Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regenschutz
BeitragVerfasst: Samstag 8. April 2006, 22:12 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
BeitrÀge: 751
Hallo,

was trug man in der Antike um sich gegen Regen zu schĂŒtzen?
- Einen Mantel, klar - aber aus welchem Material
gewalkte Wolle ?
Wachstuch ?
Tuch aus nicht entfetteter Wolle ?
einen Ledermantel ?
eine Leder-Gurgel ?

Gibt es irgendwelche Funde, oder Überlieferungen, oder ist man auf
AnalogschlĂŒsse angewiesen ?

Valete
Marcus

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 9. April 2006, 14:40 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 28. MĂ€rz 2006, 19:04
BeitrÀge: 229
Hallo,

gibt es nicht ein Mosaik oder ein Wandbild, was sowas Àhnliches wie einen Regenschutz oder Mantel zeigt???

Ich glaube aber das war nicht aus deiner Epoche.

Ich schaue mal nach ob ich die Abbildung finde.

Vale

Marko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. April 2006, 09:12 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Wolle wurde gewalkt mit Seife und BĂŒrste.
Funktioniert und impregniert prima.
Hab ich auch gemacht mit meiner Paenula.

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. April 2006, 22:08 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 2. Dezember 2005, 16:38
BeitrÀge: 139
Wohnort: KĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚Â¶ln
"gugel" ist Mittelalter, aber in römischer Zeit gibts etwas Àhnliches, die Cuculli. elbige sind
a) auf einer Wandmalerei (Provinenz mir unbekannt, wird im Buch nicht erwÀhnt), schÀtzungsweise 2. Jhd., ganz vorne im Buch "Die Römer in Deutschland" von Thomas Fischer
b) auf Katakombenmalereien des 4. Jhds in Rom
c) als figĂŒrliche Darstellungen in diversen Bronzestatuetten zu finden

Die genauen daten hab ich grad net im Kopf, und Scannen kann ich hier auch net..sorry.

Jedenfalls sind die Dinger konzipiert wie eine Gugel, nur viel LĂ€nger und ohne Zipfel. Sie gehn bis zur HĂŒfte und sind bis dorthin auch komplett geschlossen, d.h. man lĂ€uft dann nach dem "keine HĂ€nde - keine Kekse"-Prinzip durch die Gegend. Als Material ist gewalkte Wolle anzunehmen, und zwar keine hochwertige weiße, den sie sind immer braun dargestellt. Außerdem ist das ganze sowieso sklaven- und Bauernbekleidung, denn wer anderes muss bei Regen nicht draußen rumlaufen...höhö... :D Außer Soldaten :D :D :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2006, 09:48 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
http://www.rete-amicorum.de

Andreas trÀgt so etwas sehr kleidsam.
:D

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. April 2006, 07:28 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 19. November 2005, 18:12
BeitrÀge: 490
Wohnort: MĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒnster
...Hm,war Leder_Gurgel nicht die Schwester von Lederschtrumpf ? :roll:

_________________
Authari
Leg. Comitatenses MINervii





...aus nachvollziehbaren GrĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚ÂŒnden wurde das tragen von Pickelhauben bei den Ballontruppen untersagt..


...Arschbacken und Kuchenbacken... sind beides backen, haben aber trotzdem nichts Gemeinsam...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. April 2006, 23:25 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
BeitrÀge: 751
Susanna hat geschrieben:
Wolle wurde gewalkt mit Seife und BĂŒrste.
Funktioniert und impregniert prima.
Hab ich auch gemacht mit meiner Paenula.


Ab wann kannten die Römer Seife ?

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 15. April 2006, 01:42 
Interessiert
Interessiert
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Freitag 2. Dezember 2005, 16:38
BeitrÀge: 139
Wohnort: KĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€šĂ‚Â¶ln
Hm, soweit ich weiß, seit dem freundlichen kontakt mit Germanen.

Statt Seife tuts aber auch Warmes wasser und viel mehr schrubben - oder so sachen wie das sog. "Seifenkraut", rosablĂŒhende kleine, unscheinbare Pflanze, hat aber auch reinigende Wirkung.

Wollwalkereien sind aber schon seit frĂŒhrömischer Zeit bekannt. In großen Becken wurde der Stoff in warmem Wasser ge"walkt", d.h. es wurde krĂ€ftig drauf rumgetrampelt (stellt euch mal die schwimmhĂ€ute der dortigen Arbeiter (= Sklaven) vor...uaaa). Obs noch andere zusĂ€tze gab, wie z.B. Urin etc. ist mir nicht bekannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 15. April 2006, 20:08 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
BeitrÀge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: MusikarchĂƒÆ’Ă‚Â€ologie
Du kannst auch mit Kalk eine basische Lösung herstellen,
riecht nur nicht sehr gut.
:wink:

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er weiĂƒÆ’Ă†â€™Ăƒâ€ŠĂ‚Âž alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 15. April 2006, 22:13 
Neuling
Neuling
Offline

Registriert: Montag 27. Februar 2006, 22:39
BeitrÀge: 14
Wohnort: Hamburg-Altona
cuculli gibts auch in Leder bzw Fell (Fellseite nach innen), was sogar aus Moorfunden belegt ist (allerdings dann aus dem Barbaricum).

Dann gab es natĂŒrlich immer noch den allseitzs beliebten Kapuzenmantel (paenula, mglw. byrrus oder caracallus, und wer den genauen Unterschied herausarbeiten kann, kriegt 'n Keks). Wahrsacheinlich meist aus Wollstoff, obwohl manche Autoren nach Textquellen auch von Leder ausgehen (das MWN einzige gefundene Exemplar ist aber aus Wollköper).

Auch die Schutzwirkung einer palla, eines sagum bzw einer chlamys wĂŒrde ich aber nicht ganz vernachlĂ€ssigen.

_________________
T Flavius T f Artemidorus
d.i. Volker C. Bach

introite, et hic dii sunt


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.JĂŒngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de