Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 11:05 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 08:54
BeitrÀge: 14
Wohnort: Holtum /Wegberg
Darstellung: Hoplit 550 bc
Hallo zusammen!

Ich hab eine Frage zum Hoplon, genauer gesagt zum "Seil" drumherum.

Auf den Vasen und Rekonstruktionen die ich mir angesehen habe, war meistens (wenn sichtbar) im inneren des Hoplon ein Seil gespannt. Kann mir jemand etwas zum Sinn und Zwecks davon sagen?
Um das Schild zu greifen fÀllt meiner Ansicht nach flach, da oftmals ein seperater Griff am Rand befestigt ist. UmhÀngen wird wohl auch nicht funktionieren, da mir die AbstÀnde zu klein erscheinen. Ich steh da echt grad ein wenig auf dem Schlauch!

Ach ja, da eine vernĂŒnftige Darstellung einen vernĂŒnftigen Namen braucht, hab ich etwas nachgeforscht und mir einen Namen rausgesucht (Tjarske ist ja nicht wirklich griechisch :wink: ): "Mikion" soll®s wohl werden (der "urprĂŒngliche" Mikion wird als Töpfer um 550bc erwĂ€hnt)

Beste GrĂŒĂŸe

Mikion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 12:05 
Philosoph
Philosoph
Offline

Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 13:59
BeitrÀge: 1939
HI also zu 100% kann ich es dir auch nicht sagen, jedoch kann ich dir von meinem aspis erzĂ€hlen welche funktionen es aufweist. Also wenn das sogenannte -Seil- durchgezogen ist , liegt es ziemlich flach auf dem schild.Mann kann den hoplonschild jedoch schön greifen. NatĂŒrlich kannst du auch einen bĂŒgelgriff verbauen einige abbildungen hatten ja solche. Aber du wirst sehen da ist kein unterschied.Ich denke auch das wenn man den schild irgendwie fahlen hat lassen ihn zur not doch noch irgendwie halten konnte ohne das mann gleich ihn gleich in den unterarm schieben musste ,b.z.w die GREIF möglichkeiten denke ich waren von vorteil durch das seil. Noch was, da das seil so eng am schild liegt kann man zusetztlich noch kleinere waffen zwischen seil und schild schieben und im kampf mit sich fĂŒhren. Ich hoffe ich konnte dir etwas licht in deine frage geben.

mfg Stephanos Alias Athineos.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 15:22 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 21:03
BeitrÀge: 1567
Wohnort: Ratingen
Ich kenne zwei Theorien, warum der Aspis dieses Seil aufweist. Die beiden schließen sich gegenseitig aus.

1) Das Seil in gespannter Form verleiht demSchild eine erhöhte StabilitÀt. Dazu gibt es glaube ich im Forum des Magazins "Warfare in the Ancient World" einen Artikel, der das nÀher erklÀrt.

2) Wenn das Seil nicht gespannt ist, sondern mit viel ÜberlĂ€nge lose durchhĂ€ngt (so wie es auf Bildern meistens dargestellt wird), wĂŒrde es zumindest von der LĂ€nge her durchaus zum Trageriemen taugen. Dann wĂŒrde man an den Stellen, wo man sie haben will entsprechend zwischen den Ösen das Seil herausziehen und die enstehenden Schlaufen zum Tragen verwenden.

Weder die eine noch die andere habe ich bisher ausprobiert, man möge sich also selbst eine Meinugn bilden. :-)

Leos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 20:42 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4477
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Von Darstellern aus England habe ich mal gehört, dass sie testweise die durchhĂ€ngenden Seile als Schulterriemen genommen haben um den Aspis wĂ€hrend eines Marsches auf dem RĂŒcken zu tragen. Es wĂ€re eine bequeme Art und Weise den Schild so zu tragen lauteten die Erfahrungen.
Ist eine durchaus mögliche Verwendung nach meiner Meinung, aber wie leider so oft wissen wir es nicht genau. Zumindest ist mir keine Quelle bekannt, die das bestÀtigt.

EDIT: Wenn ich mich recht erinnere hat unser Othryades die Tragweise auch, als er das letzte mal in UK war, getestet. Leider ist er derzeit etwas rar hier im Forum.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 21:38 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
BeitrÀge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. FrĂƒÆ’Ă‚ÂŒhitaliker
Dann will ich auch mal meinen Senf absondern :oops: : Die Theorie, wonach das Seil dem Schild eine innere Spannung und dadurch höhere StabilitĂ€t verleihen soll, kann so nicht ĂŒberzeugen, denn dazu mĂŒĂŸte der Strick eine enorme Spannung haben, die wohl die AufhĂ€ngungen des Seils aus dem Schildkörper reißen mĂŒĂŸte. Das Seil mĂŒĂŸte wenigstens mit einem Torsions-Knebel gespannt sein, Ă€hnlich dem Hypozoma antiker Schiffe.
Als Trageriemen fĂŒr das Tragen bei Nicht-Benutzung wĂ€re das schon sinnvoller, ist aber bildlich leider nicht tradiert (die KĂ€mpfer werden halt immer bei der AusĂŒbung ihres Jobs gezeigt, Marschbilder fehlen völlig). Das ist als Zweck sehr wohl möglich.
Etwas anderes möchte ich noch anfĂŒhren. Die Schilde waren nicht nur kampftechnisch sehr wichtig, sondern sie waren auch sehr symboltrĂ€chtig (zB: "Komm mit dem Schild oder auf ihm zurĂŒck!"). Daher hĂ€ngte man sie im Haus an exponierter Stelle auf oder weihte sie hĂ€ufiger auch in HeiligtĂŒmern, wo sie dann auch aufgehĂ€ngt wurden. Dazu taugt der olle Strick im Schild-Inneren sicher auch (obwohl das Tau dafĂŒr nicht umlaufend sein mĂŒĂŸte).
Es wÀre wohl einfach das Beste, mal einen Schild damit auszustatten und verschiedene Nutzungs-Möglichkeiten auszuprobieren. Dazu ist experimentelle ArchÀologie doch da, oder :D !

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mißfallen, bedeutet fĂŒr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 22:04 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4477
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Phrynios hat geschrieben:
Daher hĂ€ngte man sie im Haus an exponierter Stelle auf oder weihte sie hĂ€ufiger auch in HeiligtĂŒmern, wo sie dann auch aufgehĂ€ngt wurden. Dazu taugt der olle Strick im Schild-Inneren sicher auch

Stimmt, daran hÀngt mein Aspis auch an der Wand :D

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Montag 15. Dezember 2008, 22:10 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 13:50
BeitrÀge: 558
Wohnort: 4400 Steyr
Darstellung: pontischer Barbar
Zitat:
Dazu taugt der olle Strick im Schild-Inneren sicher auch (obwohl das Tau dafĂŒr nicht umlaufend sein mĂŒĂŸte).


Na ja es gibt ja auch Schildabbildungen bei denen nur gegenĂŒber der antilabe ein Seil gespannt war das genauso eine Griffschalufe bildete wie die eigentliche antilabe. Aber man könnte vielleicht auch nachdem man einen Schildwall gebildet hat dem ganzen mehr StabilitĂ€t geben indem man seinen eigenen Aspis mit dem des Nachbarn verbindet und zwar dadurch das man neben der eigenen antilabe auch das Seil des Aspis des Nachbarn rechts greift. Genau werd mas wohl nie wissen... :cry: :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Dezember 2008, 08:13 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 08:54
BeitrÀge: 14
Wohnort: Holtum /Wegberg
Darstellung: Hoplit 550 bc
hm, das mit den Waffen "dazwischen schieben" hört sich auf jeden Fall plausibel an. Mit meinem Kiteschild (bei den Normanen) kann man®s Ă€hnlich machen. Das Seil zum tragen zu nutzen, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren wenn ich mit dem Hoplon so weit bin.

Die Theorie, das durch das Seil erhöhte Spannung zustande kommen soll kann mich allerdings auch nicht so recht ĂŒberzeugen :|

Beste GrĂŒĂŸe

Mikion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Dezember 2008, 14:51 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 30. MĂ€rz 2008, 19:18
BeitrÀge: 109
Wohnort: Voerde
Darstellung: Sparta
Kallimachos hat geschrieben:
Von Darstellern aus England habe ich mal gehört, dass sie testweise die durchhĂ€ngenden Seile als Schulterriemen genommen haben um den Aspis wĂ€hrend eines Marsches auf dem RĂŒcken zu tragen. Es wĂ€re eine bequeme Art und Weise den Schild so zu tragen lauteten die Erfahrungen.
Ist eine durchaus mögliche Verwendung nach meiner Meinung, aber wie leider so oft wissen wir es nicht genau. Zumindest ist mir keine Quelle bekannt, die das bestÀtigt.

EDIT: Wenn ich mich recht erinnere hat unser Othryades die Tragweise auch, als er das letzte mal in UK war, getestet. Leider ist er derzeit etwas rar hier im Forum.


Hi to everyone..... NOT back from the dead BUT have a LOT going on at the moment :shock:
Kallimachos is correct. I had the "back sling" attached to the Aspis and was really surprised at the result. Easy to handle, didn®t get in the way and marching ? Marching was a "piece of cake". The trick is the tension in the ropes.... too loose and it®ll fall off... too tight and you®ll have problems putting it on / off !

I personally found that with the correct tension, putting the Aspis on took about MAX 10 seconds !!!! Taking it off was about 5 seconds !!!!!

Not bad !!! :wink:

_________________
When someone asked Demaratus why he was an exile from Sparta, he said:
"Because her laws are more powerful than I am"-------- Plutarch on Sparta



http://www.spartan-world.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Dezember 2008, 15:52 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
BeitrÀge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. FrĂƒÆ’Ă‚ÂŒhitaliker
:eyes: Thrilling! Did You get any photoes of carrying Your shield on the back? Would be very interesting to see!

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mißfallen, bedeutet fĂŒr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Freitag 19. Dezember 2008, 12:09 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 30. MĂ€rz 2008, 19:18
BeitrÀge: 109
Wohnort: Voerde
Darstellung: Sparta
Sadly not....... I think that the problem here is that people think and think but don®t try it themsleves !!!

The rope is attached (vertically) to the top and bottom fasteners inside the Aspis (both left and right side) and then adjusted to your own upper body lentgh. It®s amazingly simple when done properly :wink:

The Porpax actually provides lower back protection when wearing a Linothorax as well, you hardly notice any rubbing etc on your back :wink:

_________________
When someone asked Demaratus why he was an exile from Sparta, he said:
"Because her laws are more powerful than I am"-------- Plutarch on Sparta



http://www.spartan-world.de
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Freitag 19. Dezember 2008, 13:41 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
BeitrÀge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. FrĂƒÆ’Ă‚ÂŒhitaliker
Ok, thanks for Your description, I'm able to imagine now!

And now I think, the argument about the sense of that rope is very near to it's solution!

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mißfallen, bedeutet fĂŒr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Freitag 23. Januar 2009, 20:56 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
BeitrÀge: 1414
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
So, hier ist mal wieder was aufgetaucht:

http://www.battlemerchant.com/Griechen-und-Roemer/Schilde/Griechischer-Hoplitenshild::2239.html

Sieht an sich einem Aspis schon recht Ă€hnlich, aber soweit ich sehen kann ist da auch viel Bedarf an Überarbeitung. Das gesamte Innenleben mĂŒsste glaube ich erneuert werden, ein anderes Seil, Porpax, Anordnung der Ringe, ein besserer Griff, und eventuell eine neue Bemalung (wenn man nicht gerade ein Spartaner ist).
Die Braune Innenseite erinnert mich etwas an den Aspis von Kallimachos.
Vielleicht kann man mit viel Arbeit und Geduld etwas passables draus machen, aber der Durchmesser wĂ€re fĂŒr mich wohl viel zu groß (97cm!! Und das bei meinen 170 eigenen :eek: ).
11 cm Tiefe, naja immerhin.......
Was meint Ihr?

GrĂŒĂŸe
Strategos

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Samstag 24. Januar 2009, 17:42 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4477
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Das erinnert dich an meines, weil meines so ein Modell mal ursprĂŒnglich war :wink:
Warte noch etwas mit dem Kauf Willi ^^

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hoplon
BeitragVerfasst: Samstag 24. Januar 2009, 18:58 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
BeitrÀge: 1414
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Naja, kaufen wolte ich es fĂŒr meine AusrĂŒstung eigentlich ohnehin nicht, da ja viel zu groß, da bin ich zwar geschĂŒtzt, aber wirklich viel sehe ich dann glaube ich auch nicht mehr.....
90cm wÀren noch vertretbar, aber 97cm wÀren schon ein bisschen viel :D

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de