Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Mai 2007, 09:59 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 2. November 2006, 10:58
BeitrÀge: 20
Wohnort: Ennigerloh
Darstellung: 123456
mal eine Frage wie viel BeschlĂ€ge braucht man denn fĂŒr einen ganzen GĂŒrtel?

Denn unser Marvin brauchte auch noch einen kompletten Cingulum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Mai 2007, 12:57 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Das cingulum ist ein wenig abhÀngig vom TrÀger, der Darstellungszeit und der Platten die man ausgesucht hat.
In der Regel liegt die Zahl der Platten die man braucht zwischen 8 und 12-14.
Die frĂŒhen beschlagenen cingula haben eben keine Pteryges ĂŒberhĂ€ngen (hier sind sie noch aus dem Riemenende gearbeitet), also sollte die Bedeckung bĂŒndig sein, bei zwei cingula ist die Anzahl natĂŒrlich ebenfalls entsprechend erhöht.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cingulumplatten
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2007, 18:17 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
BeitrÀge: 1419
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Salvete!
Ich habe da mal eine Frage bezĂŒglich der Herstellung:
Die angebotenen Cingulum Platten sind aus Messingguss und zusÀtzlich verzinnt.
Da der Guss dieser Platten ja eigentlich auch nicht authentisch ist, könnte man solche Platten nicht auch aus Zinn (Reinzinn mit Hartbleizugabe) herstellen?
Mir schwebt das ein Wachsmodell vor, welches zur Herstellung einer Gussform dient.
Nur so eine Idee, bitte nicht gleich mit Pilum oder Hasta schmeißen.........
Valete
Strategos

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cingulumplatten
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. August 2007, 09:38 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
BeitrÀge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Zinn an sich ist zu brĂŒchig, mit Bleianteil zu weich - das Ding verbiegt sich und kriegt Beulen, und sieht hinterher aus wie ein 1972er KĂ€fer im Besitz einer Großfamilie.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cingulumplatten
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. August 2007, 12:07 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
BeitrÀge: 1419
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Ja, dann, wie gesagt, war nur eine Idee........:oops:
Vale
Strategos

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cingulumplatten
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Mai 2008, 09:13 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. MĂ€rz 2008, 23:22
BeitrÀge: 290
Wohnort: Edemissen
Darstellung: Miles
Wo bekommt man Cingulumplatten als Halbzeug (ungeputzt und unentgratet)?

_________________
Die MittelmĂ€ĂŸigen sind auf Dauer die erfolgreicheren!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cingulumplatten
BeitragVerfasst: Freitag 9. Mai 2008, 07:44 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 30. April 2006, 19:56
BeitrÀge: 117
Wohnort: Saarland
Salve Abenader,

z.B. bei Holger Ratsdorf http://www.hr-replikate.de/

Vale
caivs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cingulumplatten
BeitragVerfasst: Freitag 13. August 2010, 18:31 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 09:57
BeitrÀge: 26
Wohnort: Lingen (Niedersachen
Darstellung: Rom
Hallo, ich hĂ€tte mal eine Frage bzgl. der LegionĂ€rsgĂŒrtel zur Zeit des Julius CĂ€sar - Ist es korrekt, dass die GĂŒrtel zu der Zeit noch keine BeschlĂ€ge/Platten hatten? Wenn dem so ist, gab es daran dann auch noch keine Pugiohalterungen? Wie hat man das Pugio dann am GĂŒrtel befestigt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de