* Anmelden   * Registriere dich... * FAQ    * Suche   * Mitglieder
Aktuelle Zeit: Sonntag 21. Januar 2018, 10:28

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleidung
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Oktober 2005, 03:48 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Da mir vor kurzem klar wurde, dass mich in diesem Bereich so einiges an WissenslĂŒcken quĂ€lt und Recherche bitter nötig ist, dachte ich, wĂ€re es sinnvoll langsam ĂŒber derartige Dinge zu sprechen.
Literaturempfehlungen ausdrĂŒcklich erwĂŒnscht.

Erstmal die Grundbegriffe.
Die meiste mir vorliegende Literatur ist veraltet (Der kleine Pauly z.B. bietet da nur einen spÀrlichen Artikel aus den 20ern), also nur her mit Verbesserungen und ErgÀnzungen.

Herrenbekleidung:

Chiton (auch als Exomis, also die rechte Schulter frei), wurde gegĂŒrtet getragen, existierte in verschiedenen LĂ€ngen.

Chlaina, Mantel, doppelt oder einfach gelegt. Wird zum himation.

Chlamys, ein kurzer Schultermantel, der mit einer Fibel befestigt wurde.

Es gibt zwar scheinbar recht viele Formen von Schuhen, von einer flachen Sohle mit ein paar Riemen bis hin zu Stiefeln, so scheinen die Soldaten und Bauern doch meist, wie auch die Athleten, barfuß unterwegs gewesen zu sein.
Demosthenes beschreibt die Schuhe der spartanischen Hopliten als "haplai", einsohlig

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Oktober 2005, 11:06 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Wichtig ist:

die altgriechischen Begriffe bezeichnen in jener Epoche oft die Materialien der Bekleidung, nicht unbedingt ihren Zuschnitt.

peplos: Gewand aus Wolle
chiton: Gewand aus Leinen o.Ă€.

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Oktober 2005, 19:13 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 16:23
BeitrÀge: 4410
Wohnort: Speyer
Darstellung: Makedonomachos
Hi Talos,

ausser dem altbekannten Connolly "Die antike Stadt", hab ich hier noch auf die schnelle einen Link zu dem Thema:
http://www.costumes.org/history/100page ... reece1.htm

ErgĂ€nzed kann ich als AnschauungsbĂŒchlein Greek and Roman Fashions von Tom Tierney empfehlen. Ist zwar eher ein Malbuch , aber mit antiken Vorlagen und macht einfach spass zum blĂ€ttern :D

Jiassas

_________________
Philippos

Athina Itonia
Bild
Bild
“I have never seen before something more terrible than the Macedonian phalanx”
Plutarch “Life of Aemilius Paulus”


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Oktober 2005, 23:16 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Danke fĂŒr die Hilfen.
Militiades, leider ist ja der Connolly nicht besonders ausfĂŒhrlich und auch schon in die Jahre gekommen. Die Seite ist zwar nett, aber die Bilder sind auch schon aus den 2ßern und der Stand des Wissens dementsprechend.

Susanna hat mir ein recht neues Werk der C.H. Beck Werke empfohlen, ich muß nur noch den genauen Titel finden.

Das Problem ist ja nicht nur der Schnitt, sondern auch die Verwendung, das Material und die Details. Das alles interessiert mich derzeit brennend.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Oktober 2005, 08:47 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Hier ist noch ein Link:
http://www.nmb.bs.ch/NaturmuseumBasel/F ... meset.html

Muschelseide wurde auch in Pompei als Textilrest nachgewiesen.
Es gibt sie nicht mehr, aber ich habe vor 2 Tagen handgewebtes (!) Imitat erstanden. Wer braucht noch welches?

Ich habs mir fĂŒr die Upper-Class-Darstellung einer HetĂ€re/Musikerin gekauft.
Ist so ziemlich das seltenste zu bekommen, also melden, wenn gewĂŒnscht!

:wink:

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 15. November 2005, 14:35 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Noch ein paar KleidungsstĂŒcke, ĂŒber die man mehr Infos gut gebrauchen kann:
perizoma - Eine Art Kilt, laut Secunda aus dicht gewebter Wolle.

spolas - eine Art Wintertunica, dicht gewebt mit möglichem Schutzeffekt

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Schnittmuster
BeitragVerfasst: Samstag 10. Dezember 2005, 00:14 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 21:03
BeitrÀge: 1445
Wohnort: Ratingen
Moin,
hat denn eigentlich mal jemand ein (oder mehrere) Schnittmuster fĂŒr einen Chiton oder irgendwelche clevere RatschlĂ€ge?
Ich hab in der NĂ€he meiner Arbeit einen Stoff Restposten Laden entdeckt, der unter anderem auch Wollstoffe und Leinen hat, fĂŒr zum Teil sehr schmale Preise. Da wĂŒrde ich dann schon gerne mal das Thema Chiton angehen.

Leos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Dezember 2005, 08:55 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Da musst du dann auch auf die Webart und die Art der FĂ€rbung achten.
Köperwebung geht, bitte nicht unbedingt FischgrÀt,
das ist fĂŒr Griechenland nicht so der Hit.

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 3. MĂ€rz 2006, 20:51 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Montag 27. Februar 2006, 22:39
BeitrÀge: 14
Wohnort: Hamburg-Altona
Vielleicht interessant:

Anastasia Pekridou-Goretzki: Mode im antiken Griechenland, MĂŒnchen 1989 (auch schon etwas Ă€lter), ISBN 3 406 33908 5

Bespricht Rohstoffe, Verarbeitung und Verwendung. Tiberius, war das das, was Dir empfohlen wurde?

_________________
T Flavius T f Artemidorus
d.i. Volker C. Bach

introite, et hic dii sunt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 3. MĂ€rz 2006, 21:40 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
BeitrÀge: 3128
Wohnort: Swisttal
Exakt, vielen Dank auch, wir hatten den Buchtitel auch im Internen (fĂŒr nichtmitglieder der Hetairoi nicht sichtbaren) schon gefunden, und einige von uns haben es sich zugelegt.
Leider vergaß ich es hier einzutragen. Trotzdem vielen Dank, sehr nett von dir :)

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 14:31 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 09:56
BeitrÀge: 1121
Wohnort: Vindobona / AT
Tib. Gabinius hat geschrieben:
Noch ein paar KleidungsstĂŒcke, ĂŒber die man mehr Infos gut gebrauchen kann:
perizoma - Eine Art Kilt, laut Secunda aus dicht gewebter Wolle.


Sorry falls ich mich jetzt als Gravedigger mit necroposting unbeliebt mache, aber es passt gut dazu.

Hat vl jemand Infos dazu? Hat jemand einen gemacht und Bilder davon ?
Ich denke angesichts der Temperaturen im Moment wÀre ein perizoma nicht so schlecht : )

So wie Theseus hier links im Bild

Vielen Dank schonmal vorab !

_________________
"Es is so kalt.. aber der Mantel is sooo schwer"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleidung
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 16:57 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 13:50
BeitrÀge: 558
Wohnort: 4400 Steyr
Darstellung: pontischer Barbar
Also mir ist das sehr recht, vor allem wenn mal auch außerhalb des RAT darĂŒber geredet wird, vielleicht werden dann auch die MissverstĂ€ndnisse von meiner Seite aus weniger (obwohl ich das Buch von der Pekridou-Gorezki gelesen hab). Perizoma hatte ich bspw. gar nicht gekannt. Aber als Wickelrock wĂŒrde der vielleicht funktionieren so wie hier:http://picasaweb.google.com/GentesDanubii/Heuneburg072009AntikesBallspiel#5355083003548521890 http://picasaweb.google.com/GentesDanubii/Heuneburg072009AntikesBallspiel#5355081896477336706 Das war damals nur eine spontane Idee weil der orange Lodenmantel so schön stabil ist und irgendwie ein GefĂŒhl von Schutz und StĂŒtzung gibt (mir zumindest vor allem wegen dem Wulst im Tailienbereich) wenn man ihn so trĂ€gt. Wenns das als belegtes KleidungsstĂŒck gibt solls mir nur recht sein :D .

Da am Rat in den Lino-threads ja immer darĂŒber diskutiert wird ob der Lino jetzt mit Spola gemeint ist oder nicht hab ich schon gar nicht mehr daran gedacht aber vielleicht ist damit ja auch diese Art Fellchiton gemeint die man manchmal auf Vasenmalereien sieht und die separat und unter Linos getragen werden, bspw. wie der Reiter hier: http://www.triballi-thrakoi.at/

lg Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleidung
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 17:57 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 09:56
BeitrÀge: 1121
Wohnort: Vindobona / AT
Naja im RAT findet man auch nicht wirklich Infos darĂŒber ausser das (od bin ich einfach nur zu blöd ?)

Danke Dain fĂŒr deine Bilder! Kommt sehr gut an die Sache ran!

_________________
"Es is so kalt.. aber der Mantel is sooo schwer"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleidung
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Juli 2009, 16:42 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
BeitrÀge: 83
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: ProvinzialrĂƒÆ’Ă‚Â¶merin
in drei der letzten Hefte von Pax et Gaudium interessante Reihe ĂŒber griechische Kleidung

Div Vorlagen in Spezialhefte ua Kelten von Kafunkel

M.Pausch: die römische Tunika (viel Infos zu Clavi), sehr Interessant viel Bilder und mit Schnittmuster resp einfachen Vorlagen

Ebenso Infos aus Museum in Augst CH, Schnittmuster sind runterladbar

ich suche DRINGEND das Buch "die Tracht der römischen Matrona" vonB.Scholz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleidung
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Juli 2009, 16:45 
Hetairoi
Hetairoi
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juli 2009, 09:56
BeitrÀge: 1121
Wohnort: Vindobona / AT
Zitat:
in drei der letzten Hefte von Pax et Gaudium interessante Reihe ĂŒber griechische Kleidung

und die enthalten Infos ĂŒber das perizoma ?
lg

_________________
"Es is so kalt.. aber der Mantel is sooo schwer"


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de