Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 19. April 2008, 14:39 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 23:22
Beiträge: 290
Wohnort: Edemissen
Darstellung: Miles
Danke f√ľr die Hinweise!

Welche Stoffe wurden denn verwendet.Mir sind außer Schafswolle und Leinen keine weiteren Stoffarten bekannt.

Vermitlich auch vereinzelt Baumwolle, allerding habe ich noch von keinem Nachweis gehört.

Welche webarten wurden den bevorzugt? Fein, grob, sehr grob, sehr fein?

_________________
Die Mittelmäßigen sind auf Dauer die erfolgreicheren!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 19. April 2008, 19:11 
Schreiber
Schreiber
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 28. März 2006, 19:04
Beiträge: 229
Ich hab in einem Buch gelesen das 2 % der in Palmyra gefunden Spätantikentextilien Baumwolle verarbeitet wurde.

Quelle kann ich bei bedarf nachreichen. Ich bin ja im Internat, von daher habe ich hier nicht alle meine B√ľcher zur verf√ľgung.


MfG,

Marko

_________________
Marcus Asprenas Fidelus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2008, 07:25 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarch√É∆í√ā¬§ologie
Auch wurde Baumwolle in den Textilresten von Pompeii gefunden.
Zudem gab es Seide und Nesselstoffe.

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er wei√É∆í√Ü‚Äô√ɂĶ√ā¬ł alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2008, 16:49 
Miles Gregarius
Miles Gregarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:57
Beiträge: 751
salvete

Zu Thema "Schwarz" ist noch zu bemerken das ein sattes, tiefes schwarz wie wir es
heute kennen fr√ľher nur durch eine Dreifachf√§rbung zu erzielen war (blau,gelb,rot).
Die immer zitierte Färbung mit Galläpfeln - im Mittelalter auch als Schlechtfärberei
bekannt - ergibt eher ein Dunkelgrau.
Bei nicht gefärbten Stoffen, also Stoffen aus schwarzer Wolle, ist zu
ber√ľcksichtigen das hier wahrscheinlich die Nachfrage nach tiefschwarzen,
(prestigetr√§chtigen ?) Stoffen den Preis hochgetrieben haben d√ľrfte.
Diese Aussagen gelten belegbar f√ľr das sp√§te Mittelalter, aber √§hnliche
Mechanismen d√ľrften auch in der Antike gegolten haben.
Entsprechend sollte man mit "Schwarz" vorsichtig sein und lieber ein dunkles Grau
wählen bzw. eine wohlhabende Person darstellen.

valete
Sermonius

_________________
Marcus Mentellius Sermonius


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2008, 10:24 
Musica Romana
Musica Romana
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2005, 15:02
Beiträge: 840
Wohnort: Hagenow
Darstellung: Musikarch√É∆í√ā¬§ologie
Da hst du nat√ľrlich Recht. ^^

Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, daß wenn man mit einem historisch schwarz gefärbten Gewand in der Sonne steht, man immer die Grundfarbe sieht. Bei Indigo schimmert dann z.B. das Kleid bläulich.

Es gibt noch eine F√§rbemethode mit Kohle, Urin und weiteren Zutaten. Einen Beleg f√ľr die Antike hinsichtlich dieser kenne ich aber nicht. Nur f√ľr den mittelalterlichen Orient. :roll:

_________________
Ein Genie lernt alles, von jedem.
Der Intelligente lernt vom Genie und aus seinen Erfahrungen.
Der Dumme lernt nichts...., er wei√É∆í√Ü‚Äô√ɂĶ√ā¬ł alles besser.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 23. Mai 2008, 15:39 
Tesserarius
Tesserarius
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Montag 5. September 2005, 18:47
Beiträge: 3128
Wohnort: Swisttal
Zur Diskussion sei mal wieder etwas beigetragen.
Tacitus, Historien II,89 betont:
Zitat:
ante aquilas praefecti castrorum tribunique primi centurionum, candida veste


Übersetzen ließe sich das in etwa:
Vor ihren Adlern die Lagerpräfekten, die Tribunen und die Primipilares (also die ersten Centurionen), in weißem Staat / in weißer Bekleidung.

Hier wird betont, dass eben diese in weiß einzogen, danach folgt eine Schilderung der restlichen Truppe in der wortwörtlich gesagt, dass auch diese prächtig wirkte und glänzte. Kein Hinweis auf eine bestimmte Farbe, geschweige denn weiß.
Domaszewski sah bereits fr√ľher darin ein besonderes recht, das der albata decursio.

Um es mit Obmann zu sagen:
Zitat:
Es wird allgemein angenommen, da√ü nicht die Farbe des Gewandes oder jegliche Ar textiler Uniform, sondern wahrscheinlich die Ausr√ľstung selbst Unterscheidungsmerkmal war.


N. Fuentes dagegen trug eine ganze Reihe Soldatendarstellungen zusammen, die in der Masse weiße oder besser bräunliche - weiße tunicae zeigen, was der Behauptung Domaszewskis zumindest gewisse Vorbehalte entgegenbringen läßt.

Polychromuntersuchungen an einzelnen Soldatengrabsteinen weisen jedoch einen reichlichen Gebrauch verschiedener Farben auf, die sowohl im Bereich der Textilien als auch der Ausr√ľstung und den Hintergr√ľnden vorlagen.

_________________
Wer war froher als Neanth, da er sich Meister von diesem wundervollen
Instrumente sah, wodurch er, ohne das mindeste von der Musik zu
verstehen, der Erbe des Talents eines Orpheus zu sein glaubte! - Lukian

Tib. Gabinius Primus
alias Talos
alias Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juli 2008, 12:39 
Interessiert
Interessiert
Offline

Registriert: Sonntag 13. Juli 2008, 17:23
Beiträge: 85
Wohnort: Nahe Vitodurum Schweiz
Darstellung: Provinzialr√É∆í√ā¬∂merin
Zum Leinenfärben. Ist nach einen Tannin und nachher Alaunbeize leicht möglich. Je nach Färbemittel (zB Blauholz) und Eisen/Kupfersulfat sind satte Farben möglich. Auf naturbraunem Leinen habe ich ein tiefes Anthrazit erreicht und das hält auch nach dem Waschen.

Frage wäre, ob zB der Brennesselstoff zur Römerzeit noch präsent war.


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Template by L.J√ľngel - Forum Romanumque - Flavii e.V. 2012
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de