Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Montag 18. August 2008, 14:52 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 19:04
BeitrÀge: 90
Wohnort: Vindobona
also prinzipiell, wĂŒrde zumindest ich gerne mitexercieren,

aber 1) ich glaube kaum das wir noch genug platz fĂŒr militĂ€rausrĂŒstung haben... :|
2) unser "auftrag" ist dort die fibleschmiede, und die ist sehr konzentrations-, u. zeit-raubend...


also schauma mal :wink:

_________________
lg tobi

Legio XIII GEMINA
et
Triballi Thrakes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Dienstag 19. August 2008, 16:04 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Mittwoch 25. April 2007, 15:42
BeitrÀge: 219
Wohnort: Nord-West-Schweiz
Ist auch kein Wunder bei den Volksmassen......!!!! :eyes:

Aber eben, vielleicht wollt ihr ja etwas abschalten, und bei uns einmal kurz den LegionÀr ausleben (die Vitis unseres Centurios wird sich sichert freuen :twisted: ).
MĂŒsstet aber eure AusrĂŒstung dabeihaben, da bei uns nichts vor ist...

Schauen wir mal.... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Oktober 2008, 13:18 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. MĂ€rz 2008, 23:22
BeitrÀge: 290
Wohnort: Edemissen
Darstellung: Miles
Kleiner Erfahrungsbericht zum Tragen der Segmentata im Gefechtsformation.

Im Abschlußlager der Flavii im September hatte ich die Gelegenheit meine Segmentata wĂ€hrend einer Marsch und GefechtsĂŒbung zu tragen.

Das Tragen an sich ĂŒber lĂ€ngere Zeit war so weit kein Problem, bis auf die Druckstellen auf den Schultern/Schlusselbeinen, die man sich zuzieht, wenn man keine Subamalia (bzw. Schulterpolsterung) trĂ€gt.
Ansonsten fĂŒhlt man sich in der Segmentata rundum sicher.

Dies war ein Trugschluß da auch die Seg. Bereiche hat, die mit einer Langen Stoßwaffe gut zu erreichen sind. Insbesondere der vordere Schulter/Oberarm/Brustbereich, was ich schmerzlich erfahren musste.
Hierbei ist anzumerken, dass es fĂŒr den Gegner schwieriger ist, wenn das Scutum fast an die Schulter reicht, und man sich etwas seitlich stellt. Dann schrenkt aber der Wangenschutz des Helmes die Sicht nach vorne ein.

Im Formationskampf und VorrĂŒcken mit den Scuta habe ich die Erfahrung gemacht, dass es nicht einfach ist die Linie zu halten, wenn man vom Gegner attakiert wird. Beim gemeinsamen VorrĂŒcken in Linie empfand ich es noch schwieriger, weil man geneigt ist den Gegner ebenfalls zu attakiern, und sich dann aus der Formation löst, was zur Folge hat, das man seitlich massiv angegriffen werden kann.

Fazit: Die Schutzwirkung der Seg. ist gut, hat aber seine Grenzen. Insbesondere der o.g. Bereich ist relativ ungeschĂŒtzt, wenn man sich ungeschickt anstellt.

Volle Treffer auf die Schinen im Bristbereich werden gut absorbiert und tun nicht weh

Die Seg. schrenkt etwas in der Bewegung ein und erschwert das Atmen, wenn man tief Luft holen muß.

So weit erstmal, vielleicht fÀllt mir oder anderen noch etwas dazu ein.

Valete
Probatius Alexander

_________________
Die MittelmĂ€ĂŸigen sind auf Dauer die erfolgreicheren!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2009, 10:20 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 21:40
BeitrÀge: 20
Wohnort: Perleberg
Darstellung: LegionĂƒÆ’Ă‚Â€r/Gladiator
salve!

wie verhindert ihr eigeintlich den flugrost bei eueren lorica`s?
ich meine was benutzt ihr zum einfetten/einschmieren/einölen?
gibt es da ein bestimmtes öl oder bekomm ich sowas auch in normalen geschÀften wie super/baumarkt oder so?
hab meine segmentata jetzt ein halbes jahr, und was sich da jetzt so langsam abzeichnet finde ich nicht so toll...sieht aus wie rostigefingerabdrĂŒcke... :?
beim helm allerdings nicht so (liegt wohl daran das ich ihn öfters poliere)

klar, wobei ich denke mit etwas rost sieht es vieleicht etwas authentischer aus...
aber zuviel muß ja auch nicht sein :)

_________________
Mut heißt, Schmerzen und Tod zu verachten! - Tacitus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2009, 10:58 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. MĂ€rz 2008, 23:22
BeitrÀge: 290
Wohnort: Edemissen
Darstellung: Miles
Salve,

du kannst in der Regel normalse Öl und Gleitmittel aus dem Baumarkt dafĂŒr nehmen. Ich allerdings beforzuge Knochenöl (Waffenöl) das ist SĂ€urefrei und behĂ€lt einen schönen film auf dem Metall.
Nach jedem Gebrauch solltest du deine Segmentata vorher reinigen und dann einölen.
Achte darauf, dass die Segmentata bei einem Lager nach dem Gebrauch von Feuchtigkeit befreit wird und leg sie nicht einfach so auf den Boden. Morgens ist der Boden feucht und die Feuchtigkeit schlÀgt sich auf dem Metall nieder.

Denke auch daran, die Lederriemen gut einzufetten.

Vale

QNC

_________________
Die MittelmĂ€ĂŸigen sind auf Dauer die erfolgreicheren!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2009, 11:42 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 08:54
BeitrÀge: 14
Wohnort: Holtum /Wegberg
Darstellung: Hoplit 550 bc
Hallo Lucius

ich nutze schon seit 11 Jahren fĂŒr meine Waffen, Helme und Kettenhemden Balistol und bin vollstens damit zufrieden!
Normales Öl aus dem Baumarkt (WD40 heißt es glaube ich) kann ich nicht empfehlen. Da hatte ich enorme Probleme mit!
Und, wie Abenader schon anmerkte: Trocken halten und möglichst nicht mit den Fingerchen drauf rumpatschen bzw. dann direkt abwischen

Beste GrĂŒĂŸe

Tjarske aka Mikion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2009, 11:55 
Einsteiger
Einsteiger
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 18. Februar 2008, 18:23
BeitrÀge: 69
Wohnort: Oberhausen
Eine Mischung aus Pottasche, Kreidegrund und Olivenoel, mit einem groben Wolllappen in kreisenden Bewegungen aufgetragen pflegt das Eisen wunderbar.
O.K. man kann auch Stahlwolle und Ballsitol verwenden ;-)

Off Topic
@ Abenader
Zitat:
... Hierbei ist anzumerken, dass es fĂŒr den Gegner schwieriger ist, wenn das Scutum fast an die Schulter reicht, und man sich etwas seitlich stellt. Dann schrenkt aber der Wangenschutz des Helmes die Sicht nach vorne ein. ...


Etwas seitlich sich in seinem Schild zu bewegen ist nicht nur normal, sondern die einzig effektive Lösung die ganze Schutzwirkung auszunutzen!
Schrenken dich deine Wangenklappen ein, dann passt dein Helm nicht richtig.
Es kann auch sein, das du einfach nur mehr ĂŒben mußt um die richtige Position zu finden.

Zitat:
... Im Formationskampf und VorrĂŒcken mit den Scuta habe ich die Erfahrung gemacht, dass es nicht einfach ist die Linie zu halten, wenn man vom Gegner attakiert wird. Beim gemeinsamen VorrĂŒcken in Linie empfand ich es noch schwieriger, weil man geneigt ist den Gegner ebenfalls zu attakiern, und sich dann aus der Formation löst, was zur Folge hat, das man seitlich massiv angegriffen werden kann....


Üben, ĂŒben, ĂŒben und nur nach Befehl handeln! Jeder Ausbruch aus der Formation, und sei er nur so lang wie der halbe Unterarm, macht alle BemĂŒhungen zu nichte.
Den Feind erreichst du schon, keine Sorge. Doch nur geschlossen hast du eine Chance zu ĂŒberleben.
Reagiert die Formation nicht rechtzeitig auf einen Flankenangriff, so trifft den Miles keine Schuld. Denn das ist der Job des Centurios. Er muß reagieren, ebenso wie er darauf zu achten hat wann er den Befehlt zum Abwurf der pila und den Nahkampf befiehlt.
Die Formation ist heilig, darf niemals gestört werden. Und wer da meint einen Egofilm zu fahren, sollte ich immer wieder ins Bewusstsein rufen, das jeder Soldat nur so gut ist, wie er Befehle umsetzen kann.
(basiert auf meine Erfahrungen aus dem Linienkampf im Freefigth (battlereenactent))

_________________
... die Letzten beissen die Hunnen!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loricae segmentatae
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2009, 14:34 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 21:40
BeitrÀge: 20
Wohnort: Perleberg
Darstellung: LegionĂƒÆ’Ă‚Â€r/Gladiator
da danke ich euch drein schon mal rechtherzlich fĂŒr die rasche antwort... :)

Abenader hat geschrieben:
Denke auch daran, die Lederriemen gut einzufetten.


ich gehen dann mal davon aus, das die dann nicht so schnell porös werden.
oder?

gruß lucius

_________________
Mut heißt, Schmerzen und Tod zu verachten! - Tacitus


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de