Forum Romanumqe
http://board.flavii.de/

Leinenzelt
http://board.flavii.de/viewtopic.php?f=23&t=2733
Seite 1 von 1

Autor:  Lucius Licinus Cultellus [ Dienstag 15. Februar 2011, 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Leinenzelt

Weiß einer wo man bezahlbare und auch brauchbare Leinenzelte finden kann? Ich suche eines welches man im Lager auch einsetzten kann ohne wieder mit Kritik überschüttet zu werden.
Bisher hab ich nur welche bei thorsschmiede gefunden. Bin mir aber nicht sicher.

Autor:  Sigurd [ Dienstag 15. Februar 2011, 19:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Hallo Lucius Licinus Thrax

Nun... hier gibt es zwar Leinenzelte , aber keine Legionärszelte (was Du wahrscheinlich suchst..). Sehr gute Qualität - der Preis ist höher , aber da hat man eben was für sein Geld.

Nicht hauen , wenn ich jetzt auch Baumwoll Artikel vorschlage .
Besagte Firma die Du nennst bekommt seine Ware , so viel ich weiss (einmal ein Zelt gekauft , Päckchen kam - aber es stand "SüdWest" darauf) eben von jenen
in der Klammer. Nur halt dann teurer . Ob es jetzt auch noch so ist , weiss ich aber nicht:
http://www.sued-west.com/Historische-Zelte/660
Legionärszelte:
Baumwolle; einfach :
http://www.sued-west.com/historische_ze ... zelt/10180
Baumwolle , teuer:
http://www.sued-west.com/historische_ze ... dard/10712
Obiges Zelt erinnert mich an ein Wedge Tent - ein wenig halt.
Wenn man das Alu-gestänge gegen Holz austauscht , und vergißt das es Baumwolle ist .....na ja, würde es auch gehn , oder wäre es ein absolutes No Go?.
http://www.sued-west.com/Historische-Ze ... ench/10521

----Dies schreib ich jetzt bewußt bissig . Nicht in den falschen Hals bekommen. Eigentlich Off-Topic da ja nur nach Quellen , nicht nach Meinungen gefragt wurde. Dafür entschuldige ich mich beim Thread-Verfasser-------------------
:wink:
Wegen dem Contubernium und nicht belegten Material wie Baumwolle:
Wenn 8 Mann rein müssen um dem historischen Gegebenheiten genüge zu tun , könnte man auch gleich ein großes nehmen und den Preis durch 8 teilen , wenn nicht und es ein Einzelzelt werden soll , ist es eh egal ob Leinen oder nicht da - so viel ich darüber weiss- Einzelzelte für Mannschaften genausowenig belegt sind wie Baumwollzelte,.
:wink:
------------Nur so ein Gedanke --------------------------------------------

Autor:  Lucius Licinus Cultellus [ Dienstag 15. Februar 2011, 20:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Sigurd hat geschrieben:
Wegen dem Contubernium und nicht belegten Material wie Baumwolle:
Wenn 8 Mann rein müssen um dem historischen Gegebenheiten genüge zu tun , könnte man auch gleich ein großes nehmen und den Preis durch 8 teilen , wenn nicht und es ein Einzelzelt werden soll , ist es eh egal ob Leinen oder nicht da - so viel ich darüber weiss- Einzelzelte für Mannschaften genausowenig belegt sind wie Baumwollzelte,.

------------Nur so ein Gedanke --------------------------------------------


Danke für die Hinweise, du hast natürlich recht, ich suche ein kleines Zelt. Schon klar, dass die nicht belegt sind aber ich will mich mit meinem Zelt lediglich an die vorhandenen Zelte anpassen und nicht zu sehr aus dem Rahmen fallen. Mit der Baumwolle bin ich mir aber hinsichtlich der Belastbarkeit nicht so sicher.

Autor:  Sigurd [ Dienstag 15. Februar 2011, 20:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Nun , ich habe selber ein Baumwollzelt und ein mein Bekannter ein Leinenzelt:
Das Baumwollzelt hat mich trotz tagelanger starker Regenfälle nie im Stich gelassen, sollte es schwächeln wird es halt nachimprägniert(mußte ich aber noch nie ) , Das Material hat einen Schimmelschutz (einen gewissen) . Sollte es mal Naß transportiert werden , ev. nach einem naßen Lager geht es auch noch . Nur über Nacht bildet sich leichter Schimmel. Aber nicht schlimm--
Nicht A durch Baumwolle und Imprägnierungen.
Meist billiger als Leinen..

Leinen :
Auch dieses Zelt blieb dicht trotz der gleichen Regenfälle.
Braucht man natürlich nicht Nachimprägnieren da es dicht wird durch aufquellen der Faser. Wird dabei sehr schwer , trocknet sehr langsam , sehr Schimmelanfällig
da nicht imprägniert.
teurer als Baumwolle .
Dafür halt A...

So jedenfalls meine Sicht und Erfahrungen....

Autor:  Lucius Licinus Cultellus [ Dienstag 15. Februar 2011, 20:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Ich denke über die verschiedenen Varianten nach, nochmals mein Dank für die Info

Autor:  Septimus Acilius Musca [ Donnerstag 28. Mai 2015, 11:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Wie siehts mit den Abmessungen aus? habe hier verschiedene gefunden,mir schwebte so 3x3,5x 2 m vor ,allerdings möchte ich meines selber nähen... habe auch schon jemanden gefunden der günstig guten Stoff( Segeltuch/ Canvas) herstellt,so würde der stoff um die 120 € kommen komplett.
An den Maßen habe ich bei den Seitenwänden sowohl 60 cm als auch 100 cm gefunden.
ich möchte meines dazu nutzen sowohl als Schlafzelt da ich damit rechne das Noi jetzt öfters mitfährt,wir im hinteren Teil unsere schlafstelle haben und ich abgetrennt durch einen variabelen Vorhang nach vorne hin einen Schauraum habe für den Mediziner ( Tisch ,Stuhl,kleiner Schrank,HängeÖllampe ect...)

Bitte kurz um info zu meinen Maßen

Autor:  ATHINEOS [ Donnerstag 28. Mai 2015, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Will jemand mein A Zelt ? Ich Verkaufs. Dachte an 85 Euro die Holz Heringe sind nicht mit dabei. Kauft euch die aus eisen eh besser, aber die seile zum spannen sind mit. 4 mal benutzt. Lager.b.zw. gebrauchspuren leicht vorhanden. Im Sack zum verschnùren neuwertig sag ich mal. Bild ist ein Demo Bild ist das gleich nur halt nicht meins vorne und hinten natürlich verschließbar. Willste ??

Dateianhänge:
3072.png
3072.png [ 330.43 KiB | 15777-mal betrachtet ]

Autor:  Tertius Mummius [ Donnerstag 28. Mai 2015, 17:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Ich kann ja mein Kastenzelt nur empfehlen … es ist zwar tagsüber etwas offen, aber dafür bestens als "Workshop" geeignet und mit ein paar Modifikationen an der Klappe vorne (Laschen zum Verschließen) ist es das beste und komfortabelste, was ich je hatte.
http://iurl.no/11961

Außerdem kann man ähnliche Konstruktionen in dieses Fresco hinein- bzw. wieder herausinterpretieren: http://de.wikipedia.org/wiki/Pompeji#/m ... _riots.jpg

Autor:  Marcus Mentellius Sermonius [ Donnerstag 28. Mai 2015, 21:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

salvete,

wir hatten hier im Forum mal eine lange Diskussion ob Stoffzelte oder Lederzelte authentisch sind. Festzuhalten ist das nur Lederzelte nach gewiesen sind, Stoffzelte sind nur durch sogenannte Sachkritik "nachzuweisen", aber eigentlich kann Sachkritik nur negative Beweise bringen - also wenn man auf der sicheren Seite sein will muss es Leder sein. Wenn man die Nachteile des Leders nicht hinnehmen will (Preis, Pflegeaufwand, Empfindlichkeit, Dunkelheit, Gewicht, stickig, ...) dann ist der Unterschied ob man Baumwolle oder Leinen für das Zelt verwendet zweitrangig und höchstens noch das sprichwörtliche Feigenblatt.

valete
Sermonius

Autor:  Caius Claudius Calvus [ Freitag 29. Mai 2015, 08:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Salvete,

na, ich glaube, Leder oder Zeltstoff steht hier schon nicht mehr zur Diskussion. Zwei unserer Contuberniumszelte haben die Maße 3,50mx3,00mx1,90m. Die Seitenwände sind 60 cm hoch. Wichtig für uns (IMHO) ist Einheitlichkeit (blödes Wort) im Sinne unserer Lager. Nichts fänd ich blöder als ein braunes Lederimitat. Die erhöhten Seitenwände sind nicht schlecht. Du kannst ja ein Schild ans Haus machen: "VALETVDENARIVM" ;-)

Valete

Calvus

Autor:  Septimus Acilius Musca [ Freitag 29. Mai 2015, 16:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Athineos,danke aber ein A-Zelt besitze ich bereits...
Ja leder,äh ,ne ist wenn unbezahlbar und alle haben bei uns ein Segeltuchzelt... ,ne braun war erst von mir im sinne gedacht es mit brauner Farbe zu bestreichen um auch eine Imprägnierung zu erhalten,aber eigentlich ist mir die Farbe völlig schnurz,reinweiss tuts auch...
Ja die Maße wie sie Klaus anführte,ich würde lieber zu den 1 M Seitenwänden tendenzieren.

Autor:  Miles [ Montag 1. Juni 2015, 09:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Auch unsere Zelte sind aus "modernem" Material. Die Gründe hat Marcus Mentellius sehr gut beschrieben...

Die Masse unserer Zelte ist 3 auf 3m, gemäss Unterlagen beruhend auf den Lederfunden von Vindolanda.
Die Firsthöhe ist knapp 2m.

Da wir mit den am Stange zu kaufenden Zelte nicht zu frieden waren, lassen wir diese nach unseren Vorstellungen herstellen. Als Stoffmaterial verwenden wir dicken, wetterfestes Segeltuch (es gibt nichts peinlicheres, als all die Gruppen, die ihre Zelte beim ersten Regentropfen mit Plasikplanen abdecken müssen...).

Somit kann ich euch mit gutem Gewissen diese Adresse angeben:
http://www.tipi.de

Autor:  Tiberius Claudius Maximus [ Sonntag 14. Februar 2016, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Leinenzelt

Ad miles: Wieviel hat denn dein Zelt gekostet?

Valete

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/