Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 20:51 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
Salvete!

Die Tunika unserer Kleinen franst unten aus, handgenäht ist halt nicht Nähmaschine... :oops:

Jetzt √ľberlege ich, am Saum eine kammgewebte Borte aufzusetzen - de facto als Stosskante.
Ginge das oder waren Tuniken generell ohne Saumborten?

Dankeschön im voraus.
Valete!
Iulia

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 23:30 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
Beiträge: 85
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: Provinzialr√É∆í√ā¬∂merin
Ich denke, das mit der Borte geht schon, ist dann aber eindeutig keltischer Ursprung, Was hier zu beachten ist die Länge der Tunika.
Ich empfehle dir das Buch von Pausch: die r√∂mische Tunika. Hat ein grosses Kapitel √ľber Clavi und Verzierungen.

Was macht Du denn f√ľr S√§ume, die immer aufgehen oder was macht Dein Sohn?;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Montag 17. August 2009, 07:17 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
Salve Slania!

Bei der Tunika f√ľr die Kleine hab ich wahrscheinlich zu gro√üe Stiche gemacht... die Zeit war knapp, nicht mal zwei Tage zum schneidern f√ľr vier Personen. :oops:
Vielleicht ist der Saum von Claudias Tunika auch besonders strapaziert durch die Bodenl√§nge, bei Mann und S√∂hnen ist sie ja wesentlich k√ľrzer.

Danke f√ľr den Buchtipp.
Liebe Gr√ľ√üe und
Vale!
Iulia

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Montag 17. August 2009, 12:18 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Ich w√ľrde es nicht machen, keine Borten und dergleichen bei R√∂mern. Sowas ist nicht nachgewiesen oder dargestellt.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Montag 17. August 2009, 12:57 
Pagani
Pagani
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:02
Beiträge: 466
Wohnort: Emsdetten
:cry:

*hmpf*

...

:wink:

Vale!
Iulia

_________________
Dum spiro spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Montag 17. August 2009, 13:58 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
Beiträge: 85
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: Provinzialr√É∆í√ā¬∂merin
Bei Römern gab es Verzierungen:
Gallorömische und provinzialrömische Römer
Sowie im 3/4 Jahrhundert aufwändigste Verzierungen.
Auxiliarsoldaten va aus ehemals keltischen Gebieten.

Mein langes Kleid hat zB eine derart schöne Webkante, dass dadurch ein schmales Zierband entsteht. Sie ist aber sehr dezent, also kein breites Band uva KEIN Brettchengewebe, das ist eindeutig nicht an römische Kleidern bekannt. Kammgewebe auch meist nur an Mänteln.

Tipp: mach das Kleid nur Knöchellang. Mach den Saum dreifach das hält auch bei grossen Stichen. Vielleicht machst Du auch ein Band aus dem Stoff des Obergewandes.

Sie gesagt, ein Zierband macht aus der Stadtrömerineine Provinzialrömerin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Montag 17. August 2009, 14:06 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Es geht Iulia um die Darstellung einer Römerin im 1. Jh.n.Chr. Also die eigentlichen "Römer". Nicht peregrine oder generell provinziale Darstellung.
In dem Bereich ist sowas wie gesagt weder nachgewiesen noch dargestellt.

Auch was die Mode in den n√∂rdlichen Provinzen angeht bin ich skeptisch, ob es f√ľr Borten wirklich einen Nachweis in der fr√ľhen Kaiserzeit gibt, lasse mich aber gerne √ľber Funde und Darstellungen belehren. Da bin ich ohnehin nicht so sattelfest.

Was die Trennung von Bekleidung der Auxiliare und Legionare angeht möchte ich aber widersprechen. So wie wir auch an den Militaria ohne Inschrift mit Einheitennennung Probleme haben sie zuzuordnen, umso schwerer fällt es, die wenigen textilen Fragmente klar zuzuordnen. Wie gesagt ist mir aber ohnehin kein Fund der Kaiserzeit bekannt, ob aus dem Umfeld eines Auxiliarlagers oder eines Legionslagers.

Die Mode im 3. und 4. Jahrhundert hat sich ohnehin, gerade was Verzierung angeht aber auch Schnitt und Kombination stark gewandelt. Dort sind verschiedene Formen der Verzierung absolute Pflicht wie orbiculi und clavi. Aber das ist ein eigenes Thema, dass nicht den Nachweis √ľber Borten f√ľr "R√∂mer" erbringen kann. :)

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Montag 17. August 2009, 21:54 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
Beiträge: 85
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: Provinzialr√É∆í√ā¬∂merin
ja, wennes um diese Darstellung geht, eine Verzierung ist wirklich nicht drin. Da w√ľrde ich nun doch zu anst√§ndigen,maschinengen√§hten S√§ume raten. Keiner wag es.die S√§ume einer Dame zu heben und sich √ľber maschinengen√§hte N√§te zu mokieren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. August 2009, 06:52 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarch√É∆í√ā¬§ologie
Mir sind an Funden nur selten Säume bekannt. Meistens eher die Webkanten an sich, die manchmal noch verknotet oder geflochten wurden. Brettchenborte ist so eine Sache, die Kärtchen sind nämlich schon nachgewiesen.

Babs weiss da mehr!? :eyes: ^^

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er wei√É∆í√Ü‚Äô√ɂĶ√ā¬ł alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. August 2009, 12:37 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
Beiträge: 85
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: Provinzialr√É∆í√ā¬∂merin
Du hast recht. Ich hab ja auch die Webkante als Abschluss.
Man k√∂nnte aber wirklich den Rand ausfransen lassen und dann verflechten oder verknoten. Den das ist zumindestens bei √Ąrmeln bekannt. Brettchengewebe kam meines wissens nach nur bei M√§nteln und √úberw√ľrfen vor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. August 2009, 12:55 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
War nicht Caesar als eitel verrufen, weil er seine Tunica mit Fransen verzieren ließ? Ich meine sowas mal gelesen zu haben (in einem anderen Post von Tib., nicht in einer Quelle).

Fransen machen ist eine Heidenarbeit. Ich bin bei unserem Vexillum dar√ľber fast durchgedreht.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tunika verzieren?
BeitragVerfasst: Samstag 29. August 2009, 13:14 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
salvete

es gibt ein Fragment einer Reiterstatue, das vor Griechenland im Meer gefunden
wurde, das einen Tunika- oder Mantelrand zeigt, der mit einem Mäandermuster
verziert ist. Der Fund wird auf das 1. Jhd n. Chr. datiert und als Frament einer
Reiterstatue Augustus' bezeichnet. (Abb. in "antike Bronzetechnik" (Bolz ?))
Ausserdem gibt es einen Sulla Kopf (aus Marmor) der eine Rechteckigen
Tunikahalsausschnitt zeigt der scheinbar mit einer Borte verziert ist.
- diese Verziehrungen k√∂nnten nat√ľrlich auch eingewebt sein, aber scheinbar gab
es auch bei Römern mehr textilen Schmuck als wir allgemein annehmen - wobei
sich wieder die Frage stellt zu welchen Anlässen diese verzierte Kleidung getragen wurde.

Die Welt ist, wie immer, nicht schwarz/weiß sondern kompliziert und bunt :).

valete
Sermonius

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de