Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
Hallo zusammen :razz:

Durch Zufall habe ich das Forum gefunden und bin echt begeistert.
Nach vier Jahren Mittelalter und Ritterturnier hat die gesamte Familie einen Zeitsprung zu den Römern gemacht - ein Nebeneffekt des Lateinunterrichts vom Sohnemann.

Wer sind wir?
Familienoberhaupt ist Claudius (Klaus, IT-Admin)
Christian, Stefan und Katharina sind die Kinder. Christian (20) hätte altersmäßig das römische Bürgerrecht, Stefan (12) würde gerade auf die Grammatikschule wechseln und Katharina (9) würde wohl die Elementarschule beim Griechen besuchen.
Ich selbst wäre eine Matrona, hätte Dank der drei Kinder keinen Vormund mehr und führe ein erfolgreiches kleines Familienunternehmen (Musikschule).

Vor einigenTagen waren wir in Xanten, der archäologische Park ist sensationell und die Begeisterung der Kinder sprudelt über. Also hab ich die Schnittmuster von Surkot und Gugel weggepackt, statt dessen dreht sich nun alles um Tunika und Toga. :shock:
Heute ist für Stefan eine Tunika fertig geworden, aber was trägt der junge Mann darüber? Für eine Toga ist er doch noch zu jung, oder?
Auch Katharina (wir nennen sie nur "Kathi") ist seit heute stolze Besitzerin einer bodenlangen Tunika und darüber eine Stola (Schlauchkleid mit Kordelringen auf den Schultern).
So ganz habe ich noch nicht den modischen Überblick - einige Seiten bezeichnen die Schlauchkleider als "Stola", andere schreiben von Wickeltüchern ähnlich der Toga für Männer.
Rätsel über Rätsel... und sooo viel Neues: Wachstafeln, Bindeschuhe, Rosenwasser, Amphoren und keine Kartoffeln :eek:

Liebe Grüße,
Michaela

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 08:37 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2007, 15:49
Beiträge: 143
Wohnort: Vindobona
Hallo zurück,
:arrow: willkommen in der neuen Epoche!!! :)
l.g.
Falcon
Edgar

_________________
>>>wer hier Schreibfehler findet darf diese behalten und auch selbst verwenden<<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 08:57 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
Beiträge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. Frühitaliker
Ganz kurz zur Entwirrung der Kleiderverwirrnis: Die Kathi sollte selbstverständlich keine Stola (das Schlauchding) tragen, denn das ist Ausweis der verheirateten Frau (Matrona). Allgemein zur Toga: TRÄGT KEINE SAU!!! Das ist der Dienstanzug von Aktentaschen und anderem Politgesocks, und niemand tut sich das Scheißding privat an (jedenfalls in der Kaiserzeit). Männer tragen das Pallium (Rechteckiger Mantel, ca 1,5 x 4m), Frauen die Palla (die genauso aussieht wie das Pallium der Männer).

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mißfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 09:21 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
HI helfen kann ich dir da leider nicht ausser du suchst ne 30 kilo rüstung :D
.spass bei seite .Schön das du hier im forum bist. Hier gibt es bis auf -den sinn des lebens- alle antworten auf deine fragen, ich wünsch dir und deiner familie viel spass hier machs gut :)

mfg
Athineos -Stephanos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 11:17 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
och nööö - die Stola für Kathi ist aber soooo schön und schon fertig :eek:
In Xanten haben sie für Kinder diese Dinger auch, wenn man sich zum Menü-Essen anmeldet... na so was Blödes.
Danke für die Erklärung, auch wenn ich jetzt völlig frustriert bin.

Ah ja - Palla... viel Stoff rechteckig - habs gefunden. *freu*

Ähm... 30 kg Ausrüstung wäre wohl etwas heftig, ich selbst wiege doch nur knapp 50 :shock:

Mein Männe möchte un-be-dingt eine Stola, er ist ganz wild drauf ... also wenn die Dinger echt so schwer zu tragen und rutschgefährdet sind, gönn ich ihm den Spaß. Unser Ältester will auch so ein Ding und ich freue mich schon jetzt auf ihr Gezupfe und Geschiebe, damit die Pracht auch hält (während die Kleinen rumtoben wollen *griiiins*)

Danke für Eure Willkommensgrüße.
Und jetzt guck ich mir mal die Anleitung von dem Talerbeutel an, die ist ja astrein gemacht.
Liebe Grüße,
Michaela

ps: ist es eigentlich Stilbruch, wenn man auf die Außenseiten des zweiteiligen Schreibtäfelchens ein Mühlefeld zeichnet?

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 13:17 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Ein freundliches Willkommen der ganzen Familie! Ich möchte euch dringend raten, den schweren Kram für später aufzuheben. Eine Tunika, Gürtel, ein einfacher Mantel und vor allem gute Schuhe sind sooo viel wichtiger als eine Toga ... das wäre, als stiege man mit dem Schwalbenschwanz-Frack ein und greift erst dann zur Jeans.

Im Ernst, wenn ihr eine Toga probieren wollt, ich habe eine ... die könnt ihr gerne in Xanten testen, wenn ihr dorthin kommt. Tut euch das nicht sofort an! Die Frustrate ist hoch, wenn man mit dem Ding nicht zurechtkommt, und das ganze Kleidungsstück ist auf elitäres Nichtzurechtkommen ausgelegt. Wir haben dieses Wochenende drei Mann gebraucht, um den Primus in die Toga zu wickeln, und das lag nicht am Primus.

Aber ganz grundsätzlich: willkommen auch in Xanten zu "SB&S". Wir werden dann zwar vermutlich alle Hände voll zu tun haben, um die Touristen zu bespielen, aber mischt euch gerne drunter -- und nach Ladenschluss und in den Pausen können wir uns nach Laune und Bedürfnis austauschen.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 13:36 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 4. Mai 2009, 13:28
Beiträge: 478
Wohnort: Emsdetten
Darstellung: civis
Michaela hat geschrieben:
Mein Männe möchte un-be-dingt eine Stola, er ist ganz wild drauf ... also wenn die Dinger echt so schwer zu tragen und rutschgefährdet sind, gönn ich ihm den Spaß.


Das glaub' ich nicht, dass Dein Männe unbedingt eine Stola tragen möchte...

'ne Toga wäre interessant ;-)

Dein Männe

Auch von mir als "dominus familiae" ;-) (Michaela sieht das anders!) ein Hallo in die Runde.

Gruß
Claudius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 13:58 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
Hallo Tertius Mummius,

hey - Du wirst in Xanten sein??? *jubelhops*
Ist nur die Frage "Wie erkennen wir Dich?" :shock:
Auf alle Fälle freue ich mich riesig drauf.

Claudius - kannste mir mal vonne Hacken bleiben? Hast ja Recht, Du willst die Toga. Pah ... Du Politikfuzzi, ich wünsch Dir viel Spaß beim Hüpfen auf dem Luftberg mit Kathi und Stefan. Ich nehm auch die Videocam mit, das wird ein Spaß! :twisted:

Nur zur Info: Claudius arbeitet in Colonia Claudia Ara Agrippinensium, während der Rest der Familie im Münsterland vor sich hinbummelt... *lach*

Liebe Grüße an alle,
Michaela

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 14:54 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Klar sind wir mit den Flavii bei "Schwerter usw." (und willkommen Claudius)!. Als solche werden wir in den Unterlagen zum Programm eingezeichnet sein, wo genau wir sein werden können wir noch nicht sagen, durch das neue Museum wird diesmal voraussichtl. alles anders mit dem Aufbau.
Und bei den Flavii ... einfach nach Pictor fragen :D

Ich habe dir auch eine PN geschickt mit ein paar erweiterten Kontaktinformationen.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 18:04 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4433
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Willkommen und viel Spaß im Forum.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 18:51 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:43
Beiträge: 2417
Wohnort: 42659 Solingen
Darstellung: Miles Gregarius
Willkommen im Forum und vielleicht sieht man sich ja dann in Xanten. :)

_________________
Bild
www.flavii.de ::: Forum Romanumque ::: www.erste-legion.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 23:34 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Willkommen im Forum.
Michaela hat geschrieben:
ps: ist es eigentlich Stilbruch, wenn man auf die Außenseiten des zweiteiligen Schreibtäfelchens ein Mühlefeld zeichnet?

Soweit ich weiß ist sowas nicht gefunden worden, was nicht heißen soll, dass ich jeden Fund kennen würde. Ich fände es zwar praktisch aber bemerkenswert.
Praktischer ist es dagegen einen kleinen Beutel, rund geschnitten, innen mit einem Rundmühlespiel zu versehen (bemalt z.B.) und in diesem Beutel die 6 Spielsteine zu transportieren. Kann man einfach aufklappen und losspielen, überall hinhängen usw.

Michaela hat geschrieben:
Hallo Tertius Mummius,

hey - Du wirst in Xanten sein??? *jubelhops*
Ist nur die Frage "Wie erkennen wir Dich?" :shock:
Auf alle Fälle freue ich mich riesig drauf.

Und wenn Köln kein Transportproblem ist, kann man sich ja auch schon vorher mal treffen und ein bißchen plaudern :)

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2009, 23:50 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
Köln ist kein Transportproblem... Köln hat eines (U-Bahn).
Mal treffen und quatschen wäre Klasse, ehrlich.

Für uns als Neulinge wäre es eine super Hilfestellung für die Spiele in Xanten, wenn wir wüßten, wer dort sein wird und nach welchem Namen oder Gruppe wir Ausschau halten können.
Wäre doch zu traurig, wenn man sich verpaßt.
Ich verspreche auch, kein "Bespielungsprogramm" zu stören. :wink:

Der Lederbeutel für das Mühlespiel ist prima, Beutelchen nähen kann ich schon aus dem Mittelalter.
Gab es auch für das "Soldatenspiel" Beutel? Das wird doch auf einer Art Schachbrett gespielt... *grübel*

Liebe Grüße,
Michaela

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Mai 2009, 00:00 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Na dann machen wir einfach mal per PN ein Treffen in Köln aus :)

Beutel in der Antike haben sich ohnehin nur selten erhalten und berichtet wird darüber auch relativ wenig. Ich habe davon noch nichts gelesen, allerdings kenne ich auch keine Textstelle, die ein Rundmühlespiel im Beutel betrifft. Und auch die Spiele sind lange nicht so gut überliefert, wie das unsere heutigen Regelbüchlein, die immer beiliegen bewirken würden.
Das überall und zu jeder Gelegenheit gespielt wurde, ist aber klar, das fängt mit Spielbrettern die in den Boden von Wachtürmen geritzt wurden und endet bei "Ruhmestafeln" von besonders spieltüchtigen Würdenträgern.

Zu den Spielen gibt es einige Literatur, angefangen mit einem Heftchen aus der Limesmuseum Aalen Reihe:
Anita Reiche
Römische Kinder- und Gesellschaftspiele
Stuttgart 1984. Das dürfte es noch recht preiswert hier und da geben.

Außerdem eine Art Katalog an Spielzeug zu dem diese Seite gehört:
http://www.klassischearchaeologie.phil. ... iele2.html

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein freundliches Hallo!
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Mai 2009, 00:25 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
okay - machen wir! *freu*
Gepriesen sein phpbb, damit läuft auch unser Keyboarderforum (Chef ist Claudius - er macht alles heile, was ich erfolgreich kaputt bekommen hab :D ) und deshalb ist dieses Forum hier wie ein Heimspiel für mich technisch talentierte Obernull. :oops:

Danke für den Link zum Spielzeug - ganz tolle Seite und den Würfelturm hab ich auch entdeckt.
Ich weiß jetzt leider nicht den Namen, aber hier hat den auch jemand gemacht und ich finde das genial.

Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Spielzeugliteratur machen, Kathi kann ja schlecht ihre Baby Born oder Barbie mitschleppen. :wink:
Murmeln und Würfel sind klasse, kannte man auch schon Spielkarten?
Ich frag mich gerade, wie die Mütter damals den täglichen Kleinkram wie Geld, Taschentücher, Töchterchens Spielzeug, Sohnemanns Lieblingsbuch, Lippenbalsam, Schlüssel, Haargummis, was zum Naschen und ähnliches verstaut haben... die Handtasche war doch noch nicht erfunden oder doch?

Liebe Grübelgrüße,
Michaela

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.Jüngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de