Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2007, 23:18 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 21:50
BeitrÀge: 543
Wohnort: 42699 Solingen
jau der Designer hats drauf... meinst du etwa .........feld !? :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 08:19 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 16:57
BeitrÀge: 268
Wohnort: Hannover
Ich habe viel Neues aus der Serie gelernt.
z.B.:
1. Wechsel der Reihen beim Kampf. (also hat Ars Dimicandi doch recht!)
2. Caesars Sohn war in Wahrheit von einem brutalen Trottel. (naheliegend)
3. Octavia war eigentlich lesbisch. Der frustierte Marcus Antonius mußte sich da doch mit Machtspielen ablenken.
4. Servilia war eigentlich lesbisch, Caesar kriegte keine Kinder hin. Fazit: Brutus war Ergebnis unbefleckter EmpfÀngnis.
5. Octavius bevorzugte schon frĂŒh Inzest, kein Wunder, was mit seiner Dynastie passiert ist. (mir war bisher nur bekannt, daß er sich als Jugendlicher fĂŒr eine Riesensumme an einen reichen Senator verkauft hat, aber das war wohl zu viel fĂŒr die Amis)
6. Viele Römer waren extrem vorgealtert.
7. Ein echter Römer trug schon immer eine Hose und StrĂŒmpfe.
8. Kleopatra war ein bemalter Junkie ohne große Nase (kann Asterix irren?).
9. Caesar hatte doch keine Stirnglatze!

_________________
Antinoos aka Wolfgang Zeiler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 15:08 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:43
BeitrÀge: 2419
Wohnort: 42659 Solingen
Darstellung: Miles Gregarius
Hmm

_________________
Bild
www.flavii.de ::: Forum Romanumque ::: www.erste-legion.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 15:15 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Ars Dimicandi hat bei dieser Serie in Bezug auf MilitÀr dort den wissenschaftlichen Berater gegeben!

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 15:16 
Schreiber
Schreiber
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 11:56
BeitrÀge: 283
Wohnort: Besigheim
mhm, gerade 4. könnte fĂŒr ein echtes Umdenken sorgen..... ich kann die BildĂŒberschrift schon lesen

Ein Poltern geht durch die Historiker... auf BBC lief eine Dokumentation nachdem Brutus das Ergebnis einer unbefleckten EmpfĂ€ngnis wĂ€re, Guido Knoop (Deutschlands bekanntester Historiker) hierzu: "Ich fand schon vor Jahren Beweise fĂŒr eine Parallel von Jesus und Brutus, es sind nicht nur die letzten beiden Buchstaben im Namen... erste Beweise fand ich vor 30 jahren wĂ€hrend ich an der Doku "Zeitzeugen: Deutschland 65 Jahre nach dem 2 Weltrkieg..." die diese Tage im ZDF lĂ€uft, gearbeitet habe... *rhababer sĂŒlz*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 17:36 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 22. Mai 2007, 17:22
BeitrÀge: 1414
Wohnort: CCAA
Darstellung: att. Hoplit, Samnit
Salvete,
Also mal ehrlich, ich habe mir nach der ersten halben Stunde der ersten Folge, den Rest erspart.
Was die fehlende AthentizitĂ€t anbelangt, die ist nicht zu vertuschen, und ich hab Ahnung in Sachen nichtauthentischer Film (Als Grund dafĂŒr reicht ein Wort: "Abigag").
Und was den Rest angeht, ich meine gut ok, Kostenfaktor und so, aber es ist doch wirklich nicht nötig Massenszenen zu zeigen wo kein Schwxxx richtig ausstaffiert wurde nur um die Leute sagen zu hören : Boah sind dat viele!
Und Ars Dimicandi als historische Beratung?
Valete
Strategos

_________________
Strategos a.k.a Willi Miesen a.k.a. Ariston

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 19:28 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 18:28
BeitrÀge: 95
Wohnort: Hamburg, Ahrensburg
Hab mich jetzt lange rausgehalten, aber ich muss meinen Senf doch mal in den Sauerkrauteintopf der gegenseitigen Liebe geben (schmeckt sonst nicht so gut ;) )

Hey Leute, es ist eine Fernsehserie, bloß eine Fernsehserie. Wer sie dumm findet, soll sie sich nicht ansehen und fertig. Ich fĂŒr meinen Teil finde Rome gut, weil ich einfach keine AnsprĂŒche stelle. Und ja, ich finde auch, dass Gladiator ein klasse Film ist (auch da stellte ich keine AnsprĂŒche und dann wird man auch nicht enttĂ€uscht).

Also beruhigt euch, macht euch 'nen netten Abend und diskutiert bitte ĂŒber wirklich wichtige Dinge, anstatt eure Zeit damit zu verschwenden, auf mittlerweile 3 Seiten darĂŒber zu lamentieren, wie dumm doch Rome ist.

So, das war mein Ehrensenf, musste sein :P

_________________
Titus Flaminius
alias
Steffen Raudies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 20:13 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Mit dem kleinen Unterschied, das hier ein historisches Thema aufgegriffen wurde und dem Zuschauer suggeriert, "Geschichtsunterricht" anzusehen.
Das Wort "authentisch" kommt in jedem Trailer und in jedem Spot und in jedem Merchandisingartikel vor.

Da sie es allen gestattet sich darĂŒber aufzuregen.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 21:59 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 7. September 2005, 19:17
BeitrÀge: 434
Wohnort: MĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒnster
Darstellung: SpĂƒÆ’Ă‚Â€tantike
Nur nebenbei... vorhin kam in den Nachrichten, dass in Rom Teile des Sets abgebrannt sind.

_________________
Publius Militates sine Cognomen
Legio Comitatenses Minervii
c/o Patrick Stritter

erst denken, dann schreiben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 22:31 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 21:50
BeitrÀge: 543
Wohnort: 42699 Solingen
...das war Nero.... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 23:57 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 28. MĂ€rz 2006, 19:04
BeitrÀge: 229
Dann macht ja im gegensatz zu den "Römern", in Rome wenigstens einer seine Arbeit. :D


Oder sollte man das so deuten, das die "echten" Römer die Serie auch nicht so toll finden :?


MfG,

Fidelus

_________________
Marcus Asprenas Fidelus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Samstag 11. August 2007, 07:32 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Galdiator find ich auch gut, wenn auch manchmal etwas arg pathetisch, sonst aber super.

Nervend ist bei Rome der Anspruch, es wÀre historisch recherchiert.
Und das Argument des Geldes: das IST die teuerste Serie aller Zeiten!?
Warum verpflichtet man nicht anstĂ€ndige Reenactment-Truppen, die bringen sogar die AusrĂŒstung mit!?
Hat man in Teilen ja auch getan....Ars Dimicandi, Synaulia...(ĂŒber die QualitĂ€t kann man natĂŒrlich diskutieren)

und verpflichtet einen Historiker, einen ArchĂ€ologen und einen ArchĂ€otechniker fĂŒr die Dreharbeiten...kostet nicht viel, gibt ja genug Arbeitslose.

Nein, statt dessen macht man fast alles klischeehauft neu!

Wie gesagt, StraßenzĂŒge, MĂ€rkte, Wohnungen...alles klasse.

Am meisten aber nervt mich etwas völlig anderes, dass die Protagonisten nĂ€mlich keine fĂŒnf SĂ€tze ohne irgendeinen FĂ€kalausdruck auskommen. Oder ist das die amerikanische PrĂŒderie, die hier ihre Vorstellung vom alten Rom wiedergibt?

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Samstag 11. August 2007, 08:44 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 28. MĂ€rz 2006, 19:04
BeitrÀge: 229
Zu dem Thema empfehle ich "Hollywoods Traum von Rom" von Marcus Junkelmann.

In dem Buch wird ja sogar dargelegt, das manche Filmemacher Historiker einstellen, nur um sie in der Danksagung zu erwÀhnen, "Bei der historischen Beratung half uns ....."

Wie heißt denn dieser Typ, der die Pfeifentaktik(Wechselnde Reihen im Gefecht), erfunden hat???
Ist der nicht Historiker??
Ich denke bei einer Doku standt das mal neben seinen Namen, oder gibt er das nur vor ???

MfG,

Fidelus

_________________
Marcus Asprenas Fidelus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Samstag 11. August 2007, 10:14 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 15:16
BeitrÀge: 2021
Wohnort: Köln
Darstellung: Pictor
nb. Im Stadtanzeiger stand heute, das der Set von "Rome" abgebrannt ist (Kurzschluss) ... das wÀre jetzt der, hm, wievielte Brand von Rom?
(der Set von "Ben Hur" steht angeblich noch, also nicht wundern wenn es fĂŒr eine evtl. dritte Staffel hauptsĂ€chlich um Wagenrennen geht)

_________________
VLG T.M.P./J.H.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Serie Rome
BeitragVerfasst: Samstag 11. August 2007, 13:13 
Togatus
Togatus
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 16. Juni 2006, 21:31
BeitrÀge: 131
Wohnort: Nuernberg
Also ich kann mich mit keinem der Charaktere identifizieren. Da sich aber am Ende der zweiten Staffel die meisten im Hades weiterstreiten koennen rechne ich mit keiner dritten Staffel. Ausser vielleicht wenn sie als Hauptcharaktere Wagenlenker nehmen.

Was wuerde ich als Hintergrund fuer einen antiken Film, eine antike Serie nehmen? Schwierig. Was immer geht sind Katastrophenfilme. Pompeji-Dokus sind praktisch sowas. Krimis wie die SPQR-Romanreihe geht auch, aber ich bezweifle, dass Detektive realistisch sind. Eine gute Verfilmung des goldenen Esels waere bestimmt sehenswert.

cepasaccus

_________________
kitty mea felis octodecim annos nata requiescat in pace. me per plurima vita comitabat. laeta mihique gaudium erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de