Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Dienstag 1. M√§rz 2011, 02:33 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 18:04
Beiträge: 24
Wohnort: Detmold
Darstellung: Interessiert
Salve !

Ich komme heute nun mit einer sehr Delikaten frage... Im warsten sinne des wortes.

Leider kenne ich in meiner näheren umgebung keine "fachleute" so wende ich mich mal wieder an euch.

Ist es anstößig auf einer Verantstaltung einen Jäger darzustellen und den leuten zu zeigen wie man z.B einen Hasen oder ein Huhn verarbeitet. Ich habe nun meinen Jagdschein und wollte dies auch in mein Hobby einbeziehen.

MfG
Arthorios Cincinnatus

_________________
Non scholae, sed vitae discimus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Dienstag 1. M√§rz 2011, 13:39 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
Beiträge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
Gute Frage. Normalerweise kippen dir die Kinder und Frauen aus den Latschen, wenn du das niedliche Kuschelh√§schen tranchierst, deshalb w√ľrde ich mir das √ľberlegen.

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Dienstag 1. M√§rz 2011, 18:20 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 19:18
Beiträge: 58
Darstellung: Kelten/ Alamannen
Das kommt vielleicht auf das Museum oder die Veranstaltung drauf an.

Ich bin oft im Federseemuseum , und da werden auch Schafe, Schweine und Fische zumindest k√ľchen- oder grillfertig vor Publikum vom Museumsp√§dagogen hergerichtet.

Auch im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck wird jedes Jahr zur Kirbe vor Publikum ein Schwein geschlachtet und zerlegt, und bis jetzt ist meines Wissens noch nie jemand umgekippt. Auch keine Frauen , und auch keine Kinder !

Also , ich pers√∂nlich finde es weder anst√∂√üig noch eklig das zu zeigen. Es ist einfach ehrlich, den Leuten zu vermitteln , dass der leckere Hasenbraten oder das Wiesenhofhuhn aus der Tiefk√ľhltruhe auch mal ein lebendes Wesen war.

Ich w√ľrde es machen- diejenigen die so etwas nicht sehen k√∂nnen oder wollen, gehen dann schon , wenn du die Aktion vorher ank√ľndigst.

Gr√ľ√üe
Alauda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. M√§rz 2011, 10:55 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Montag 28. Juli 2008, 15:19
Beiträge: 62
Wohnort: Wetterau
Darstellung: tignarius
Ich habe schon zahlreiche Wild/Fischzerlegungen durchgef√ľhrt und die Erfahrung gemacht, dass die Besucher erst einmal leicht geschockt und irritiert stehen bleiben, aber nach kurzer Zeit interessiert n√§hertreten und oft schlie√ülich das Jacket ablegen, sich ein Feuersteinmesser geben lassen und selbst mit anpacken. Wichtige Voraussetzung: die Zerlegung sollte fachgerecht und √§sthetisch vor sich gehen: Wenn das Wildpret hinterher aussieht wie vom 40Tonner √ľberfahren, ist das keine sehr ansprechende Angelegenheit und geht schnell nach hinten los. Aber wenn Du den Schein hast (Gl√ľckwunsch!), solltest Du das Zerlegen ja beherrschen.

Vor allem sollte man sich informieren, wie die lebensmittelrechtlichen Vorschriften aussehen und sich unbedingt danach richten, sonst hat man schnell das Ordnungsamt auf der Fl√§che und eine Menge kleinkarierten √Ąrger am Hals.

Nettes Buch zum Thema:
Cartmill, Matt 1995: Das Bambi-Syndrom. Rowohlt
ISBN-13: 978-3499555664


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Freitag 4. M√§rz 2011, 23:06 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 15:13
Beiträge: 107
Salve Arthur

Ich w√ľrde auch erst einmal schauen wo die Veranstaltung denn ist und in welchen Rahmen - also Museen, Belebungen von Freilichtmuseen oder kommerzgerichtete Veranstaltungen wie MA-Feste, Antikenfeste usw. wom√∂glich auch schauen das da nicht gerade Familientag ist....die meisten Kinder wissen nicht wo das Fleisch herkommt und viele Eltern wollen nicht das das Kind es weiss, hab ich ab und an das Gef√ľhl. Wie ich Alauda letztens erz√§hlte war ich einmal (und nie wieder) bei einer Burgerst√ľrmung dabei - die Vorgabe des Veranstalters : es sollte keine Opfer geben wegen der anwesenden Familien . ....und jetzt stell Dir bei so einem Veranstalter vor Du w√ľrdest Tiere ausnehmen und Zerteilen.. .
Also unbedingt dies vorweg abkl√§ren mit dem Veranstalter , spart Zeit und √Ąrger. Sollte das Fest im Ausland bzw. anders Bundesland sein , dortige Bestimmungen abkl√§ren (ist eigentlich klar - nur der Vollst√§ndigkeit halber geschrieben). Wie schon erw√§hnt Lebensmittelhygiene beachten :
http://www.vetmed.fu-berlin.de/einricht ... 1294734081

Fell verarbeiten wie z.b. Entfleischen etc. w√§re doch auch etwas f√ľr dich -oder?.
z.b. http://vivalranger.com/survival/bushcra ... der-gerben
Jedenfalls Reh , Wildschweinfelle oder Dachs, Fuchs etc. . Das ist auch interessant und wird nicht so als Blutig angesehen. Nur so ein Vorschlag....


Ich selber halte es f√ľr gut das Du so etwas machen willst , ist mal was anderes.
Ich selber hab einen Angelschein und dachte mir (hin und wieder) ich zeige historisches Angelgerät und Fangmethoden. Daneben halt auch das Ausnehmen, Schuppen und das weiterverarbeiten z.b. Räuchern , Trocknen etc. . .

Herzlichen Gl√ľckwunsch auch von mir f√ľr deinen bestandenen Jagschein.
Jagen das w√ľrd mir auch gefallen - habe selber ein paar J√§ger unter meinen Bekannten- n√§chstens bekomme ich so ein Fell um es zu Entfetten , zu Schaben
auf den Bock und zu trocknen und später zu gerben.

Ulfr hat sicher mehr Erfahrungen damit als ich - aber dies sind halt meine Sichtweisen .....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Samstag 5. M√§rz 2011, 19:23 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 18:04
Beiträge: 24
Wohnort: Detmold
Darstellung: Interessiert
Danke erstmal f√ľr eure lehrreichen Antworten

Also ich dachte da an sowas wie Kaninnchen oder wenn ich es in die h√§nde kriege auch ein Wildschwein ... Aber mit proffesioneller unterst√ľtzung meines Onkels.

Also machen wollte ich das im Rahmen der Wikingertage im http://www.afm-oerlinghausen.de/

Wer kommen möchte ist herzlich eingeladen =) Ich bin der mit den Dreadlocks :-P

_________________
Non scholae, sed vitae discimus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Samstag 5. M√§rz 2011, 21:12 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 19:18
Beiträge: 58
Darstellung: Kelten/ Alamannen
Hej nochmal-

es gibt da anscheinend einen Museumsp√§dagogen irgendwo ( leider ist mir der Link verloren gegangen , aber wenn er wieder auffindbar ist, setzte ich ihn hierher ), der Pl√ľschtiere zerlegt, damit dem Publikum nicht das Zerteilen eines echten Tieres zugemutet wird :mauer:

Ich m√∂chte nicht wissen , was f√ľr Kinder heftiger ist....

Auch von mir noch ( versp√§tet ) Gl√ľckwunsch zur bestandenen Pr√ľfung !
Und viel Erfolg mit der J√§gerdarstellung in √Ėrlinghausen. Ist leider zu weit weg f√ľr mich.

Alauda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Sonntag 6. M√§rz 2011, 03:12 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 15:13
Beiträge: 107
Hmmmm...könnte Blumammu sein - ich find ihn Spitze :
http://www.feuer-steinzeit.de/programm/index.php

Viele stecken den Kopf in das K√ľhlregal und wollen gar nicht wissen woher das Fleisch kommt-oder besser: wollen es nicht sehn....Realit√§tsflucht??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. M√§rz 2011, 14:04 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 18:04
Beiträge: 24
Wohnort: Detmold
Darstellung: Interessiert
Bin endlich mal dazu gekommen mir in ruhe die Seite von Blumammu anzugucken...

Ehrlich gesagt m√∂chte ich diesen Herrn der Kuscheltier Mammuts z√ľchtet nicht ganz ernst nehmen.

_________________
Non scholae, sed vitae discimus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. M√§rz 2011, 15:57 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 15:13
Beiträge: 107
Na ja - er bringt die Sachlage die gerade f√ľr "Laien" sehr gut r√ľber- bei meinen Kindern ist zu beobachten das sie die Seite lieben , gerade weil er vieles aus der Wissenschaft lockerer verpackt und sehr Bildhaft ist . Es ist weniger eine Seite f√ľr hochgradige bierernste Wissenschaft - vieles geschieht halt mit Augenzwinkern , wie das Jagen der Stoffmammuts. Meine Kinder wie gesagt lieben das Jagen der
Stoffmammuts - na ja was sollte er als damaliger J√§ger sonst f√ľr Mammuts Jagen?.
Na : eventuell bald Gez√ľchtete - http://www.abendblatt.de/vermischtes/ar ... chten.html

Viele die Wichtig tun , bringen am Ende oft nichts r√ľber und andere halt mit Witz
und Spiel und Phantasie ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. M√§rz 2011, 19:46 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 19:18
Beiträge: 58
Darstellung: Kelten/ Alamannen
http://www.pfahlbauten.de/veranstaltung ... lender.php

von 22.8.-26.8. ist der Blumammu im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen.
Vielleicht hat der ein oder andere Zeit oder ist grad im Urlaub am Bodensee und mag ihn sich selber mal anschauen.

Ich m√∂chte mir da mal kein Urteil bilden , ohne ihn zu kennen. In dem besagten , nicht mehr gefundenen Artikel aus dem Chronico ( ?? ) wurde seine Pl√ľschtierzerlegung als das bessere museumsp√§dagogische Konzept dargestellt, weil eben kein Blut flie√üt und das besser in die heutige Zeit passt.

Siehe K√ľhlregal....:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Freitag 18. M√§rz 2011, 06:54 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 15:13
Beiträge: 107
Ja mei , das ist halt so heutzutage ; an Gewaltvideos und Splatter kommen die "Kleenen" sofort per Mausklick .Aber Live ist Live - meine Kleinen lernen Fische zu schlachten und zu verarbeiten - danach zu Kochen und danach wird gegessen.
So sehen sie woher unsere Nahrung kommt und gegen Sorgf√§lltiger mit der Nahrung um , schlie√ülich es das "Essen" ja daf√ľr gestorben. Wichtig dabei :
die Kinder sollten nicht dazu gezwungen werden - sondern Schritt f√ľr Schritt
ran gelassen werden. Und na ja , ein Bambi oder Klopfer auszunehmen ist halt bedeutend schwieriger als einen kalten Fisch .....jeder sieht das halt anders.
Solange ihnen der Fisch danach schmeckt und sie mit Stolz erf√ľllt sind √ľber ihre Arbeit seh ich da auch keine Probleme .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: J√§ger Darstellung
BeitragVerfasst: Montag 4. April 2011, 21:41 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 18:04
Beiträge: 24
Wohnort: Detmold
Darstellung: Interessiert
http://www.gmx.net/themen/beruf/bildung ... chlachtung


Dar√ľber kann ich nichts mehr sagen au√üer Arme neue Welt...

_________________
Non scholae, sed vitae discimus


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de