Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2012, 10:44 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Freitag 23. März 2012, 15:49
Beiträge: 7
Salvete Gentes,

ich darf mich kurz vorstellen: ich heiße Mauricius/Moritz, bin 44 Jahre alt und lebe in München. Im richtigen Leben bin ich Chirurg daneben ein großer Fan des alten Rom.
Ich stöbere schon seit längerem auf eurer Seite und bin immer wieder fasziniert, mit welcher Akribie ihr an die Sache ran geht. Ich fürchte, ich gehöre hier nicht wirklich her aber ich probier’s einfach trotzdem:
Ich liebe, wie gesagt das alte Rom aber ich mache kein Reenactment (hat sich nicht so ergeben).
Meine Zeit ist ein auch ein wenig früher, ich stehe auf die Römische Republik und hier vor allem auf die beiden Kontrahenten Marius und Sulla.
Meine Begeisterung hat mich dazu gebracht, einen Roman zu scheiben. Der steht zur Zeit bei Kindle und verkauft sich sogar (!) aber noch hat mir niemand etwas dazu gesagt.
Das wäre mir allerdings wichtiger als die 30c die ich pro download verdiene und deshalb bin ich jetzt hier.
Vielleicht liest ja der eine oder andere mal rein und gibt einen Kommentar dazu. Ich würde mich gerne mal mit jemandem, der auch Interesse an der Thematik hat darüber unterhalten und mir Tipps und Kritik geben lassen.
Kurz zum Inhalt: Es geht um die historischen Figuren Lucius Cornelius Sulla und Gaius Marius. Daneben führt ein Handlungsstrang zu dem fiktiven Kimbernfürsten und Druiden Agnar. Die Lebenswege von Lucius und Agnar werden im ersten Band entwickelt und münden in der Schlacht von Vercellae in der die Kimbern vernichtet werden. Schauplätze sind natürlich Rom aber auch das eisenzeitliche Nordeuropa, durch das der Kimbernzug sich bewegt. Ein größerer Teil der Geschichte des Sulla spielt in Nordafrika im Jugurthinischen Krieg.
Der zweite Teil spielt komplett in Rom, lebt da aber von den Unterschieden zwischen Lucius’ Leben an der Spitze der römischen Gesellschaft und dem Leben des Kriegsgefangenen Agnar in der Gladiatorenkaserne.

Wie gesagt, es geht mir um fachkundiges Feedback und Austausch. Deshalb schicke ich auch gerne eine PDF an jemanden der Interesse hat.
Ansonsten hier die Links:

http://www.amazon.de/Der-Kimber-1-Buch- ... sim_kinc_1
http://www.amazon.de/Der-Kimber-2-Buch- ... sim_kinc_2

Ach ja! Falls es jemand bis zum zweiten Band schafft: Ich weiß, dass es in der Republik noch nicht die Kämpferklasse der Retarii gab. Aber ich hatte mich von der Handlung her so entwickelt, dass ich Agnar zu einem Retarius machen musste, sonst hätte es nicht funktioniert. Sorry bei allen Fachleuten deswegen.

Es grüßt Euch
Mauricius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2012, 14:56 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Freitag 23. März 2012, 15:49
Beiträge: 7
Salvete,

ich freue mich sehr, dass schon 40 Leute reingesehen haben. Bis ich etwas von Euch höre, quatsche ich einfach ein wenig weiter:
Während des Schreibens habe ich natürlich versucht, soviel Info und römische Atmosphäre wie möglich aufzutreiben. Für mich war dabei das Tollste und Ergiebigste die Satiren des Horaz in der Übersetzung und mit Anmerkungen von Wieland, den ich in einer alten Ausgabe im Bücherschrank fand.
Ich kann mir vorstellen, dass die Wissenschaft heute einiges von dem, was Wieland hier anzumerken hat nicht mehr ganz akzeptiert, er hat ja auch schon einige Jährchen auf dem Buckel aber er schreibt einfach sehr kenntnisreich und unterhaltsam. Mir hat er wirklich viel gebracht, gerade auch weil er seine Erkenntnisse nicht aus archäologischen Forschungen sondern aus dem Studium antiker Autoren bezieht.

Bei den Einsteigerhilfen wird beim "Bürger durch alle Jahrhunderte" das Thema Ringe angeschnitten. Und das steht zum Beispiel beim Wieland dazu:

"Ringe wurden bey den Römern nur von Personen Senatorischen und Ritterlichen Ranges getragen, und zwar in den älteren Zeiten nur an der linken Hand, nur ein einziger und auch dieser nur von Eisen. Den Gesandten allein, die der Senat ausser Landes schickte, wurden goldne gegeben. Sogar die Triumphatoren trugen an ihrem ehrenvollsten Tage einen eisernen Ring, und C. Marius bediente sich eines goldnen nicht eher als in seinem dritten Consulat. Drey goldene Ringe an der Hand eines unbedeutenden Menschen wie dieser Priscus (das Ganze ist eine Anmerkung zur siebten Satire, bezieht sich also auf eine Person im Ausgangstext) waren also zu Horazens Zeiten ein großer Luxus. Aber hundert Jahre später trug man sie schon, den Mittelfinger ausgenommen, an allen Fingern, und oft zwey bis drey an Einem."

Solche Informationen findet man dort in Mengen. Auch warum die Römer ein Faible für Zwerge hatten, oder was es zu bedeuten hatte, wenn eine Römerin eine Toga trug, welche Scherze sich römische Gassenbuben erlaubten und und und...

Es grüßt Euch

Maurcius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2012, 15:00 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
Beiträge: 3059
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Hallo,

die, die hier rein geschaut haben, sind wahrscheinlich großteils Griechendarsteller von den Hetairoi. Die Römer lassen sich hier etwas seltener blicken, deshalb nicht wundern :wink:

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2012, 15:37 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Freitag 23. März 2012, 15:49
Beiträge: 7
Oh! - Schade! Mit Griechen kenne ich mich gar nicht so aus.
Trotzdem: Hallo Allerseits! :D

Mauricius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2012, 19:13 
Miles Cohortis
Miles Cohortis
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. April 2010, 09:17
Beiträge: 223
Wohnort: Siegburg
Darstellung: Faber Claustrarius
Salve Mauricius,

ich begrüße dich in diesem Forum. Ich gebe Perdikkas recht. Wir Römer sind eher etwas seltener im Forum unterwegs. Trotzdem bekommen wir alles mit. Ich wünsche dir viel Spaß im Forum und evtl. bekommst du auch das gewünschte Feedback.

Es ist nie zu spät mit dem Reenactment anzufangen. Vielleicht ergibt sich das ja auch einmal bei dir.

Vale

LLC

_________________
Lucius Licinius Cultellus



http://www.cultellus.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Dienstag 10. April 2012, 15:02 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 25. April 2007, 15:42
Beiträge: 219
Wohnort: Nord-West-Schweiz
Auch meinerseits ein Salve... oder eher ein Grüezi aus der Schweiz.. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2012, 00:10 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 22. Juni 2011, 15:37
Beiträge: 82
Wohnort: Bonna
Darstellung: Röm. Militär 1.Jh
Ave Scriptor

Wo ist denn der Einblick in Deine Schriftrolle möglich?

Das mit den Ringen ist so eine Sache...die noblen Senatoren, die auf die "alten" Tugenden pochten, stellten in der Öffentlichkeit gerne den bescheidenen Mann heraus - nur ein Ring, meist der Siegelring wurde getragen.
Schmuck galt bei Männern als plebejisch....dafür hat umsomehr jeder homo novus der es zu Reichtum gebracht hat, seinen Reichtum dem alten (manchmal verarmten) Adel vor die Nase gehalten.
Gerade freigelassene Gladiatoren waren herausgeputzt und geschmückt wie Tänzerinnen.

Heute ist es auch nicht wirklich anders - der Banker oder Bundstagsabgeordnete tritt anders auf als der Pop- oder Sport-Star...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2012, 12:20 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Freitag 23. März 2012, 15:49
Beiträge: 7
Lieber Albertus Transindicus,
liebe Mitbürger Roms,

Wie schön, dass auch ein paar Römer vorbeischauen!

Was die Schriftrolle anbelangt:
Wenn Du den Horaz meinst:
Horazens Satiren
Herausgeber: Hans Radspieler
Übersetzer: C. M. Wieland
Gebundene Ausgabe 551 Seiten
Verlag: Greno (1988)
ISBN-10: 10 3921568226
ISBN-13: 978-3921568224
Ist vergriffen, gibt es aber gebraucht bei Amazon.

Wenn Du meine Produktion meinst:
Die gibt es nur als Kindle Download über Amazon (Siehe erster Post).
Das kannst Du dann aber auf jedem Rechner oder Pad oder Lesegerät lesen. Die Software stellt Amazon kostenlos zur Verfügung. Einfach auf das Buch oder die Leseprobe klicken. Das Menü führt dann weiter.

Aber wenn ich schon einen Fachmann an der Strippe habe:
Ich bin etwas unsicher mit der Zivilkleidung. In meinem zweiten Teil habe ich dem Helden eine Toga mit einer üppigen Randverzierung "angezogen" das passte gerade so gut, um seinen Reichtum und seine extrovertierte Art zu unterstreichen. Am Beispielfoto des Römischen Bürgers auf dieser Seite sieht man auch einen Purpurrand an der Toga.
Allerdings habe ich bisher immer nur von Verzierungen der Tunica gelesen. Ist eine Verzierung der Toga denn realistisch? Das Ding hat ja wohl immerhin eine Größe von 2,5 mal 6 Metern. Das macht 17 Meter Rand! Da müsste der Reichtum wohl sehr üppig sein.

Neugierige Grüße

Mauricius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung und Suche
BeitragVerfasst: Freitag 27. April 2012, 12:02 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Freitag 23. März 2012, 15:49
Beiträge: 7
Salvete,

jetzt haben ja schon so viele reingeklickt! Also erst mal herzlichen Dank für Euer Interesse.
Viele Grüße besonders nach Helvetien und an Lucius Licinus Thrax! Ja, es drückt mich ja schon ein wenig mit dem Reenactment. Ich glaube, ich werde mal einfach bei einem Event vorbeischauen.
Aber zurück zu meiner ursprünglichen Bitte:
Hat denn mal jemand ins Buch geschaut oder vielleicht auch nur in die Leseprobe? (Neugierde!!! Spannung!!!!)
Es ist mir wirklich ALLES Korrigierbare wichtig: Rechtschreibfehler, Umständliches, Weitschweifiges und vor allem natürlich Mist in Bezug auf die Zeit und die Lebensumstände.
Ich habe schon überlegt, wie ich mich für einen Hinweis revanchieren könnte. Vielleicht mit einer Cervisia bei passender Gelegenheit?

Viele Grüße aus München

Mauricius


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.Jüngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de