Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Samstag 6. Dezember 2014, 08:49 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
In diesem Fall ist es zumindest gut das die Kirche hier noch nie etwas angefasst hatte. SONST Währe wohl das meiste weg. Es wird immer interessanter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Montag 12. Januar 2015, 23:17 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 13:59
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Darstellung: Hoplit / Hypaspist
Neues aus Amphipolis
Offenbar haben sie ein Skelett gefunden. Angeblich das einer √ľber 50-j√§hrigen Frau

http://greece.greekreporter.com/2015/01/09/more-ancient-structures-possibly-found-at-amphipolis-tomb/

http://greece.greekreporter.com/2015/01/07/as-of-january-20-the-announcement-on-the-macroscopic-analysis-of-amphipolis-skeleton/

Problem bei der DNA-Analyse: Mit wem vergleichen? Die Knochen aus Vergina sind meines Wissens noch ungetestet und als kremiertes Skelett ist die DNA vermutlich stark zerstört....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Montag 12. Januar 2015, 23:18 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 13:59
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Darstellung: Hoplit / Hypaspist
Neues aus Amphipolis
Offenbar haben sie ein Skelett gefunden. Angeblich das einer √ľber 50-j√§hrigen Frau

http://greece.greekreporter.com/2015/01/09/more-ancient-structures-possibly-found-at-amphipolis-tomb/

http://greece.greekreporter.com/2015/01/07/as-of-january-20-the-announcement-on-the-macroscopic-analysis-of-amphipolis-skeleton/

Problem bei der DNA-Analyse: Mit wem vergleichen? Die Knochen aus Vergina sind meines Wissens noch ungetestet und als kremiertes Skelett ist die DNA vermutlich stark zerstört....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Montag 12. Januar 2015, 23:24 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 13:59
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Darstellung: Hoplit / Hypaspist
Nachtrag:

Vorausgesetzt es ist ein weibliches Mitglied des makedonischen Königshauses und um 330/300 v. Chr. verstorben:

Roxane: ca. 35 Jahre

Olympias: ca. 59 Jahre (w√ľrde passen)

Philinna von Larissa: vermutlich auch um 50 Jahre alt geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Januar 2015, 12:02 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3010
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Sehr interessant.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 12:49 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4468
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Danke f√ľr das Update. Ist jetzt etwas greifbarer dadurch, wer in dem Grab sein k√∂nnte und schr√§nkt endlich die wilden Spekulationen etwas mehr ein ;-)
Olympias soll um die 316 v.Chr. getötet worden sein, käme von der Zeit und Alter hin.
Meiner persönlichen Meinung nach kann man Philinna eher ausschließen. Ihr Sohn, Arrhidaios aka Philipp III und die Tatsache, dass sie eine von vielen Ehefrauen von Philipp II war, wird wohl nicht ausreichend sein, Ihr solch ein gewaltiges Grab hinzustellen. Wie gesagt, nur meine persönliche Meinung.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
‚ÄúI have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx‚ÄĚ
Plutarch ‚ÄúLife of Aemilius Paulus‚ÄĚ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 14:16 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
Ja. Und das grab ist noch sehr gross. Evtl ein familiengrab. Evtl noch andere verwandte mitdabei?. Mal sehen was die Zukunft bringt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 17:52 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 13:59
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Darstellung: Hoplit / Hypaspist
Ich habe meine Kanäle angebohrt um weitere Informationen zu bekommen.

Frakturen der Pelvis werden als möglichen Hinweis auf einen traumatischen Tod gewertet.
Auch das w√ľrde auf Olympias passen.
Jedoch soll Kassander ihr eine w√ľrdige Bestattung verweigert haben, wird zumindest berichtet.

Ist auf jeden Fall hoch spannend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 18:18 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4468
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Ptolemaios hat geschrieben:
Jedoch soll Kassander ihr eine w√ľrdige Bestattung verweigert haben, wird zumindest berichtet.

Das ist richtig, wobei man auch davon ausgehen k√∂nnte, dass "nach" Kassanders Herrschaft ihr die Ehre erteilt wurde. Die Diadochen hatten nach Alexanders Tod ihn nahezu als Gott verehrt, seine Mutter k√∂nnte daher durchaus die entsprechende W√ľrdigung gehabt haben. Schade nur, dass da die Quellen nichts hergeben.......(wie leider zu oft) :|
Hast recht, die Entwicklung nun finde ich auch sehr spannend :-)

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
‚ÄúI have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx‚ÄĚ
Plutarch ‚ÄúLife of Aemilius Paulus‚ÄĚ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 19:06 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3010
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Ja leider ist grade diese sehr spannende Zeit in Makedonien fast √ľberhaupt nicht dokumentiert. Kann man nur hoffen, dass man im Grab selber vielleicht einige Inschriften oder Attribute findet, die eine Identifikation m√∂glich machen.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Januar 2015, 21:21 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 13:59
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Darstellung: Hoplit / Hypaspist
Zitat:
Das ist richtig, wobei man auch davon ausgehen k√∂nnte, dass "nach" Kassanders Herrschaft ihr die Ehre erteilt wurde. Die Diadochen hatten nach Alexanders Tod ihn nahezu als Gott verehrt, seine Mutter k√∂nnte daher durchaus die entsprechende W√ľrdigung gehabt haben.


Ich kann mich hier nur anschliessen, denn die Herrschaft von Kassander war nicht allzulange. Der Bau des Grabes w√§re dann nach 297 v. Chr. anzusetzen, was chronologisch vom Baustil und M√ľnzfunden her zu vertreten w√§re.

Wenn das Skelett gen√ľgend gut erhalten ist, liegt vielleicht eine forensische Gesichtsrekonstruktion drinn. Von Medaillen ist das Aussehen der Olympias in etwa bekannt (Fund von Abukir) Allderings kommen die Medaillen aus dem 3. Jh. n. Chr....

Und sonst: Wenn sie aussieht wie Angelina Jolie, dann ist es Olympias :lol: :lol: :lol:

F√ľr die ancient DNA sehe ich wenig Perspektiven: Mit wem vergleichen? mtDNA mit Alexander geht nicht, da er ja fehlt und mit Philipp II ist sie nicht in m√ľtterlicher Linie verwandt. :mauer:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Januar 2015, 09:01 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3010
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Man könnte es mit den Knochen vergleichen, die man letztes Jahr in Alexandria gefunden hat. Da weiß man zwar auch nicht, ob es Alexander ist, aber wenn die beiden verwandt waren, dann wären Alexander und Olympias sehr wahrscheinliche Kandidaten.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Januar 2015, 10:58 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3010
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
In dem Artikel stehen jetzt mehrere Skelette drin. Eine ca 60-jährige Frau, zwei ca. 35-jährige Männer, und ein Neugeborenes

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/ ... -tomb.html

Ich glaube nat√ľrlich nicht, dass einer der M√§nner Alexander ist, verlinke den Artikel nur wegen der Skelette von denen ich noch nix wusste.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Oktober 2015, 18:05 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
Jetzt ist es Offiziell es handelt sich um das Grab des Hephaistion.Die Nachrichten hier in Grichenland spielen momentan verr√ľckt und bringen es auf allen Abendkan√†len. Das Grab wird von Aleksander in Auftrag gegeben um seinen Besten Freund zu Ehren. So die Archeologen. Also ein Denkmal f√ľr Hephaistion. Es hei√üt nicht das er selber drin ist. Gefunden wurden eine Frau 60 Jahre circa zwei m√†nner 35 circa und ein baby.Heer.S.kargakos ist der meinung das doch Alexander drin ist unter den toten das sind nur tesen. Antriou Tsak ist der Meinung das die 60 j√†hrige Olympia zu sein scheint. Das sind Vermutungen der Archeologen . JEDOCH wird eine Inschrift gefunden dort hei√üt es zu Ehren des Hephaistion. Mal sehen was sie noch finden werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amphipolis Grab
BeitragVerfasst: Freitag 2. Oktober 2015, 10:13 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3010
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
hmm, ja Alexander hatte Hephaistion ja ein Grab f√ľr K√∂nige bauen wollen, w√ľrde passen

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  N√§chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de