Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Mai 2006, 12:14 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 27. März 2006, 15:58
Beiträge: 10
Wohnort: M√ľnchen
Hi,

hier mal was interessantes aus Griechenland:

Zitat:
Antike Götter werden in Griechenland wieder offiziell verehrt
Athen (dpa) - √É∆í√Ę‚ā¨Ň°√É‚Äö√ā¬ęOh, Gott der Sonne, Apollon, sende Deine Strahlen und w√§rme unsere Herzen.

√É∆í√Ę‚ā¨Ň°√É‚Äö√ā¬Ľ Dieses aus der Antike stammende Gebet, das noch heute bei der Entfachung des Olympischen Feuers gesprochen wird, k√∂nnte erstmals seit mehreren hundert Jahren wieder im Parthenon-Tempel der G√∂ttin Athene auf der Akropolis zu h√∂ren sein.

So zumindest wollen es die Mitglieder der √É∆í√Ę‚ā¨Ň°√É‚Äö√ā¬ęHeiligen Gemeinschaft der Gl√§ubigen der Antike√É∆í√Ę‚ā¨Ň°√É‚Äö√ā¬Ľ (ELINAIS) in Griechenland. Dem Verein aus 23 Gr√ľndungsmitgliedern geh√∂ren nach eigenen Angaben rund 2 000 Menschen an, die die zw√∂lf G√∂tter des Olymp und unz√§hlige weniger bedeutende antike Gottheiten verehren. ...


Mehr dazu unter: Lausitzer Rundschau online

IACTIS,

Simon

_________________
Die einzige Sicherheit, die wir in gegenwärtigen Zeiten haben, ist unsere Vergangenheit!
(Michael Altinger, bayer. Kabaretist)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Mai 2006, 12:29 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:09
Beiträge: 1082
Wohnort: Bonn, Bad Godesberg
Tun wir das nicht alle :wink:

_________________
Gaius Stertinius Paulus
oder Paul Strobel
---
Legio I Flavia Minervia Pia Fidelis Domitiana


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Mai 2006, 13:44 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:43
Beiträge: 2419
Wohnort: 42659 Solingen
Darstellung: Miles Gregarius
Jo hab ich auch schon gehört, find ich eigentlich ne coole sache! Warum nicht

_________________
Bild
www.flavii.de ::: Forum Romanumque ::: www.erste-legion.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2006, 00:03 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 7. September 2005, 19:17
Beiträge: 434
Wohnort: M√É∆í√Ü‚Äô√É‚Äö√ā¬ľnster
Darstellung: Sp√É∆í√ā¬§tantike
Dann baunse vielleicht die Akropolis wieder auf. Is ja schließlich erst 150 Jahre her dass die auseinandergeflogen ist.

_________________
Publius Militates sine Cognomen
Legio Comitatenses Minervii
c/o Patrick Stritter

erst denken, dann schreiben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2006, 09:07 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarch√É∆í√ā¬§ologie
Ich muss irgendwie leider trotzdem an diese ganzen modernen Paganer denken, wie z.B. Wicca...

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er wei√É∆í√Ü‚Äô√ɂĶ√ā¬ł alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2006, 19:52 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 27. März 2006, 15:58
Beiträge: 10
Wohnort: M√ľnchen
Hi Susanna,

ich als fr√ľher Barbar muss dir da Recht geben.
Das war auch mein ertser Gedanke.

IACTIS,

Simon

_________________
Die einzige Sicherheit, die wir in gegenwärtigen Zeiten haben, ist unsere Vergangenheit!
(Michael Altinger, bayer. Kabaretist)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2006, 15:02 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 2. Dezember 2005, 16:38
Beiträge: 139
Wohnort: K√É∆í√Ü‚Äô√É‚Äö√ā¬∂ln
hilfe..ich sehe da schon wieder Bilder von Leuten in Fantasy-Klamotte, die "extatisch" durch die Gegend h√ľpfen und ohne jeden Takt auf Rhythmusistrumenten herumklopfen, diesmal um die Akropolis...
(so gesehen auch mal wieder am 30.04. in Nöthen am Matronenheiligtum)

nunja, mal keine vorschnellen verurteilungen.
Die Suche nach Gleichgesinnten in Fragen der Religion ist zuweilen durchaus schwierig, aber ich frage mich nur, warum man deswegen gleich einen Verein gr√ľnden muss? Warum der Religion die dadurch notwendige B√ľrokratie √ľberst√ľlpen? Wird das dadurch nicht gleich wieder abstrahiert und ad absurdum gef√ľhrt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2006, 15:36 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarch√É∆í√ā¬§ologie
Weils dann keine Häuptlinge und Eingeweihten gibt und sich irgendwelche Leute sich damit profilieren können...*gähn*

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er wei√É∆í√Ü‚Äô√ɂĶ√ā¬ł alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2006, 20:14 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 7. September 2005, 19:17
Beiträge: 434
Wohnort: M√É∆í√Ü‚Äô√É‚Äö√ā¬ľnster
Darstellung: Sp√É∆í√ā¬§tantike
Religion und Vereine.... hab ich schon zuviel Erfahrung mit. Ne Weile geht das gut, bis irgendjemand meint er m√ľsste Kalif sein anstelle des Kalifen. Dann wird das Ganze zur Farce. Man kann den Gl√§ubigen dort in dieser Hinsicht nur viel Gl√ľck w√ľnschen.

_________________
Publius Militates sine Cognomen
Legio Comitatenses Minervii
c/o Patrick Stritter

erst denken, dann schreiben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 2. M√§rz 2007, 19:37 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
Beiträge: 131
Wohnort: Nuernberg
Wo ich das hier sehe ... Ich finde es schon gut, dass es nicht nur diese Grosskonz^H^H^H^Hreligionen gibt. Ich bin aber skeptisch, dass man nach 2000 Jahren eine Religion so einfach wieder zum Leben erwecken kann. Und irgendwie sind mir solche Leute ja suspekt. Wahrscheinlich weil die im Gegensatz zu allen Leuten aus meiner Umgebung Religion ernst nehmen.

cepasaccus

PS: 5555!

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 3. M√§rz 2007, 11:55 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Recht hast du, Cepasaccus. Eine Religion wiederbeleben ist eine neue Religion gr√ľnden; das kann man bereits bei den verschiedenen Wiedererweckungsbewegungen der christlichen Religion sehen, die sich (fast) alle auf den originalen Sinn hinter modernen Entwicklungen berufen ... und welche antike Religion nimmt man also Vorbild? den "Stand" der homerischen Zeit oder die aufgekl√§rte "Metaphernreligion" der sp√§ten Kaiserzeit? nach einer Unterbrechung der Tradition von 1700 Jahren kann man getrost davon ausgehen, dass ausser einem Rahmenwerk von Spr√ľchen, Handlungen und einer Einsch√§tzung des sozialen Faktors nichts mehr √ľbrig ist.
Aber zumal der letztere ist nicht mehr herzustellen. Ein Jupiterkult ohne den Status der Staatsreligion ist wie Katholizimus ohne den Papst, vorstellbar zwar, aber doch nicht mehr das gleiche.

Unterm Strich bleibt ein melancholisches Gef√ľhl der Leere, das einen bei postmodernen Verrenkungen des Geistes genauso anwandeln kann wie bei postantiken. Trotzdem, mag jeder nach seiner Fa√É∆í√Ü‚Äô¬ßon selig werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2007, 00:14 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
Beiträge: 131
Wohnort: Nuernberg
Ich halte das mit der Staatsreligion fuer das kleinste Problem. Sie ist fuer uns am auffaelligsten weil es da grosse Monumente und Berichte gibt, aber ich glaube, dass sie fuer das religioese Erleben des einzelnen nicht so wichtig war. Schliesslich konnten schon alleine aus Platzgruenden nicht alle Roemer teilnehmen. Ausserdem lebten nicht alle Roemer in einer Stadt. Und auch als Stadt-Roemer war man mal unterwegs.

Entscheidend fuer das Problem diese Religionen aufleben zu lassen sind IMO:

1) Die eigene persoenliche Erziehung ist eine ganz andere und damit auch das religioese Empfinden.

2) Der wichtigste Faktor fuer das Religionserleben waren die Handlungen in der Familie, z.B. das Opfern durch den Vater, eventuell eigene Gebete, etc.. Diese sind aber im Gegensatz zu den Staatshandlungen nur ganz schwach dokumentiert. Die gleichen Handlungen zu vollziehen ist also voellig ausgeschlossen. Man muss interpretieren, ergaenzen und erfinden. Damit ist man dann zwangsweise bei einer neuen Religion.

Mich wuerde mal interessieren wie Asatru-Anhaenger das sehen. *nudge* *nudge*

cepasaccus

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de