Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schildrand
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2005, 00:30 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Salvete,
im Bau unserer eigenen Scuta bleibt nur ein Problem bislang ungelöst: die Schildränder. Wir benötigen jemand, der die Bleche so in Form bringen kann, wie wir sie brauchen, dabei denke ich vor allem an die Wölbung des oberen und unteren Randes.
Falls ihr also jemand kennt mit einer Dr√ľckbank oder der von Beruf aus viel Mit Metallformung zu tun hat, fragt bitte an, ob es m√∂glich w√§re, dies bei ihm in Auftrag zu geben.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 20. September 2005, 16:21 
Salve,
was die Trageweise des scutum angeht, haben wir es auf drei verschiedene Arten, mit unterschiedlichen Riemen auf jeweils 5km versucht und die beste Weise nun √ľbernommen.
Da wir 1985 als Zeitsodaten gedient haben, ist diese Erfahrung auch f√ľr die Trageweise der antiken scuta fast schon uners√§tzlich.
Mehr dazu demnächst auf unserer Homepage.
Mein Tip:
http://www.florentius.com/scutumcarriage.htm
Was die Umrandung angeht empfehle ich beigef√ľgten Link oder unseren R√ľstungsbauer, Theo Andela "Frisius"
Vale
Alex


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 20. September 2005, 23:44 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Danke Alex, leider weiß ich weder wen du mit Link meinst (in dem angegebenen finde ich sehr viele extrem hilfreiche Infos, aber leider weiß ich nicht wo da etzwas zum Rand steht), noch weiß ich momentan wen du Frisius meinst.

Edit: ah bei euch auf der Seite unter "Links" den Händler Frisius.
Trotzdem vielen Dank :)

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 20. Februar 2006, 21:01 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
Salve,

gibt es eigendlich außer dem Fayum und dem Dura Europos Schilden andere
archäologische Hinweise auf den Radius eines Scutums ? - z.B. indem man einen
Schildrand gefunden hat an dem man den Biegeradius ablesen kann ?

Valete
Marcus

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 20. Februar 2006, 22:22 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:43
Beiträge: 2419
Wohnort: 42659 Solingen
Darstellung: Miles Gregarius
Marcus Mentellius hat geschrieben:
Salve,

gibt es eigendlich außer dem Fayum und dem Dura Europos Schilden andere
archäologische Hinweise auf den Radius eines Scutums ? - z.B. indem man einen
Schildrand gefunden hat an dem man den Biegeradius ablesen kann ?

Valete
Marcus


Also gefundene Schildränder gibt es. Schau mal hier, etwas weiter unten.

http://www.romancoins.info/MilitaryEqui ... rmour.html

_________________
Bild
www.flavii.de ::: Forum Romanumque ::: www.erste-legion.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Februar 2006, 20:13 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
Hallo,

diese Eckverstärkungen kenne ich, auch gibt es einige Funde von geraden Schildkanten
aber sind auch Schildkanten gefunden worden die den Biegeradius eines Scutum anzeigen ?
Es m√ľssten also eine obere bzw. untere Schildleiste gefunden worden sein.
An diesen Funden könnte man vielleicht die Frage entscheiden ob ein Scutum eher eine
flache Wölbung wie beim Fayum Schild oder eine tiefe wie bei (der Restaurierung) des Duru
Europos Scutums hatte.

Gruß
Marc

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2006, 00:29 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:43
Beiträge: 2419
Wohnort: 42659 Solingen
Darstellung: Miles Gregarius
Marcus Mentellius hat geschrieben:
Hallo,

diese Eckverstärkungen kenne ich, auch gibt es einige Funde von geraden Schildkanten
aber sind auch Schildkanten gefunden worden die den Biegeradius eines Scutum anzeigen ?
Es m√ľssten also eine obere bzw. untere Schildleiste gefunden worden sein.
An diesen Funden könnte man vielleicht die Frage entscheiden ob ein Scutum eher eine
flache Wölbung wie beim Fayum Schild oder eine tiefe wie bei (der Restaurierung) des Duru
Europos Scutums hatte.

Gruß
Marc


Hmm ich perönnlich habe dazu noch keine Funde gesehen. Wenn ich welche finde sage ich bescheid.

Ciu

_________________
Bild
www.flavii.de ::: Forum Romanumque ::: www.erste-legion.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2006, 14:52 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
So, also eine der Firmen die ich anfragte meldete sich jetzt mit einer endg√ľltigen Absage. Sie bezeichneten das als "Fitzelarbeit" und als nicht durchf√ľhrbar.
Die andere Firma meldete sich seit 6 Wochen nicht mehr, ich nehme das ebenfalls als Absage.
Tja, damit bleibt nur die Handarbeit oder der Lederrand....

Um auf Marcs Frage einzugehen:
Ich kenne keinen Schildrand dieser Art, habe aber auch noch nie danach gesucht. Der Dura Schild ist durch seine Rekonstruktion √ľberm√§√üig gebogen, von oben sieht er wirklich fast aus wie ein U, mittlerweile bezeichnet man dies auch als Rekonstruktionsfehler der durch den √ľberm√§√üigen Leimgebrauch entstanden ist...
Der Fayumschild hingegen ist leichter gew√∂lbt, zugleich war er aber auch jahrelangem Gegendruck ausgesetzt, k√∂nnte also durchaus auch den ein oder anderen √É∆í√Ę‚ā¨Ň°√É‚Äö√ā¬į an Biegung verloren haben, keiner dieser Schilde gibt endg√ľltigen Aufschlu√ü.
Kombinieren wir die Funde aber mit den Darstellungen sehen wir, dass die Schilde immer um die Leute herumgehen, die Mainzer Darstellung geht sogar so weit, dass man vom Mann kaum was sieht, die Schilde auf der Trajanssäule zeigen ebenfalls eine solche Tendenz und auch bei den Marschdarstellungen wölben sie sich stark herum... Fayum also zu flach, Dua zustark gewölbt.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de