Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 2. Januar 2016, 22:56 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
Chairete werte Forengemeinde.

Bei mir hat sich in den letzten Monaten im Hobby einiges getan und auch verändert. Ich habe mich vor einiger Zeit, nach längerem überlegen dazu entschieden, einige Projekte in anderen Epochen komplett zu känzeln um mich dafür mehr der griechischen Antike widmen zu können.

Ich habe das vergangene Jahr genutzt, um diverse Bücher zu wälzen und das www zum Thema zu durchforsten. Was soll ich sagen... Ein riesen Thema. Sehr viel Stoff, sehr viel Informationen, sehr viel zu beachten...

Oft habe ich das Gefühl, dass ich immer noch nicht sonderlich viel mehr weiss als am Anfang... :eek:

Gut, die Zeit wird dieses Gefühl mit Sicherheit mehr und mehr schwinden lassen.

Nun ist es so, dass ich aktuell die Möglichkeit habe, mir unter anderem einen Helm von Stefan Jaroschinski (NORICUM.de) für diese Darstellung anfertigen lassen zu können, um Stück für Stück die Qualität zu erhöhen.

Und nun bin ich eben leicht nervös... :eyes: Es soll ein spätkorinthischer Helm mit Haarbusch (gerne noch mit dem "hohen" Spazierstock [auch wenn ich den in der Zeit kaum noch gefunden habe]) werden. In Stein gemeiselt ist der aber noch nicht. Ich hab so meine Vorstellung von "meinem perfekten Helm"... aber passt die auch 100%?

In anderen Epochen wäre die Sache für mich klarer, da wüsste ich deutlich besser was richtig und was falsch wäre... hierzu kann ich das noch nicht von mir behaupten... möchte jetzt aber gerne diese Möglichkeit nutzen (wer weiss ob das später nochmal irgendwann drin liegt?) und dabei aber grobe (und teure) Fehler vermeiden.

Daher hoffe ich auf eure Unterstützung!

Vielleicht hat ja einer von euch langjährigen Experten noch die ein oder andere Helm - Vorlage/Quelle für "meine Zeit" für mich, um mir meine Unsicherheiten zu nehmen?

Ich wäre euch auf alle Fälle sehr dankbar für eure Unterstützung!

Schon einmal im voraus ein herzliches Dankeschön für eure Mithilfe!

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 3. Januar 2016, 15:45 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
Bild

(Bildquelle: pinterest.com)

So einen Helmkamm meine ich. Was meint ihr? Liegt der für 500 - 480 v. Chr. noch drinnen?

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Januar 2016, 14:02 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4433
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Mein Spezialgebiet ist eigentlich mehr der Hellenismus, aber ich würde sagen das die hohen Kämme schon was veraltet waren für die Zeit, die du darstellen möchtest.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Januar 2016, 16:13 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 13:59
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Darstellung: Hoplit / Hypaspist
Chairete

Der hohe Helmkamm ist eher früh anzusetzen:
https://sites.google.com/site/hoplitenr ... /evolution

So rund 650 bis 550 v. Chr. danach verschwindet er. Kann aber sein, dass um
500 noch ein paar Exemplare genutzt wurden.

Eventuell solltest du daher einen archaischen Hopliten ins Auge fassen.

Gruss
Ptolemaios


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Januar 2016, 22:09 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
ARCHAISCH???? NA DANN VIEL SPASS. WIR SCHLIEßEN DIESEN THREAD DANN SO IM JAHR 2032. :lol: Spass bei seite. Den J Busch gab's ùberwiegend in der Archaic .... er ist leider ein Auslaufmodell für deine zeit heißt aber nix.Wen du zu der zeit nicht modisch up to date warst weil die anderen mitbürger schon den klassichen Helm Busch hatten soll das nicht der Grund sein ihn nicht zu machen. Hab ihn auf einem Helm im Olympia Museum gesehn jedoch keine Fotos.- ja ich weiß toll-. Für 100 % Segen solltest du Sparates anschreiben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Januar 2016, 10:44 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
Ich danke euch dreien für eure fachkundige Einschätzung! Mein Eindruck ist der gleiche. Das bestätigt mir auch, dass man diese "J-Form" fast nicht auf Abbildungen sieht und sie auch (so weit ich mich bisher eingelesen habe) für die Klassik nicht erwähnt werden... Schade. Optisch wäre das "der Knaller" gewesen.

ATHINEOS hat geschrieben:
Den J Busch gab's ùberwiegend in der Archaic .... er ist leider ein Auslaufmodell für deine zeit heißt aber nix.Wen du zu der zeit nicht modisch up to date warst weil die anderen mitbürger schon den klassichen Helm Busch hatten soll das nicht der Grund sein ihn nicht zu machen.


Ich bin mir deswegen nicht sicher und werde es nochmal überdenken. Da die Panoplie ja voll vorhanden wäre, ist der veraltete Busch evtl. schlecht zu rechtfertigen.

Eine weitere attaktive Möglichkeit wäre für mich noch, den Helmbusch als "dreifachen Kamm" (wie bei deinem Trirachen) umsetzen zu lassen.

Gibt es für diese Kammform Belege (aus Abbildungen und in der Literatur)?

Ich habe noch nichts eindeutiges dazu finden können. Nur das vermutet wird, dass diese Art Buschform von höheren Dienstgraden getragen wurde.

Hat jemand von euch diesbezüglich noch Infos dazu?

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Januar 2016, 12:53 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4433
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Außer der bekannten Athene Statue gibt es noch einen Kylix, wo man 3 Büsche sehen kann.
Dateianhang:
532351_408682872537658_1554947791_n.jpg
532351_408682872537658_1554947791_n.jpg [ 32.62 KiB | 5878-mal betrachtet ]

Leider sind da die Belege, von meiner Seite, bereits aufgebraucht. Allerdings hat der Kylix etwas ;-)

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Januar 2016, 16:14 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
Vielen Dank für deine Hilfe, Philippos!

Philippos hat geschrieben:
Außer der bekannten Athene Statue gibt es noch einen Kylix, wo man 3 Büsche sehen kann.
Dateianhang:
532351_408682872537658_1554947791_n.jpg



Ich hab nach der "Athene Statue" mal gegoogelt, aber noch keine mit drei Helmbüschen finden können. :?

Die von dir gepostete Variante hat drei Büsche, sieht aber völlig anders aus, als die Umsetzung von ATHINEOS. Sie hat aber auf jedenfall etwas! :hunger: Auf wann ist denn dieser Kylix datiert?

@ATHINEOS: Wo hast du die Vorlage für deine Umsetzung gefunden? Beziehungsweise an welchem Beispiel hast du dich orientiert?

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Januar 2016, 21:08 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4433
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Naja, also ich dachte das die Athena Parthenos schon gekannt wäre ;-)
Dateianhang:
varvakonathena.jpeg
varvakonathena.jpeg [ 35.61 KiB | 5863-mal betrachtet ]

Eine Datierung für den Kylix habe ich leider nicht, würde ihn aber 600 v.Chr. schätzen (nur meine Einschätzung)

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Januar 2016, 23:15 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
Nochmals einen Dank an dich, Philippos!

Philippos hat geschrieben:
Naja, also ich dachte das die Athena Parthenos schon gekannt wäre ;-)


Nein, diese Statue kannte ich nicht. Der Helm sieht Klasse aus!

Inwieweit lässt sich nun aber (selbst wenn man die zeitliche Einordnung (Weihung ~ 438 v. Chr.) mal komplett ausser Acht lassen würde) von der Ausrüstung, die diese weibliche Statue trägt, auf die Ausrüstung eines männlichen Hopliten schliessen? :?

In anderen Epochen (im Mittelalter zum Beispiel) wäre solch ein Vergleich für den Beleg von Ausrüstungsgegenständen eher schwierig... :eyes:

Nun ist die Verfügbarkeit von Originalfund/Bild- und Schriftbelegen für die Antike natürlich eine andere und man muss deutlich mehr experimentieren und auch interpretieren... Aber trotzdem, für wie "realistisch" kann ich das einstufen?

Philippos hat geschrieben:
Eine Datierung für den Kylix habe ich leider nicht, würde ihn aber 600 v.Chr. schätzen (nur meine Einschätzung)


Schade, 600 v. Chr. läge auch zu weit daneben. :(

Echt eine kniffelige Sache... ^^

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Januar 2016, 01:03 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
Jap willkommen in meiner Welt der schweren Darstellungen oder Exoten. DEN Archaischen hab ich mir ausgesucht weil er selten und einfach geil aussieht. Den Triachen weil...... Das selbe Prinzip nur andere Epoche. Ich habe Funde von unseren Mitglied Stefanos bekommen da ich das gleiche Problem hatte mit finden er hatte mehr Info darüber. Ob ich das noch alles hab weiss ich nicht und die Woche komm ich auch nicht dazu Bild Material zu suchen in meinem P.C.... sorry ..... den Triachen mit den 3 Bùschen hat das Sagen auf der Trireme ob du ihn als Fuß Soldat oder in der kavalerie einsetzten kannst weiß ich nicht jedoch gibt's auch kein klares Nein dazu. Wenn du etwas anderes machen willst warum nicht Einen quer aufliegenden Helmbusch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Januar 2016, 01:08 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
Beiträge: 1939
Anbei nochwas. Alles bei uns basiert auf Historischen Wissen und wird mit den Pers. ERFAHRUNGEN im Umgang im Alltag umgesetzt da gibt es leider nicht viel Spiel für andere ideen. ..ausser das du natürlich deiner Darstellung eine Pers. Note geben solltest.. ist nur meine Meinung dazu wie du das machst ist deine sache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Januar 2016, 11:11 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
ATHINEOS hat geschrieben:
Alles bei uns basiert auf Historischen Wissen und wird mit den Pers. ERFAHRUNGEN im Umgang im Alltag umgesetzt da gibt es leider nicht viel Spiel für andere ideen. ..ausser das du natürlich deiner Darstellung eine Pers. Note geben solltest.. ist nur meine Meinung dazu wie du das machst ist deine sache.


Das "historische Wissen" (vorallem aber die historische Belegbarkeit dieses Wissens) sind mir persönlich auch ziemlich wichtig. Sie motivieren mich zur eigenen Recherche, zum Fragen stellen, zum Hinterfragen und damit letztendlich auch zur Diskussion.

Ein Beleg (egal ob Fund/Schrift/Bildbeleg) zu meinen Ausrüstungstücken zu haben, stellte für mich bisher eine Grundlage in diesem Hobby dar. Ist keiner dieser Möglichkeiten gegeben (oder nur vage), dann muss es für mich mindestens herleitbar und erklärbar sein. Quasi einen logischen Sinn ergeben, warum "XY" so gewesen/genäht/gebaut worden sein könnte.

Sicher, dieser Punkt ist teilweise schon auch stark umstritten, aber ich traue mich das (auch in meinen anderen Darstellungen) in machen Dingen immer wieder mal.

Diese Herangehensweise würde ich mir für diesen Bereich auch gerne so beibehalten.

Was bedeutet das für mich? Sollten meine "Wunschbüsche" für meinen Darstellungszeitraum nicht belegbar sein, würde ich auf den "Standarthelmbusch" ausweichen, oder ich müsste meinen Darstellungszeitraum entsprechend verlegen.

Bis jetzt sieht es mit schlüssigen Belegen für die beiden "Wunschbuschvarianten" für meine Zeit eher "mau" aus.

Jetzt warte ich natürlich mit grosser Spannung auf die Bilder von STEFANOS, die evtl. noch irgendwo auf deiner Festlatte schlummern. Sie lassen mich hoffen.

Frage: Wo kann ich das angeführte Argument mit dem "3-Kamm" auf dem Helm des Trireme kommandieren Triachen nachlesen?

Auch würde mich noch stark die Meinungen (und wenn vorhanden die Rechercheergebnisse) von z.B. ARISTON und LEOS (etc.) interessieren, da sie beide (a) sehr fachkundig wirken und (b) auch diesen Darstellungszeitraum umsetzen.

ATHINEOS hat geschrieben:
Wenn du etwas anderes machen willst warum nicht Einen quer aufliegenden Helmbusch


Ich werde mir das überlegen. Damit muss ich mich irgendwie noch anfreunden, aber stimmt... das wäre auch noch eine Möglichkeit. Danke dir für diesen Denkanstoss!

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Januar 2016, 11:26 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
Beiträge: 4433
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Was die Datierung des Kylix angeht habe ich nochmals gesucht und
Zitat:
University of Ilinois museum of Art has a kylix with a 3-crested corinthian mid 5th century B.C.
war die Angabe.
Ergänzender Kommentar:
Zitat:
That reminds me, found a couple of literary references. In Aristophanes' Acharnians, the character Lamachus wears a triple plumed helmet, also in the Peace, a taxiarch is described as wearing a triple crested helmet.

Das war eigentlich der angesprochene Beleg von unserem Stefanos und ich denke damit kannst du etwas anfangen ;-)

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Januar 2016, 11:30 
Einsteiger
Einsteiger
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:22
Beiträge: 65
Wohnort: Schweiz & Deutschland
Darstellung: klassischer Hoplit
Philippos hat geschrieben:
Was die Datierung des Kylix angeht habe ich nochmals gesucht und
Zitat:
University of Ilinois museum of Art has a kylix with a 3-crested corinthian mid 5th century B.C.
war die Angabe.
Ergänzender Kommentar:
Zitat:
That reminds me, found a couple of literary references. In Aristophanes' Acharnians, the character Lamachus wears a triple plumed helmet, also in the Peace, a taxiarch is described as wearing a triple crested helmet.

Das war eigentlich der angesprochene Beleg von unserem Stefanos und ich denke damit kannst du etwas anfangen ;-)


Sau stark! Danke dir! :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

_________________
Grüsse, Thomas

οἶδα οὐκ εἰδώς, oîda ouk eidōs („Ich weiß, dass ich nichts weiß“)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.Jüngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de