Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Linothorax
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 15:03 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
Beiträge: 131
Wohnort: Nuernberg
Tempus cenae,

vielleicht kann ja hier jemand Licht ins Dunkel bringen. Dass der Thorax aus Leinen war schein Allgemeinwissen zu sein, gleichzeitig gibt es immer wieder Stimmen, die besagen, dass dem nicht so war. (Z.B. heisst es bei en-Wikipedia bei Linen, dass dem nicht so war und bei de-Wikipedia heisst es, dass es so war.) Ich habe fuer beide Aussagen aber bisher keine wirklichen Belege gesehen. Fuer Leinen kenne ich garkein Argument, gegen Leinen kenne ich nur die hoeheren Kosten eines Leinenpanzers gegenueber Leder. Das mit den Kosten ist bestimmt richtig, aber als Beleg doch ziemlich mager. Weiss hier jemand etwas erleuchtendes?

cepasaccus

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 15:32 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3000
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
also >>>hier<<< gibts einen, der seinen Linothorax aus Leder gebaut hat. Weiß nich mehr, was der für Argumente hatte, aber irgendwas stand da auf der Site.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 15:46 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
Beiträge: 131
Wohnort: Nuernberg
Benigne,

das hatte ich auch mal vor langer Zeit gelesen und nie mehr wiedergefunden.

cepasaccus

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 16:14 
Schreiber
Schreiber
Offline

Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 17:11
Beiträge: 254
Wohnort: München
Darstellung: Miles Gregarius
Und >>>hier<<< findet man u.a. eine tolle Anleitung für einen leinenen Linothorax.

Und steht "Linothorax" nicht für "Leinenbrust"??? :wink:

Ich habe schon praktische Tests an ledernen Panzern (gekochtes Leder) wie an leinenen Linothorax durchgeführt - das Leder habich recht zügig perforiert (mit Beil wie Lanze), aber die mehrfache Leinen-Klebstoff-Konstruktion ist erst mit extrem viel Aufwand zu durchdringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 16:38 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
Beiträge: 131
Wohnort: Nuernberg
Stephanos,

genau das ist naemlich ein Grund, der hoehere Kosten rechtfertigt. Allerdings glaube ich, dass es nicht leicht ist aussagekraeftige Vergleiche anzustellen. (Welches Leder? Wie behandelt? Wie dick? Wieviele Lagen Leinen? Wie verklebt? ...)

cepasaccus

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 17:01 
Schreiber
Schreiber
Offline

Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 17:11
Beiträge: 254
Wohnort: München
Darstellung: Miles Gregarius
Wie gesagt:

Gekochtes (Wasser, Oel, Wachs) Leder, ca. 5-7mm stark.

Das Leinen hatte 10 Lagen (mehr versteift zu sehr) und war mit Knochenleim geklebt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 18:58 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarchäologie
"Lino" heisst Leinen im Altgriechischen.
"Chiton" hies aber auch Leinen, nur auf Kleidung gemünzt.

Von Leinen gibts aber auch verschiedene Sorten, hab ich mir sagen lassen.

Fakt ist: ich hab einen aus Leinen gebaut und da ich die Lagen einen gegen und einmal jeweils mit dem Kettfaden gelegt habe, verfängt sich jedes Pfeilgeschoss in spätestens der fünften Schicht...
äh, ich hab noch nicht vor einem Katapult gestanden. :D :lol:

10 Schichten hab ich auch genommen, witzig... :wink:
für die weicheren Stellen (unterhalb der Achselhöhlen) hab ich statt Knochenleim Hasenleim genommen, damit es etwas angehmer ist.

Ich hab mit Gips einen Körperabdruck genommen und danach gearbeitet.

Dann hab ich alles vernäht, mit Besticken dauert noch was.

Und...ja, der ist für mich, aber keine Angst, auf einer Veranstaltung ziehe ich ihn nicht an.
Ich hab ihn beim Kendo getestet, hält genauso viel ab, wie mein Kendo-Panzer. :roll: :D

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiß alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 18:59 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Als Besitzer eines eigenen Lino (Bauanleitung auf der Seite der Hetairoi unter Kitguide) aus sage und Schreibe 16 - 17 Lagen muß ich klar sagen: da kommt nichts, aber auch gar nichts durch, der Leim kann zudem verhindern, dass große Mengen Wasser gesaugt werden....
Es gibt einige praktische Gründe ihn aus Leinen zu fertigen.

Letztlich ist die griechische Tradition die Kleidung nach den Fertigungsmaterialien zu gestalten aber ebenso ein Grund, wie die Art auf Materialien in der Plastik und Ikonographie zu verweisen.
Etwa die Athena Lemnia.

Ah Susanna war mal wieder schneller :D

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juli 2006, 22:52 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
Beiträge: 131
Wohnort: Nuernberg
So ein Linothorax ist vergleichbar mit modernen Splitterschutzwesten bzw. schusshemmenden Westen. Die flexiblen Teile sind aus vielen Lagen Kunstfasergewebe. Die festen Traumaplatten sind sowas wie verleimte Gewebe. Wie ich gerade nachgelesen habe hat man vor dem zweiten Weltkrieg mit Seide als Splitterschutz experimentiert.

cepasaccus

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 28. August 2006, 14:42 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Meiner ist momentan ungeheuer steif mit seinen 17 Lagen, aber er läßt sich trotzdem zurechtbiegen.
Ich hab ihn jetzt nur etwa eine halbe Stunde getragen und so langsam kam er in die richtige Form.
Sobald es wieder geht poste ich zwei Bilder.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 4. Dezember 2006, 21:48 
Hallo,
ich bin LARPer und spiele mit dem Gedanken mir einen Linothorax zu bauen.
Deshalb wollte ich mal anfragen mit welchen Kosten mann denn so rechnen muss (bin noch Schüler), welches Leinen man am besten nimmt und wieviel Quradratmeter Leinen man in etwa benötigt.

MfG
Jonathan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 4. Dezember 2006, 22:55 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2005, 22:28
Beiträge: 149
Wohnort: Bonn
Linothorax für's LARP findest du hier eine gute Beschreibung (unter Rüstung und dann Linothorax):

http://www.dreamlands.de/larp-frame.htm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 4. Dezember 2006, 23:33 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Salve Jonathan,
neben der von Marion hier eingestellten Beschreibung kann ich dir einen groben Anhalt geben.
Ein Meter Leinen kostet bei Ikea etwas um die 6 - 7 Euro und ist um die 1,50 breit.
Du solltest also ausmessen wie lang du ihn haben möchtest und wie viel Stoff du brauchst um ihn ein mal um dich rumlegen zu können.
Je nachdem wie stabil er werden soll, kannst du dies dann multiplizieren in Lagen (ich würde nicht mehr als 11 oder 12 Lagen nehmen, sonst wird er viel zu hart).

Dazu kommt dann noch etwa ein halbes bis ein dutzend Eimerchen Klebstoff zu je ca. 8 Euro.

Ich hoffe das hat dir ein wenig geholfen.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2007, 23:57 
Einsteiger
Einsteiger
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 23:04
Beiträge: 65
Wohnort: München
Muss man dafür eine bestimmte Art Leinen verwenden (da gibt es ja verschiedene) oder läuft das im Endeffekt auf dasselbe raus?

Und was mir jetzt momentan noch ein bisschen wichtiger ist ist, welcher kostet mehr? Der selbstgemachte bei dem das Leinen allein schon auf 150-200€ kommt (bei den oben genannten Preisen) und diese Metallplättchen, mit denen man normalerweise den Linothorax auf Bauchhöhe verstärkt, sicher auch nochwas kosten (da würde ich gerne einen groben Preis wissen ^^)

oder der gekaufte, der in etwa 270€ kostet aber nicht unbedingt passt?

_________________
Andra moi ennepe, Mousa, polytropon hos mala polla
plangchte, epei troies hieron ptolietron eperse,
pollon d' anthropon iden astea kai noon egno,
polla d' ho g'en ponto pathen algea hon kata tymon,
arnymenos hen tes psyches kai voston hetairon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2007, 09:03 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarchäologie
Da ich mir auch einen gemacht habe...Leinen war billiger, selbst der Gute bei:

http://www.naturtuche.de

Im Endeffekt geht auch der von Ikea, du willst ja keinen guten Faltenwurf erzielen, da ists dann egal.
Für Klamotten würd ich den aber nie nehmen. :D

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiß alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.Jüngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Ãœbersetzung durch phpBB.de