Forum Romanumqe
https://board.flavii.de/

Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker
https://board.flavii.de/viewtopic.php?f=26&t=2863
Seite 2 von 5

Autor:  Patrick [ Donnerstag 19. Januar 2012, 23:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Hey!

Weiß ich wohl, habe mir nur gedacht, dass sich die Form wohl nicht so sehr verändert hat. Folgendes wäre aus schon zuvor genanntem Buch.

Schurz:
Dateianhang:
sub2 001.jpg
sub2 001.jpg [ 17.65 KiB | 26654-mal betrachtet ]



Chiton:
Dateianhang:
chiton 001b.jpg
chiton 001b.jpg [ 60.09 KiB | 26654-mal betrachtet ]


Schönen Start ins Wochenende!

Autor:  Patrick [ Freitag 20. Januar 2012, 12:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Hallo Thana!

Bezüglich des Leinenstoffs, die Dichte/ Schwere betreffend welcher wäre besser geeignet, für Chiton oder Schurz:

1:
https://www.naturtuche.de/product_info. ... wei--.html

2:
https://www.naturtuche.de/product_info. ... wei--.html

Schönes Wochenende!

Autor:  Dain II. [ Freitag 20. Januar 2012, 17:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Also ich würde dir eher zu Nr. 2 raten. :wink:

Autor:  Patrick [ Freitag 20. Januar 2012, 18:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Ok!

Danke Dain. Dann heißts jetzt ja nur noch warten ob dieses Pay Pal funktioniert und dann kanns ja losgehen.

Sollte ich gleich gefärbte Stoffe besorgen oder selber versuchen zu färben?

Schönes Wochenende!

Autor:  Phrynios [ Freitag 20. Januar 2012, 21:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Erstmal ein Tip am Rande: Vergiß dieses Buch! Da scheint ziemlich haltloser Kram drinzustehen (hat so'ne Wikipedia-Qualität, wie's aussieht...).
Zum Thema Subligaculum: Das Wort bedeutet im Lateinischen schlicht "Windel", und genauso sieht das Teil auch aus. Nimm ca 2m Leinen (nicht zu grob, es sollja den nackten Hintern nicht wundscheuern), Breite die üblichen ca 1,4m. Daraus machst Du schlicht ein Dreieck,wobei die Ecken am Ende einer Längsseite des Stoffes die Ende der Windel werden; an der anderen Längsseite bleibt nur eine Spitze unten in der Mitte. Das ganze wird dann von hinten nach vorn geschlungen (wobei die untere Spitze hinten hängenbleibt), dann die langen Enden oben vor dem Bauch kreuzen und im Rücken miteinander verknoten. Zum Schluß die Ecke von hinten zwischen den Beinen durchziehen und vorn unterschlagen. Römer pflegen das Ganze dann noch aufzurollen (von oben nach unten), aber ein schlichter Überschlag reicht auch, wenn Du den Rüstgürtel umlegst. Alles sollte sehr fest gezogen werden, dann rutscht auch nichts. Man gewöhnt sich schnell dran, auch ans Anziehen.
Grundsätzlich: Kleidungsstücke sind in drappierter Optik oft recht kompliziert, ausgebreitet aber stinkeinfach. Das gilt auch und gerade für das Subloricium.

Autor:  Patrick [ Freitag 20. Januar 2012, 22:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Ok, danke dann werd ich einfach die passende Menge Stoff dafür besorgen und das ausprobieren. Am leichtesten ist es wahrscheinlich wenn ich ihn gleich in dreieckiger Form zuschneide, also 2m lang und die max 1.4m breit.

f.G. Patrick

Autor:  Patrick [ Sonntag 22. Januar 2012, 15:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Hallo allesamt!

Ich hätte wieder eine Frage bezüglich des Gewichts von Wollstoffen und deren Verwendbarkeit.

Sind 500g/lfm zu schwer für einen Mantel, egal jetzt ob Tebenna Chlamys oder Himation?

Und reichen 320-350g/lfm für einen einfachen griechischen Chiton?

Schönen Sonntag noch!

Patrick

Autor:  Thana [ Sonntag 22. Januar 2012, 18:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Beides viel zu schwer!!! 550g ist die Dicke von einem Wintermantel, 160-200g sind für einen "Bedeckungsmantel" und auch für einen Chiton völlig ausreichend!
Noch einen Stofftipp: www.traub-wolle.de
LG Thana

Autor:  Patrick [ Sonntag 22. Januar 2012, 19:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Ok jetzt bin ich ein wenig verwirrt.

Das sind die leichtesten Wollstoffe die ich bisher gefunden habe und die sind bei weitem schwerer als das was du als ideal bezeichnen würdest wo bekomm ich den bitte solche Stoffe?

a) 320g/lfm

https://www.naturtuche.de/product_info. ... -roh-.html

b) 410g/lfm oder 250g/m2

http://www.stoffamstueck.de/shop/materi ... weiss.html

Ich hab auch einen Drapierungstest mit meinem Chlamys gemacht und der hat 270g/m2 und soweit ich sagen kann fällt er gut ist allerdings mit den zwei Metern Länge natürlich etwas zu knapp um ihn nach dem Vorbild der Grabmalereien anzulegen

Schönen Abend noch!

Autor:  Thana [ Sonntag 22. Januar 2012, 22:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Ist jetzt auch nicht die Zeit für Sommerstoffe........

Autor:  Patrick [ Montag 23. Januar 2012, 00:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Dann sieht es wohl so aus als könnte ich meine Pläne vorerst auf Eis legen :(

Autor:  Patrick [ Freitag 27. Januar 2012, 01:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Hey allesamt!

Ich hätte eine Frage bezüglich der Farbe von Stoffen. Es wurde mir zwar berets von mehreren Seiten gesagt, dass es fast alles gegeben hatt aber wäre zum Beispiel ein wirklich satter dunkelblauer Stoff für das reenactment dieser Periode geeignet? Ich meine ich hätte zwar ein paar Darsteller in sehr kräftigen Farben gesehen aber dennoch.

Patrick

Autor:  Thana [ Freitag 27. Januar 2012, 22:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Na, Indigo ist im gesammten griechischen Bereich bekannt......... Wenn man sich dass leisten kann, ansonsten haben duie Etrusker Verbindung zum keltische Raum, wo Indigo aus Waid gewonnen wir (selbe chem. Verbindung wie beim echten Indigo), allerdings ist auf den Malereien ein eher hellblauer Ton vorrangig (siehe meinen Mantel)...
LG Thana

Autor:  Patrick [ Freitag 27. Januar 2012, 23:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Ok dann werd ich eher nach Hell und Indigoblau Ausschau halten als nach Dunkelblau.

Autor:  Patrick [ Donnerstag 2. Februar 2012, 19:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zivilisten Darstellung Griechen und Etrusker

Hallo Thana!

Ich hätte diese Stoffe entdeckt. Wären die leicht genug oder schon zu leicht?

https://www.naturtuche.de/product_info. ... oeper.html

https://www.naturtuche.de/product_info. ... nwand.html

f.G.

Patrick

Seite 2 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/