Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Januar 2008, 11:54 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Etwas, das der Römerszene leider ziemlich vorbei geht sind Großveranstaltungen ohne Publikum.

Anders dagegen die vermeintlich "kleine" Szene der frĂŒhen Neuzeit.
Dieses Jahr zum ersten Mal fand das "Landsknecht Hurra" im Mai statt. Wenn man den Angaben der Veranstalter folgt, so waren es wohl um die 600 Darsteller im Lager, die sich nur zum Zwecke des Erlebnisses trafen und gemeinsam (bzw. gemeinsam gegeneinander) agierten.

Die Homepage dazu:
http://www.landsknecht-hurra.com/

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich, sondern nur fĂŒr Darsteller zugĂ€nglich.
Viel Erfolg und Spaß und hoffentlich noch eine ganze Reihe solcher Veranstaltungen!

Bilder u.a.
http://www.lebens-art.de/show_thumbs.ph ... ereich=103

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Januar 2008, 13:13 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 20. November 2007, 13:27
BeitrÀge: 246
Wohnort: FĂŒrstenfeldbruck
Darstellung: Legio.1.Jhdt.n.Chr
sieht nach spass aus ^^

_________________
"Oh weh, ich glaub ich werd zum Gott" - Vespasian kurz vor seinem Tod

FLAVIUS
SEMPRONIUS
VESPASIANUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Januar 2008, 13:51 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
BeitrÀge: 3020
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Wow, ich hÀtte nicht gedacht, dass es da so viele Leute gibt, die das machen.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 01:42 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 6. August 2007, 15:04
BeitrÀge: 93
Wohnort: MĂŒlheim an der Ruhr
Eindrucksvoll O.O


Aber wo's gerade ums Ballern geht:

Was haltet ihr davon:

http://www.youtube.com/watch?v=svh_wAra ... re=related

Was fĂŒr eine Disziplin *.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 13:18 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 20. November 2007, 13:27
BeitrÀge: 246
Wohnort: FĂŒrstenfeldbruck
Darstellung: Legio.1.Jhdt.n.Chr
sehr nett :) hÀtten die mal bei der bundeswehr auch so tolle musik zum exerzieren gespielt, dann hÀt ichs vll lÀnger dort ausgehalten :lol:

aber eigentlich muss man doch sagen, dass die kriegsfĂŒhrung zu napoleons zeiten komisch war...sich einfach voreinander aufstellen und schiessen, ohne jegliche deckung....ich weiss ja nicht ^^ und dann noch die ewigen ladezeiten....da war es ja noch mehr glĂŒck als heutzutage, dass man ĂŒberlebt hat

_________________
"Oh weh, ich glaub ich werd zum Gott" - Vespasian kurz vor seinem Tod

FLAVIUS
SEMPRONIUS
VESPASIANUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 13:35 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
BeitrÀge: 3020
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Napoleon? Das hier wÀr wohl eher Wallenstein.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 15:07 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 20. November 2007, 13:27
BeitrÀge: 246
Wohnort: FĂŒrstenfeldbruck
Darstellung: Legio.1.Jhdt.n.Chr
ja aber die art der kriegsfĂŒhrung unterscheidet sich ja net so :roll:

_________________
"Oh weh, ich glaub ich werd zum Gott" - Vespasian kurz vor seinem Tod

FLAVIUS
SEMPRONIUS
VESPASIANUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 15:41 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
BeitrÀge: 3020
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Kenn mich mit beiden nicht wirklich aus, aber die Spießhaufen vom 30-jĂ€hrigen Krieg sind schon grundverschieden zur KriegsfĂŒhrung in napoleonischer Zeit. Glaube da gibts schon deutliche Unterschiede. Irgendjemand, der sich auskennt und das untermauern kann?

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 16:22 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
FĂŒr Einstieger (kein gutes Buch aber immerhin greifbar): Mit Gottes Segen in die Hölle.
Besser dagegen Landsknechte und ReislÀufer. Bilder von Soldaten.


Zwischen der Linieninfanterie (und den beginnenden modernen Stellungs- und Bewegungskriegen) und den Haufen der frĂŒhen Neuzeit liegen wirklich Welten.
Setzte man zu Zeiten des 30hĂ€hrigen Krieges stark auf Pikeniere und selbst die Musketiere mußten gute Nahkampfleistungen bringen war es fĂŒr die Herrschaften der napoleonischen Zeit elementar viele Salven immerhin halbwegs gezielt von sich zu geben.
Wie der Name auch sagt, galt in der frĂŒhen Neuzeit der "Haufen", also große und stark gestaffelte Aufstellungen als Grundlage, wĂ€hrend die Linieninfanterie....naja, der Name verrĂ€t es.

Aber um zur KlĂ€rung zu helfen: Mein Thema galt der frĂŒhen Neuzeit, der Link von Kai geht zu relativ modernen, wohl 18. Jh. Darstellern. Übrigens recht nett, wenn man ĂŒberlegt, dass 3 Salven in einer Minute zu geben als gut galt, so zeigen diese Herren eher einen sehr guten Drill, bei dem aber selbst das stopfen der LĂ€ufe nur auf Kommando erfolgt (was natĂŒrlich der Geschwindigkeit nur abtrĂ€glich sein kann).

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 16:30 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
BeitrÀge: 3020
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Stimmt natĂŒrlich, das Video hab ich mir gar nicht angesehn. Die Jungs da sind schon eher bei Napoleon anzusiedeln als die Landsknechte, tschuldigung.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 18:44 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 20. November 2007, 13:27
BeitrÀge: 246
Wohnort: FĂŒrstenfeldbruck
Darstellung: Legio.1.Jhdt.n.Chr
@thrakbad: no problem :eyes:

ja das nachladen auf befehl hat mich auch etwas irritiert...allerdings ohne befehl wĂŒrden vll einige schneller sein, aber man mĂŒsste so und so auf den langsamsten in der gruppe warten, es sei denn man will ein fröhliches einzelnes dauerfeuer ^^
aber wie gesagt, an und fĂŒr sich eine seltsame art krieg zu fĂŒhren....die "haufen" mĂŒssen aber auch nette ziele fĂŒr die kanonen gewesen sein ;)

_________________
"Oh weh, ich glaub ich werd zum Gott" - Vespasian kurz vor seinem Tod

FLAVIUS
SEMPRONIUS
VESPASIANUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2008, 21:03 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 6. August 2007, 15:04
BeitrÀge: 93
Wohnort: MĂŒlheim an der Ruhr
Zu dem gleichgeschalteten Schießen sei gesagt, dass es damals eben als Zeichen der Disziplin und Effizienz galt, wenn ein ganzer Zug wie ein Mann reagierte.

Ausserdem wurden die Soldaten stÀndig gedrillt, um so schnell wie möglich nachzuladen.
In dieser schießenden Manier sind die Linien aufeinander vorgerĂŒckt.Erste Linie nach vorne Schießen, laden, nĂ€chste nach vorne, schießen, laden usw. Die Partei, die mehr Salven vor dem Nahkampf abgeben konnte, war im Vorteil gegenĂŒber der anderen.
Man kann sich vorstellen, wie nervenaufreibend das fĂŒr den einzelnen Soldaten war, ganz ohne Schutz oder Deckung.
Wie Primus gesagt hat, dĂŒrfte die Truppe wohl aus dem achtzehnten Jahrhundert stammen.
So ein gutes Ziel fĂŒr GeschĂŒtze waren die Linien allerdings nicht. Gerade um zu verhindern, dass Kanonenkugeln auf ihrem Flug durch die Formation viele Leute erwischen und, um die Anzahl der gleichzeitig schießenden Gewehre zu maximieren setzte man auf die Linientaktik.

Falls jemand nach Quellen dĂŒrstet: Dies Wissen entstammt grĂ¶ĂŸtenteils der -ja, ja ich weiß- Wikipedia.

Und nun genug kluggeschissen ^^"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2008, 13:24 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:43
BeitrÀge: 2419
Wohnort: 42659 Solingen
Darstellung: Miles Gregarius
Kai hat geschrieben:
Zu dem gleichgeschalteten Schießen sei gesagt, dass es damals eben als Zeichen der Disziplin und Effizienz galt, wenn ein ganzer Zug wie ein Mann reagierte.

Ausserdem wurden die Soldaten stÀndig gedrillt, um so schnell wie möglich nachzuladen.
In dieser schießenden Manier sind die Linien aufeinander vorgerĂŒckt.Erste Linie nach vorne Schießen, laden, nĂ€chste nach vorne, schießen, laden usw. Die Partei, die mehr Salven vor dem Nahkampf abgeben konnte, war im Vorteil gegenĂŒber der anderen.
Man kann sich vorstellen, wie nervenaufreibend das fĂŒr den einzelnen Soldaten war, ganz ohne Schutz oder Deckung.
Wie Primus gesagt hat, dĂŒrfte die Truppe wohl aus dem achtzehnten Jahrhundert stammen.
So ein gutes Ziel fĂŒr GeschĂŒtze waren die Linien allerdings nicht. Gerade um zu verhindern, dass Kanonenkugeln auf ihrem Flug durch die Formation viele Leute erwischen und, um die Anzahl der gleichzeitig schießenden Gewehre zu maximieren setzte man auf die Linientaktik.

Falls jemand nach Quellen dĂŒrstet: Dies Wissen entstammt grĂ¶ĂŸtenteils der -ja, ja ich weiß- Wikipedia.

Und nun genug kluggeschissen ^^"


Kurzes zwischen Statement. Wikipedia hat letztens bei einem Test genauso gut abgeschnitten wie der Brockhaus in Buchform (Hab das im WDR gehört). Das soll aber nicht heißen, dass jetzt Wikipedia langjĂ€hrige Erfahrung und Fachliteratur ersetzen wĂŒrde.

_________________
Bild
www.flavii.de ::: Forum Romanumque ::: www.erste-legion.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2008, 18:50 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 20. November 2007, 13:27
BeitrÀge: 246
Wohnort: FĂŒrstenfeldbruck
Darstellung: Legio.1.Jhdt.n.Chr
mein ehemaliger geschichtslehrer hat wikipedia gehasst ^^ ok, der war aber auch ein wandelndes lexikon, der wirklich ALLES wusste :mauer: ich finds so fĂŒr den normalgebrauch völlig ausreichend...fĂŒr professoren oder so natĂŒrlich eher net

_________________
"Oh weh, ich glaub ich werd zum Gott" - Vespasian kurz vor seinem Tod

FLAVIUS
SEMPRONIUS
VESPASIANUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Landsknecht Hurra
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2008, 23:19 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
BeitrÀge: 3020
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Is halt "nur" nen Lexikon und kein Fachbuch. D.h. es is gut um sich nen groben Überblick zu verschaffen, aber geht halt nicht sehr ins Detail.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de