Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2007, 12:44 
Schreiber
Schreiber
Offline

Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 17:11
BeitrÀge: 254
Wohnort: MĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒnchen
Darstellung: Miles Gregarius
Ich habe mir mal die Bilder mit den Sarissen angesehen, insbesondere, wies die in der Horizontalen durchbiegt. Mir kam dabei der Gedanke, dass die evtl. mittels eines Riemens ĂŒber die ganze LĂ€nge, alle 50cm mit geschlagener Schlaufe stabilisiert gewesen sein könnten. Alles, worauf man dann achten muss ist, dass der Riemen auf der Oberseite des Schaftes liegt.

DĂŒrfte die FĂŒhrigkeit um einiges erhöhen.

Wenn ich da feucht aufgezogene Rohhaut nehme, dĂŒrfte es zudem enorm stabil und nicht so schneidempfindlich sein!

_________________
Steve Lenz

"Dein Stuhl kann gar nicht niedrig genug sein,
als dass sich nicht jemand finden lieĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âže, welcher diesen noch
niedriger sĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚Â€gen wĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒrde, wenn er sich den Hauch eines Vorteils
davon verspricht, Steve!"
Frank S.(einer meiner Ausbilder)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2007, 16:28 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4496
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Gute Idee Steve. Wir wollten zunÀchst stÀrkere SchÀfte nehmen ca 35 mm und dann mal schauen.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2007, 16:33 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 30. Mai 2006, 18:05
BeitrÀge: 3048
Wohnort: A-1220 Wien
Darstellung: Pezhetairos, Epirot
Ich find die Idee auch nicht dumm, allerdings wĂŒsst ich von keiner Quelle, die man da als Anhaltspunkt nehmen könnte. Kann man im Hinterkopf behalten falls das mit den dickeren SchĂ€ften immer noch nicht hinhaut.

_________________
Perdikkas a.k.a. Thorsten Schillo

"Here you are, immortalized as a paragon of the Hellenistic world on the eve of its eclipse by those upstart Romans."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2007, 17:39 
Einsteiger
Einsteiger
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2006, 22:49
BeitrÀge: 53
Wohnort: Rosenheim ,Bayern
habe mir auch schon gedanken gemacht, meine Meinung ist hinten dicker nach vorne immer dĂŒnner, dadurch wird gewicht gespart.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2007, 17:55 
Schreiber
Schreiber
Offline

Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 17:11
BeitrÀge: 254
Wohnort: MĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒnchen
Darstellung: Miles Gregarius
Stefan, das macht aber auch den Schaft schwĂ€cher. Zur Quellenlage: NaturgemĂ€ĂŸ dĂŒrftig, aber ich bezweifle, dass Waffenkonzepte en detail beschrieben wurden.

Ist halt nur (m)ein Vorschlag zur Rekonstruktion.

_________________
Steve Lenz

"Dein Stuhl kann gar nicht niedrig genug sein,
als dass sich nicht jemand finden lieĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âže, welcher diesen noch
niedriger sĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚Â€gen wĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒrde, wenn er sich den Hauch eines Vorteils
davon verspricht, Steve!"
Frank S.(einer meiner Ausbilder)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Freitag 27. Februar 2009, 03:41 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 13:50
BeitrÀge: 558
Wohnort: 4400 Steyr
Darstellung: pontischer Barbar
Hat sich da schon was neues ergeben?

Bei dem Typ hier sieht das ja ziemlich brauchbar aus:

http://www.romanarmytalk.com/rat/download/file.php?id=4759&mode=view

lg Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Freitag 27. Februar 2009, 07:39 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4496
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Ja, ich habe neue SchÀfte aus Esche bekommen, Durchmesser 4 cm. Damit sieht das ganze schon ganz anders aus :wink:

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Montag 28. Dezember 2009, 22:28 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 13:50
BeitrÀge: 558
Wohnort: 4400 Steyr
Darstellung: pontischer Barbar
So, jetzt gehts in die heiße Phase. Ich hab bereits den Artikel vom Christian aus dem Ancient Warfare, aber alle Fragen sind noch nicht geklĂ€rt.

Frage, woher krieg ich eine 1:1 proportionierte Abbildung oder Zeichnungen der Originalteile oder von wem? Und welche Spitze gehört jetzt zur Sarissa, die Kleine oder die die grĂ¶ĂŸer als der Speerschuh ist? Im RomanArmytalk hat der Paullus die Bemerkung fallen gelassen dass die Speerspitze hohl ist?!

lg Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 10:50 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4496
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Welche Spitze tatsĂ€chlich dazu gehört wissen wir nicht, von daher ist auch die Bemerkung ĂŒber hohl reine Theorie. Die Gewichtangaben in Christians Artikel sind mir teilweise unbekannt von der Quelle.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 10:53 
Fabrica Augustana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:40
BeitrÀge: 96
Wohnort: Augsburg
Am ehesten die kleine hohle, von denen die dort gefunden wurden. Hohl: Keine Theorie, ist am Original nachgewiesen.
Probier mal Cacaius
Die Gewichtsangaben sind vom AusgrÀber. ^^

_________________
Bonis nocet, qui malis parcit.
http://www.fabrica-augustana.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 14:33 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4496
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Welche Spitze auf der Sarissa war ist nach wie vor eine Theorie, wir wissen es schlicht nicht. :wink:
Mich wundert das die Gewichtsangaben nicht in Prof. Andronikos Buch sind, es sind welche drin aber nicht im Detail und teilweise anders. Kennst du eine andere Veröffentlichung bzw. Quelle?

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 19:00 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 21:03
BeitrÀge: 1613
Wohnort: Ratingen
Rein vom logischen her wĂŒrde ich auch eher zu einer möglichst leichten Spitze (also klein, oder sogar hohl?) tendieren, um die Balance möglichst positiv zu beeinflussen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 20:56 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 13:50
BeitrÀge: 558
Wohnort: 4400 Steyr
Darstellung: pontischer Barbar
Was soll man auf Cacaius genau suchen? Habe irgendwie nix zur Sarissa gefunden? :oops:

Also ich fasse meinen Wissensstand zusammen:

Sarissa ist ein altmakedonisches Wort fĂŒr Lanze im allgemeinen, obwohl man seit Philippos II. am ehesten die lange Lanze der makedonischen Petzhetairoi aus der Zeit seiner MilitĂ€rreform damit verbindet. Der Schaft war laut antiken Chronisten aus dem Holz der Kornellkirsche, einer Hartriegelart, die auch schon bei Homeros in der Illias fĂŒr die Lanzen von Thrakern erwĂ€hnt wird und sich in der Antike am Balkan fĂŒr Stoß-Stangenwaffen scheinbar großer beliebtheit erfreute. Angeblich war es nicht gut geeignet fĂŒr Wurfspeere.

Wir haben im Verginagrab, das entweder Philippos II. oder Arrhidaios "Philippos III." zugesprochen wird, 1 eiserner Speerschuh, 1 eiserne HĂŒlse und 6 eiserne Speerspitzen von denen eine kleine, hohle als die wahrscheinlichste erscheint. Anscheinend war die lange Sarissa also zweigeteilt. Das verwendete Eisen scheint sehr hochwertig gewesen zu sein, eine Textur Ă€hnlich der eines modernen Stahls, und auf der OberflĂ€che war nach entfernen der Oxydschicht kleine gut ausgefĂŒhrte Eingravierungen zu sehen (?Form/Muster?). Die TĂŒllen scheinen normal rund gewesen zu sein (?Feuerverschweisst?), nichts desto trotz könnte eine erhöhte LĂ€ngsstabilitĂ€t durch ein mehrfaches Abphasen (8-fach oder 12-fach ist bspw. aus der Antike bekannt) erreicht worden sein, an den Steckbereichen dann abgerundet, obwohl die Kornellkirsche sehr gute BiegestabilitĂ€t aufweist. Da es heute aber trotz aller Suche scheinbar keine verfĂŒgbare KornellkirschenbĂ€ume in entsprechenden Maßen gibt werde ich fĂŒr einen Rekoversuch auf eine verfĂŒgbare möglichst eng verwandte Hartriegelart zurĂŒckgreifen. Auf Abbildungen, sollte es sich dabei um Sarissai handeln und nicht um Xystoi, sieht man ein bis zwei Nietlöcher oder eine einfache Kegelverbingung (genaues einpassen des Schaftes in die TĂŒlle) und keine Rohhautwicklung zur Befestigung der Spitze am Schaft. Auch scheint sie nicht farbig bemalt gewesen zu sein, max. ohne pigmentierung mir Leinöl eingelassen als Witterungsschutz gegen Schwinden, Reissen und Verziehen des Holzes. Griffwicklung?

Lanzenschuh:
LĂ€nge: 445 mm
Blattbreite: ?
Gewicht: 1070 g
TĂŒllenmund-Innendurchmesser: 34 mm
TĂŒllenwandstĂ€rke: ?
TĂŒllentiefe: ?

VerbingungshĂŒlse:
LĂ€nge: 170 mm
Gewicht: ?
TĂŒllen(?innen?)durchmesser (außen): 32 mm
TĂŒllen(?innen?)durchmesser (mittig): 25 mm
TĂŒllenwandstĂ€rke: ?

Lanzenspitze: vom Blatt und der Mittelrippe scheinen Teile abgebrochen oder abkorodiert zu sein, die TĂŒlle geht scheinbar weit in die Mittelrippe hinein wie bei vielen bronzezeitlichen Speerspitzen (?stabilere SchĂ€ftung ? Material/Gewichtersparnis?)
LĂ€nge: 273 mm
Blattbreite: ?
BlattstÀrke: ?
Gewicht: 970 g
TĂŒllenmund-Innendurchmesser: 17 mm

Quelle: Christian Koepfer in Ancient Warfare III 2, Romanarmytalk


Lanzenschuh und TĂŒlle: (Photos vom Original oder von Rekos?)
http://i197.photobucket.com/albums/aa165/Kallimachos01/Vergina/DC000038732.jpg Quelle: Kallimachos Photobucketalbum

http://i197.photobucket.com/albums/aa165/Kallimachos01/Vergina/DC000014842.jpg Quelle: Kallimachos Photobucketalbum

Hat jemand Photos von der kleinen Spitze?

lg Stephan

P.S.: Ich möchte bald wieder beim Schorsch bestellen und mir unter anderem die Sarissateile machen lassen, vielleicht will sich ja jemand anschließen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Dezember 2009, 09:09 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4496
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Die fehlenden Maße wĂŒrde ich mir im Maßstab ausrechnen, wie das wohl die "AusgrĂ€ber" gemacht haben...... :wink:
Leider ist im Vergina Museum fotografieren verboten und die Publikationen zeigen meist nur die bekannten Bilder. Das einzig noch gute Bild anderer Spitzen das ich habe ist das
http://s197.photobucket.com/albums/aa165/Kallimachos01/Vergina/?action=view&current=vergweappyr.jpg

Prof. Andronikos hat selbst nach einiger Zeit seine erste Vermutung ĂŒber die lange Spitze angezweifelt. Von unseren Versuchen ausgehend wĂŒrde ich auch sagen, dass eine leichtere Spitze sinnvoll ist.

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sarissa
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Dezember 2009, 12:29 
Fabrica Augustana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:40
BeitrÀge: 96
Wohnort: Augsburg
Zitat:
Welche Spitze auf der Sarissa war ist nach wie vor eine Theorie, wir wissen es schlicht nicht.
Genau :)
Deswegen schrieb ich
Zitat:
Am ehesten
;)
Allerdings keine Theorie, bestenfalls eine Hypothese... ^^
Stefan: #Cacaius: Anschreiben, fragen was kostet, wenn macht.

_________________
Bonis nocet, qui malis parcit.
http://www.fabrica-augustana.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de