Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2012, 18:48 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
Nach etruskschem Vorbild, da hab ich ja anscheinend ins Schwarze getroffen! :D

Ich kann auch nur Vorschlagen was die Handwerker meiner Stiefel von mir damals verlangt haben da ich sie ebenfalls nicht pers√∂nlich treffen konnte. Sie wollten von mir, dass ich ihnen den Umriss meines Fu√ües schicke welchen ich einmal locker entlang des Randes ziehen sollte und einmal eng damit sie wussten wie er aufliegt. Dann sollte ich in gewissen Abst√§nden Ma√üe nehmen sowie den Punkt zwischen meinen gr√∂√üten Zehen einzeichnen allerdings unterscheidet sich die Konstruktion ein wenig. Ich denke am heikelsten ist bei ihren das nehmen der Ma√üe f√ľr den ersten Riemen bei den Zehen.

Einen schönen Abend noch Patrick D.


Zuletzt geändert von Patrick am Samstag 7. Januar 2012, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2012, 20:35 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
Ich habe mir die Bilder nun näher angesehen und muss sagen, dass mir der Schuh sehr gut gefällt! Ihre Arbeit gleicht dem Original bis ins kleinste Detail!

Wenn wir eine L√∂sung f√ľr obiges Problem gefunden haben w√ľrde ich mich freuen wenn sie mir ein Paar anfertigen k√∂nnten.
Allerdings habe ich auch ein paar Fragen zur Stabilit√§t der Sandalen, also wie viel halten sie aus. Ich plane keine Gewaltm√§rsche aber es w√§re schade wenn sie nach ein paar mal tragen kaputt gehen w√ľrden. Eine Schwachstelle ist wahrscheinlich die Fersennaht?

Ich bedanke mich im vorhinein √ľber die Auskunft.

Einen schönen Abend noch!

Patrick D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 10:36 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
Beiträge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. Fr√É∆í√ā¬ľhitaliker
Die Fersennaht? Neinein, die ist sehr stabil. Schwachstellen sind tats√§chlich die Riemchen √ľber die Zehen, respektive deren Verankerung. Aber das habe ich derweil im Griff. Ein Problem ist in der Tat die Bemessung dieser Riemchen. Was ich br√§uchte, w√§re ein Fu√üumri√ü (Rechtsh√§nder rechter Fu√ü, Linksh√§nder linker Fu√ü) mit Eintrag des Punktes zwischen dem Gro√üzeh und seinem Nachbarn; und freilich brauche ich die L√§nge der Zehenriemen. Die ist allerdings nicht so einfach zu ermitteln. Ich gehe da nach Gef√ľhl, damit die Riemchen nicht zu fest sitzen (dann kommt man in den Schuh nur schlecht hinein, und au√üerdem dr√ľckt er sehr unangenehm, und wenn die Riemen zu locker sitzen, naja, dann schlackert der Schuh. Leider kann ich auch nicht einfach eine freie L√§nge schneiden, die man dann selbst anpassen k√∂nnte, denn die Enden dieser Riemen werden zwischen Oberleder und Sohle eingen√§ht, und da ist nicht mehr dranzukommen, wenn die Sohle festgen√§ht ist. Die L√§nge der Riemchen mu√ü also wirklich stimmen. Sollten Sie sich das zutrauen, eine brauchbare L√§nge zu nehmen, dann br√§uchte ich nur noch den Fu√üumri√ü. Naja und eine Angabe √ľber die gew√ľnschte F√§rbung. Etrusker werden allerdings meist mit dunkelbraunen Schuhen dargestellt, was letztlich bedeutet, da√ü die Schuhe aus ungef√§rbtem Leder waren, das sehr stark nachdunkelt (ich kenne das gut von meinen Caligae, die hell anfangen und fast schwarz enden...).

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mi√üfallen, bedeutet f√ľr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 11:08 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
In der Tat eine leicht verzwickte Lage aber es wird mir nichts anderes √ľbrig bleiben als selbst zu messen. Es stellt sich auch die Frage in wie weit sich das Leder nach √∂fterem Tragen dehen wird.
Ich hätte folgenden Vorschlag:

Ich könnte die Maße zweimal nehmen.

Beim ersten mit einem Maßband wobei ich einmal enger und einmal etwas lockerer anlege. Von wo aus gemessen wurde verzeichne ich in dem "Fußabdruck".

Beim zweiten Mal könnte ich Wollfäden oder ein breiteres Band nehmen und diese bei der richtigen Länge abschneiden und dem Abbdruck beilegen.

Drittens vielleicht noch ein Foto von meinem Fu√ü √ľber e-Mail damit sie eine ungef√§hre Ahnung vom Original bekommen.

Ich k√∂nnte auch den Abdruck des Fu√ües im Vorhinein einmal √ľber e-mail schicken damit sie mir sagen k√∂nnen ob die Punkte von denen ich gemessen habe passen oder nicht.

Die Farbe betreffend w√ľrde ich mich an ihren Ratschlag halten

Einen schönen Tag noch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 14:45 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
Beiträge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. Fr√É∆í√ā¬ľhitaliker
Gut, machen wir's so. Bei der Bemessung der Zehenriemchen möglichst keinen Wollfaden nehmen, denn der dehnt sich beim Nachmessen; lieber einen einfachen papierstreifen verwenden, das wäre sicherer.
Das Oberleder wird sich nat√ľrlich im Gebrauch etwas dehnen, aber nicht sehr viel. Abgesehen davon macht das bei diesem Schuhtyp tats√§chlich nichts. Die Zehenriemchen dehnen sich nicht, da sie keiner besonderen Zugbelastung unterliegen, und wenn sich die Schlaufen hinten dehnen, macht das nichts, denn die Schn√ľrung ist "offen", d.h. die Schlaufen werden nicht zusammengezogen, sondern bleiben seitlich am Fu√ü liegen. Ich verwende auch sehr robuste, vegetabil gegerbte Leder, die lange Zeit sehr stabil bleiben. Es sollte hier keine Probleme geben, denke ich.
Kurze Anmerkung zur Farbe: Ich liefere die Schuhe sowieso in tragbarem Zustand, also einmal heiß geölt. Dadurch wird das Leder bereits etwas dunkler, und es dunkelt bei jeder weiteren Fettung nach. Nach etwa einem Jahr entspricht die Farbe dann denn den etruskischen Frescen (fetten ist, gerade in der ersten zeit, sehr oft nötig!).
Alles klar soweit?

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mi√üfallen, bedeutet f√ľr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 15:03 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
Ok dann w√ľrde ich nur gerne, bevor ich alles mit der Post schicke, ein eingescanntes Foto schicken,und sie beurteilen ob das ganze f√ľr sie verwendbar ist oder nicht und ich die Ma√üe nocheinmal nehmen soll.

Apropo der auf dem Fu√ü aufliegende Lederlappen brauchen sie f√ľr diesen ein extra Ma√ü oder reicht ihnen zur Absch√§tzung der Gr√∂√üe der Fu√üabdruck aus?

Mit welchem √Ėl sollte ich die Schuhe am besten einfetten und in welchen Zeitabst√§nden?

Schönes Wochenende noch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 17:13 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 13:50
Beiträge: 558
Wohnort: 4400 Steyr
Darstellung: pontischer Barbar
Ahoi, im Forum. Sch√∂n das wir hier in √Ėsterreich zuwachs bekommen bzgl. Antikendarstellung. Kennt man sich vielleicht sogar? Vlt. von Carnuntum und Lange Nacht der Museen im Ephesos Museum?

lg


gentes-danubii.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 18:54 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 21:03
Beiträge: 1482
Wohnort: Ratingen
Als Besitzer des ersten Paares bin ich √ľbrigens sehr zufrieden damit.
Sie sind bequem, bieten angemessenen Halt und haben sich bis dato hervorragend gehalten. Phrynios weiß sehr wahrscheinlich besser als ich wie lange das Paar jetzt schon im Einsatz ist...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 19:51 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 22:06
Beiträge: 353
Wohnort: Stockerau
Darstellung: Roemer
Hallo Patrik, woher aus √Ėsterreich? Schon von uns Gentes Danubii geh√∂rt? www.gentes-danubii.at

_________________
Der Macht muß der Mann,wenn er klug ist,
Sich mit bedacht bedienen,
Denn bald wird er finden,wenn er sich Feinde macht,
Das dem Starken ein Stärkerer lebt.


http://www.gentes-danubii.at
http://www.hetairoi.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 20:04 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
Hey!

@DainII Nein glaube ich nicht ich bin leider noch nie im Ephesos Museum gewesen, muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich bis vor kurzem gar nicht gewusst habe dass es existiert und Carnuntum habe ich das letzte mal vor zehn Jahren gesehen.

@Leos Freut mich das die Sandalen von so einer guten Qualität sind :) Beibt nur zu hoffen, dass ich die Maße einigermaßen richtig nehme.

@renatus Aus Graz. Die danubii kenn ich zumindest von ihrer Website. Allerdings pass ich glaub ich nicht dazu. Hab zwar ein einfaches griechisches Set aber ich möchte im nächsten Jahr einmal das mit den Etruskern ausprobieren und die liegen nicht mal im Einzugsgebiet der Donau.

P.S. Kann mir jemand sagen wie man seinen Forennamen ändert da doch jede auch nicht Mitglieder die Beiträge sehen Können?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 22:10 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
Beiträge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. Fr√É∆í√ā¬ľhitaliker
Danke f√ľr das Lob, Leos!
Und nun, aktuell...:
Patrick hat geschrieben:
Ok dann w√ľrde ich nur gerne, bevor ich alles mit der Post schicke, ein eingescanntes Foto schicken,und sie beurteilen ob das ganze f√ľr sie verwendbar ist oder nicht und ich die Ma√üe nocheinmal nehmen soll.
Apropo der auf dem Fu√ü aufliegende Lederlappen brauchen sie f√ľr diesen ein extra Ma√ü oder reicht ihnen zur Absch√§tzung der Gr√∂√üe der Fu√üabdruck aus?
Mit welchem √Ėl sollte ich die Schuhe am besten einfetten und in welchen Zeitabst√§nden?

In Ordnung. F√ľr den "Lederlappen" (eigentlich die Schn√ľrung) brauche ich keine Ma√üe, das pa√üt schon, keine Sorge!
√Ėl? - √Ąh... am besten ist immer ein Stiefelfett, das Bienenwachs enth√§lt. Wenn nicht zur Hand, dann gutes (!!!) Oliven√∂l. Sollte aber nicht regelm√§√üig benutzt werden, da die Schuhe sonst zu weich werden. Einfetten sollte man vor und nach jeder Benutzung, wenigstens im ersten Jahr, sp√§ter reicht etwas weniger (keine Sorge, ich schicke immer auch Pflegetipps mit!).

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mi√üfallen, bedeutet f√ľr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2012, 22:16 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
Soll ich es dann hier als PM senden?

Schönen Abend noch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Montag 9. Januar 2012, 10:05 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. August 2008, 10:15
Beiträge: 971
Wohnort: Bonn
Darstellung: versch. Fr√É∆í√ā¬ľhitaliker
Ja, das ist wohl am einfachsten!

_________________
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen, denn Schlechten zu mi√üfallen, bedeutet f√ľr Dich nur Lob.
Seneca

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Montag 9. Januar 2012, 22:42 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 13:03
Beiträge: 81
@renatus

Aus reiner Neugier was w√§ren denn √ľberhaupt die Aufnahmebedingungen f√ľr die Danubii? Ich denke ihr l√§sst sicher nicht jeden dahergelaufenen bei euch mitmachen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sandalen
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2012, 16:59 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 09:56
Beiträge: 1122
Wohnort: Vindobona / AT
Hallo!

Das √ľbliche halt was bei Vereinen so Gang und Gebe ist.. ein Kennenlernen, eine gute (d.h. m√∂glichst authentisch, frei von Fantasy) Darstellung und Teilnahme an min. 2 versch. Veranstaltungen. Danach stimmt die Gemeinschaft in einer Generalversammlung √ľber die Aufnahme ab...
hoff ich hab nix vergessen zu erwähnen

_________________
"Es is so kalt.. aber der Mantel is sooo schwer"


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  N√§chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de