Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: K√∂rperpanzerung
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2011, 13:18 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 21:03
Beiträge: 1680
Wohnort: Ratingen
Eigentlich will ich mir ja einen Muskelk√ľrass bauen. Dazu hatte ich mit Perdikkas auf dem R√ľckweg vom Lager ein interessantes Gespr√§ch zum Thema "was tr√§gt man drunter".
Alle Panzerträger aus unseren Reihen tragen den Bronzepanzer direkt auf der Klamotte. Auf den antiken Abbildungen, die ich bis dato gesichtet habe, scheint das auch so gehandhabt worden zu sein. Anscheinend ist eine Art (sichtbare) Unterpoltersterung (mit Pteryges) erst später aufgekommen (4. Jhdt.).

Hat dazu jemand konkretere Kenntnisse oder eine Meinung? (Phrynios? :wink: )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: K√∂rperpanzerung
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2011, 14:11 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
Beiträge: 1436
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Also ich bin zwar nicht Phrynios, aber ich hab bei der Recherche nach "Was tr√§gt man drunter" ebenfalls bemerkt, dass Pteryges bei Bronze Thorakes in der Klassik fast √ľberhaupt nicht vorkommen. Darstellungen in der Vasenmalerei habe ich von Muskelpanzern so gut wie keine gefunden, und eindeutige Statuen (wie der Grabnaiskos des Aristonautes) sind wesentlich j√ľnger.
Ich w√ľrde daher spontan vermuten, dass Pteryges inklusive der Subarmalis tats√§chlich erst mit einsetzendem Wechsel von der Sp√§tklassik zum Hellenismus wirklich aufkamen und verst√§rkt Verwendung fanden.
Ich kann Deine Beobachtung also voll und ganz bestätigen, ging mir genauso!

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: K√∂rperpanzerung
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 20:25 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
Beiträge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. Fr√É∆í√ā¬ľhitaliker
Was man (sehr selten) auf Vasenbildern erkennen kann, ist ein kurzer Chiton unter dem Panzer, der √ľber dem normalen Hemdchen getragen wurde, wohl um den Dreck vom Panzer (Patina wegen Schwei√ü) nicht auf dem guten Sonntagshemdchen zu haben. Es k√∂nnte also ein Hemd aus gr√∂berem Leinen sein oder Vergleichbares. Normalerweise aber liegt der Thorax auf dem Chiton. Unterpanzerungen mit Pteryges sind definitiv erst ab dem Fr√ľh-Hellenismus in Gebrauch. Was von all diesen Beobachtungen und Gedanken aber unbeeinflu√üt ist, das ist die Frage, wie der Panzer selbst innen aussieht. Es gibt wenige Original-Fragmente (Italien), die einen gelochten Rand haben, was auf ein eingen√§htes Futter deuten d√ľrfte. Aber auch die Griechen k√∂nnten zB einen einfachen Futterstoff schlicht eingeklebt haben, um ihre Chitona sauber zu halten.

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mi√üfallen, bedeutet f√ľr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de