, zu sehen in Athen.

Trajanssäule, Trajanszeit, zu sehen in Rom, fast ausschließlich Halbarmtunicaträger (also länger als unsere T- Shirtvariante, die nur bis zum halben Oberarm gehen.

Für weitere gesicherte Verweise in der Zeit davor müßte ich mal im Archiv stöbern (und das als Nichtarchäologe)

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2005, 21:55 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
Salve Tiberius,

den Grabstein kennen ich leider nicht und habe ihn auch auf die schnelle nicht finden können,
aber der Hinweis auf die Trajanssäule ist problematisch. Die meisten Römer die abgebildet sind
sind in RĂĽstung dargestellt - der Schnitt der Tunica ist entsprechend nicht eindeutig zu
identifizieren. Trajan ist mehrfach nur in Tunika und Mantel abgebildet aber hier trägt er jeweils
eine sehr weite ärmellose Tunica - die Personen die eindeutig kurzärmlige Tuniken tragen sind
Daker!
Eventuell zeigen die hadrianischen Medaillions auf dem Konstantiensbogen Hadrian und seine
Begleiter in kurzärmligen Tuniken - aber die Fotos die ich zur Verfügung habe sind nicht gut
genug.

Weitere Hinweise auf Quellen wären mir immer noch willkommen.

Vale
Marcus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2005, 23:52 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Wäre dem so, wäre der Hinweis nicht problematisch gewesen sondern falsch.
Da du mich damit erschreckt hast, habe ich direkt nachgeforscht.

Nur ein paar der endlos vielen Beispiele:

Szene XXVII zeigt links Reiter, alle tragen gut erkennbar unter ihrem "Harnisch" (nicht identifizierbar, vermutlich Hamata) ärmelige Tunicae.


Szene XXIX der Trajanssäule zeigt links vom Zentrum einen meißelnden Legionär in Segmentata und die dabei zu erkennende Tunica besitzt Ärmel bis Mitte des Oberarmes und reicht bis ca. Kniehöhe und

Szene XXXVI ganz links: Trajan empfängt einen Praefekten, dabei ist klar unter seinem Umhang der erhobene Arm zu erkennen und daran eine ärmelige Tunica, allerdings wieder nur kurz über Mitte Oberarm.

Daker, wenn sie als solche erkennbar sind, tragen eine Tunica manicata, also langärmlig, bis zu den Handgelenken.
Andere Auxiliare Hilfstruppen tragen oftmals gar keine Oberbekleidung oder die unindetifizierbare Art von Lorica, auch hier vermutlich Hamata.

Als Gegenargument bleibt bestehen, dass es sich hier um eine bildliche Darstellung, vermutlich von KĂĽnstlerhand handelte, und somit immer eine Diskussion um die Detailgenauigkeit des ganzen bleibt.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 21. November 2005, 00:13 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Weitere Bildnachweise:

Metopen von Adamklissi, marschierende Legionäre, deren Oberarm mit anliegendem Pilum klar zu sehen ist und einen Ärmel zeigt.

Das Antinoos-Silvanus-Relief in Rom zeigt eine Exomis mit eindeutig sichtbaren kurzen Ärmel an der herabhängenden Seite.

"Löwenjagdsarkophag" aus Rom, zu sehen in Kleidung und Schmuck aus Rom und den Provinzen (das ist keine Kaufempfehlung!, von hier nimmt vermutlich die halbe Szene das Schnittmuster der ärmeligen Tunica). Der hier abgebildete Teil zeigt links einen Offizier, der einen fast bis zum Ellenbogen reichenden Ärmel zu tragen scheint, hierbei kann es sich aber auch um einen Scheinärmel handeln, obwohl es so aussieht, als liege der rundherum eng am Arm an.
Außerdem handelt es sich hier wohl auch um ein Stück dre beginnenden Spätantike (keine Datierung dabei zu sehen), da fast alle feminalia und tunicae manicatae tragen.

Matthias Pausch steht der Entwicklung kurzer Ärmel sehr skeptisch gegenüber, führt aber aus, dass seit augusteiischer Zeit mit den Scheinärmeln auch eine Anerkennung von angesetzten Ärmeln entstanden sein müßte.
Ich füge noch hinzu, dass Scheinärmel in einer Segmentata behindernd wirken können, somit also ein muß für Träger dieser Rüstung sind.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 21. November 2005, 21:47 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
Salve

Dem Argument der Behinderung stimme ich sofort zu, auch ist eine weite Tunica
mit ihrer StoffĂĽlle sicherlich teurer als eine mit Ă„rmeln, deswegen war ich etwas
verunsichert als ich keine Bildzeugnisse fĂĽr Tunicas mir Ă„rmeln finden konnte.
Was ist eigendlich deine Quelle zu der Trajanssäule ? ich kenne leider immer nur
ausgewählte Szenen

Vale
Marcus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 21. November 2005, 22:52 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Es gibt die Trajanssäule einmal komplett abphotographiert im Internet.
http://cheiron.humanities.mcmaster.ca/trajan/

Ansonsten ist sie komplett abgezeichnet in Le Bohec "Die römische Armee" im Bildanhang.

Es gibt noch ein paar Bildbände, die sind aber im Normalfall unbezahlbar.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 26. November 2005, 19:54 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
Salve,

Ich habe jetzt auf einer griechischen (?) Keramik-Kanne von
ca. 500v.Chr., die die Blendeung des Polyphem zeigt enge
Tunicen mit kurzen Ärmeln gefunden - natürlich nicht römisch aber
immerhin grichisch. Ebenso findet man solche Tunicen in etruskischen
Wandmalereien welche in Gräbern gefunden wurden. Also war die
kurzärmlige Tunica im 1. Jhdr. auf jeden Fall bekannt aber kein
KleidungsstĂĽck das man besonders herausgestellt hat. - Wenn man
eine Tunica deutlich zeigte, so war es die weite ärmellose Tunica
- diese Form wurde offensichtlich als die elegantere angesehen.
Eine interessante Erkenntnis !

Vale
Marcus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂĽngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Ăśbersetzung durch phpBB.de